Kinoerlebnis in Remscheid

Cinestar baut aus - Blockbuster haben für gute Auslastung gesorgt

Jörg Bender leitet das Cinestar Remscheid. Er sagt: „Sie können Heimkino nicht mit der Erlebnisatmosphäre im Kino vergleichen.“ Archivfoto: Roland Keusch
+
Bequemes Kinoerlebnis: Cinestar-Remscheid-Leiter Jörg Bender hat es sich schon mal gemütlich gemacht. Zum nächsten Gast bleibt übrigens ein Platz frei. Das Ticketsystem berücksichtigt dies bei der Buchung automatisch. Am Sitzplatz darf die Maske abgenommen werden – damit die Gäste auch Popcorn und Cola genießen können.

Das Remscheider Kino bietet fernab vom regulären Programm spezielle Vorstellungen. Ein breiteres Angebot bedeute mehr Attraktivität für den Standort.

Von Melissa Wienzek

Das neue Jahr sorgt bei Jörg Bender gleich für doppelte Freude: Zum einen starten im Cinestar nun wieder besondere Specials, zum anderen halten die Fans dem Remscheider Standort die Treue. Und das in Pandemiezeiten. „Es ist für uns wirklich eine große Überraschung, dass es doch so viele Kinoliebhaber und Filmfans gibt“, freut sich der Theaterleiter. Auch wenn das Kino am Bahnhof aufgrund von Corona nicht seine volle Kapazität ausnutzen könne, sei man absolut zufrieden. Gerade Blockbuster wie „Spider-Man“, „James Bond“ oder „Matrix“ hätten für eine gute Auslastung gesorgt.

Neben dem regulären Programm bietet Remscheids einziges Kino aber noch einiges nebenher. Das Ziel: „Mit den verschiedenen Angeboten können wir jeden einzelnen Besucher noch besser ansprechen“, erklärt Jörg Bender. Ein breites Angebot sorge schließlich für mehr Attraktivität – und sichert damit auch den Remscheider Standort. Wir geben einen Überblick.

Türkische Filmreihe ist wieder im Programm: „Türk filmleri“

Für Fans von türkischen Filmen: Die Reihe kehrt zurück ins Cinestar Remscheid. Ab Donnerstag, 6. Januar, steht hier das Action-Drama „Kesisme: Iyi Ki Varsin Eren Bulbul“ in türkischer Sprache samt Untertiteln täglich um 17.15 Uhr auf dem Programm, zusätzlich von Donnerstag bis Samstag auch um 22.45 Uhr. „Die türkische Filmreihe hatten wir auch vor Corona schon, nur wurden wegen des Lockdowns in der Türkei erst mal keine neuen Filme gedreht“, erklärt Jörg Bender, den es „in den Fingern gejuckt hat“, endlich wieder mit „Türk filmleri“ in Remscheid an den Start zu gehen „Ein Highlight für uns.“ Übrigens habe man punktuell auch russische oder polnische Filme im Programm.

Meisterwerke zurück im Kino: „Best of Cinema“

Das Cinestar bringt mit der Reihe „Best of Cinema“ jeden ersten Dienstag im Monat, jeweils 19.30 Uhr, Meisterwerke zurück auf die Leinwand. Nachdem Agatha Christie bereits am Dienstag den „Tod auf dem Nil“ beschworen hat, geht es weiter mit diesen Klassikern: „Mulholland Drive“ am 1. Februar, „ Total Recall – Totale Erinnerung“ am 1. März, „Grüne Tomaten“ am 5. April.

Liveübertragung klassischer Konzerte: die „Met“

Für Musikliebhaber bietet das Cinestar ebenfalls etwas: die „Metropolitan Opera live“, kurz „Met“. Dabei präsentiert das Kino live Sternstunden der Oper aus den USA. „Billiger kommen Sie nicht nach New York“, sagt Jörg Bender. Die „Met“-Reihe erfreue sich großer Beliebtheit. Demnächst stehen an: 29. Januar, 19 Uhr: Verdis „Rigoletto“, 12. März, 19 Uhr: Strauss‘ „Ariadne auf Naxos“, 26. März 17 Uhr: Verdis „Don Carlos“, 7. Mai, 19 Uhr: Puccinis „Turandot“, 21. Mai, 19 Uhr: Donizettis „Lucia di Lammermoor“, 4. Juni, 19 Uhr, Deans „Hamlet“.

Für Ballett-Liebhaber: Bolshoi

Ebenfalls sehr beliebt: das Bolshoi-Ballett, das live übertragen wird. Am 23. Januar wird „Jewels“ gezeigt, am 6. März „Schwanensee“, am 1. Mai „Die Tochter des Pharaos“.

Für die ganze Familie: die Reihe „Happy Family“

Bei dieser Sonderveranstaltung zahlen Eltern, die Kinder unter zwölf Jahren begleiten, auch nur den Kinderpreis. Am 16. Januar startet die Vorpremiere von „Sing – die Show deines Lebens“ mit Buster Moon & Co, am 20. Januar startet der Film dann regulär.

Für einen gepflegten Mädels-Abend: „Cinelady“

Ein „Highlight für die Damen“ kündigt Jörg Bender für den 2. Februar an. Dann zeigt das Cinestar in der Reihe „Cinelady“ den Film „Wunderschön“ von und mit Regisseurin Karoline Herfurth – gegen Bodyshaming und für Spaß am Leben. Dazu gibt es ein Glas Prosecco gratis. Aber nur für Frauen.

Lass dich überraschen: „Sneak-Preview“

Jeden Montag heißt es: Überraschung. Denn was bei der „Sneak-Preview“ gezeigt wird, wissen die Gäste nicht. Sowohl Blockbuster als auch Filme, die eher selten den Weg ins Programm finden, werden gezeigt. Wieder am 10. Januar, 20 Uhr.

Die Spielregeln

Es gilt 2G mit Nachweispflicht. Den Wohlfühlabstand von einem freien Platz zwischen den Sitzen berücksichtigt das System bei jeder Buchung automatisch. Es empfiehlt sich, Tickets online zu kaufen.

cinestar.de/kino-remscheid

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Gebrauchtwagen werden auch in Remscheid zur Mangelware
Gebrauchtwagen werden auch in Remscheid zur Mangelware
Gebrauchtwagen werden auch in Remscheid zur Mangelware
„Gefahrenpotenzial“: Hasten hat noch einen weiteren Schandfleck
„Gefahrenpotenzial“: Hasten hat noch einen weiteren Schandfleck
„Gefahrenpotenzial“: Hasten hat noch einen weiteren Schandfleck
Corona: Fünfthöchste Inzidenz in Deutschland- Quarantänen für Kita-Gruppen und Klassen
Corona: Fünfthöchste Inzidenz in Deutschland- Quarantänen für Kita-Gruppen und Klassen
Corona: Fünfthöchste Inzidenz in Deutschland- Quarantänen für Kita-Gruppen und Klassen
Das DOC ist nicht an den Richtern in Leipzig gescheitert
Das DOC ist nicht an den Richtern in Leipzig gescheitert
Das DOC ist nicht an den Richtern in Leipzig gescheitert

Kommentare