Inzidenzzahl steigt weiter an

Corona: Sommerwelle nimmt Fahrt auf

Ein Abstrich für den Coronatest wird genommen (Symbolbild).
+
Ein Abstrich für den Coronatest wird genommen (Symbolbild).
  • Frank Michalczak
    VonFrank Michalczak
    schließen

Gesundheitsamtsleiter Jens Pfitzner rät zur Maske im Innenbereich.

Von Frank Michalczak

Jens Pfitzner leitet seit einigen Monaten als Nachfolger von Dr. Frank Neveling das Gesundheitsamt.

Remscheid. Die Corona-Inzidenzzahl nähert sich wieder Rekordwerten. An diesem Dienstag meldete die Stadtverwaltung 930,8 Infektionen pro 100 000 Einwohner, bezogen auf die vorausgegangenen sieben Tage. Ist es da angeraten, bei den diversen Volksfesten, Konzerten und sonstigen Veranstaltungen Nähe zu den Mitmenschen zu suchen? „Die Leute können feiern - jedenfalls an der frischen Luft und mit ein bisschen Abstand“, stellt Jens Pfitzner, Leiter des Remscheider Gesundheitsamts, heraus. Zur Vorsicht rät er jedoch im Innenbereich, Maske zu tragen.

Die aktuelle Entwicklung mit den deutlich wachsenden Infektionszahlen sei ein Beleg dafür, dass die Pandemie unberechenbar bleibe. „Mit einem solchen Anstieg im Sommer habe ich nicht gerechnet“, erklärt der Behördenchef, der angesichts der zurückgehenden Testbereitschaft vermutet, dass das aktuelle Infektionsgeschehen noch viel ausgeprägter ist als der berechnete Inzidenzwert. Dabei sei die vorherrschende Virusvariante zwar hochansteckend, führe aber offenbar nur in wenigen Fällen zu einem dramatischen Verlauf.

„Das gleicht einem Blick in die Glaskugel.“

Jens Pfitzner, Gesundheitsamtsleiter zum weiteren Verlauf der Pandemie

Aktuell sind 26 Menschen so schwer erkrankt, dass sie in Remscheider Krankenhäuser behandelt werden. Das sind vergleichsweise wenige angesichts der hohen Zahl infizierter Menschen: „Keiner dieser Personen ist intensivpflichtig“, berichtet die Sprecherin der Stadt, Viola Juric, in ihrem täglichen Corona-Bericht. Den letzten Todesfall musste sie am 14. Juni vermelden.

Zuvor war ein 78-jähriger Remscheider mit einer Virus-Infektion verstorben. Seither wird die Zahl der Sterbefälle in Zusammenhang mit der Pandemie auf 276 beziffert. Zum Schutz kann weiterhin die Impfung beitragen. Die Stadt Remscheid bietet die zweite Boosterimpfung bereits für Menschen ab 60 Jahre an.

„Wer jünger ist und eine Vorerkrankung hat, sollte sich vom Hausarzt beraten lassen“, empfiehlt Jens Pfitzner. Genesene sollten ebenfalls nach einem halben Jahr nach überstandener Infektion über eine neuerliche Impfung nachdenken.

Wie sich die Pandemie im weiteren Verlauf des Jahres entwickelt, lasse sich kaum abschätzen. „Das gleicht einem Blick in die Glaskugel“, beschreibt der Leiter des Gesundheitsamts. Ein Faktor wird sein, inwiefern die aktuellen und neuen Impfstoffe vor den Virus-Varianten schützen, die im Herbst und Winter vorherrschen.

Unterdessen ist bereits bei fast jedem dritten Menschen in Remscheid das Virus festgestellt worden. 36 881 Personen wurden seit Beginn der Pandemie positiv auf das Corona-Virus getestet. Die Dunkelziffer dürfte deutlich höher liegen.

Alle weiteren Nachrichten zur Corona-Lage in Remscheid finden Sie in unserem Live-Blog.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Energie: Der Lagebericht löst Unbehagen aus
Energie: Der Lagebericht löst Unbehagen aus
Energie: Der Lagebericht löst Unbehagen aus
Familiencafé vereint die Generationen
Familiencafé vereint die Generationen
Familiencafé vereint die Generationen
Einkaufen im Süden: Aldi-Areal wird zur einzigen Option
Einkaufen im Süden: Aldi-Areal wird zur einzigen Option
Einkaufen im Süden: Aldi-Areal wird zur einzigen Option
Gassen oder Krause: SPD hat am Samstag gewählt
Gassen oder Krause: SPD hat am Samstag gewählt
Gassen oder Krause: SPD hat am Samstag gewählt

Kommentare