Politik

CDU bleibt bei der Premiere unter sich

„Erreichbar“, das neue Kommunikationsformat der Remscheider Christdemokraten, feierte im Garten des Hotels Fischer seine Premiere.
+
„Erreichbar“, das neue Kommunikationsformat der Remscheider Christdemokraten, feierte im Garten des Hotels Fischer seine Premiere.

Neues Kommunikationsformat wird von den Bürgern noch nicht angenommen.

Von Peter Klohs

Remscheid. Am Mittwochabend fand die Premiere des neuen Kommunikationsformats der Remscheider CDU statt: Unter dem Motto „Erreichbar“ fanden sich im Garten des Hotels Fischer in Lüttringhausen mehr als 15 männliche und weibliche Christdemokraten zusammen, um Fragen von Interessierten entgegenzunehmen und sie möglichst schnell zu beantworten. Interessierte Bürger blieben bei der Premiere allerdings aus.

„Ich hatte die Idee für dieses Format gemeinsam mit Freunden“, erzählt Remscheids CDU-Chef Mathias Heidtmann. „Die Parteien sind im Allgemeinen ja im Wahlkampf unterwegs. Davon wollten wir weg und auch im sogenannten Alltag für die Menschen in Remscheid erreichbar sein. Die Bürger stellen Fragen – und bekommen von uns zumindest ein Getränk und eine Antwort.“ In Bezug zum Getränk sei der Wortteil „Bar“ nicht zufällig Bestandteil des Namens.

Fast alle prominenten Remscheider Christdemokraten waren in Lüttringhausen vor Ort und saßen in gemütlicher Runde beisammen. Die Gespräche drehten sich um die Frage, warum selbst im Hochsommer und bei 30 Grad im Schatten einige der Bahnhöfe und Haltepunkte im Bergischen, so zum Beispiel der Haltepunkt Lüttringhausen, auch tagsüber durch Dutzende Strahler erleuchtet werden. Der Parteivorstand versprach, dem nachzugehen.

Auch fiel auf, dass die Remscheider CDU sich kaum bemerkbar zum verbotenen verkaufsoffenen Sonntag in Lennep geäußert habe. „Wir haben eine Pressemitteilung dazu verfasst“, sagte der Lenneper Bezirksbürgermeister Markus Kötter. „Die war, ich gebe es zu, sehr freundlich formuliert, aber das können wir halt auch.“

Nächste Termine in Lennep und im Südbezirk

Dass interessierte Gäste am Mittwoch nicht den Weg nach Lüttringhausen fanden, sah Mathias Heidtmann gelassen. „Das neue Format muss sich erst einmal etablieren“, sagte der Remscheider CDU-Vorsitzende. „Es ist doch schön, dass wichtige Vertreter unserer Partei hier und heute ungezwungen zusammensitzen und diskutieren können.“

Das neue Kommunikationsformat soll künftig einmal monatlich stattfinden. Die nächste Möglichkeit für interessierte Bürger, das Format „Erreichbar“ zu besuchen, ergibt sich am Samstag, 29. Oktober, wenn die CDU in Lennep zu Gast sein wird. Am Mittwoch, 23. November, wird das neue Kommunikationsformat dann im Südbezirk vorgestellt.


erreichbar@cdu-remscheid.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Weihnachtstreff: Das soll als Ersatz für die Eisbahn kommen
Weihnachtstreff: Das soll als Ersatz für die Eisbahn kommen
Weihnachtstreff: Das soll als Ersatz für die Eisbahn kommen
Bayram Ö. wegen versuchten Totschlags angeklagt
Bayram Ö. wegen versuchten Totschlags angeklagt
Bayram Ö. wegen versuchten Totschlags angeklagt
Wochenmärkte in Remscheid kämpfen ums Überleben
Wochenmärkte in Remscheid kämpfen ums Überleben
Wochenmärkte in Remscheid kämpfen ums Überleben
Die Erben der Corona-Proteste: So ticken die Donnerstagsspaziergänger
Die Erben der Corona-Proteste: So ticken die Donnerstagsspaziergänger
Die Erben der Corona-Proteste: So ticken die Donnerstagsspaziergänger

Kommentare