BZI

Tag der offenen Tür bietet Orientierung und freie Stellen

Ausbilder Murat Acir (l.) und Geschäftsführer Alexander Lampe werden an zwei Tagen Firmen und Maschinen vorstellen. Foto: Alexandra Dulinski
+
Ausbilder Murat Acir (l.) und Geschäftsführer Alexander Lampe werden an zwei Tagen Firmen und Maschinen vorstellen.

BZI lädt zum Austausch mit Firmen ein

Von Alexandra Dulinski

Remscheid. Lange Zeit waren Ausbildungsmessen und Berufsorientierung nicht möglich. Um Schulabgängern und Fachkräften, die an Fortbildungen interessiert sind, Hilfe bei der Orientierung zu bieten, lädt das Berufsbildungszentrum der Industrie (BZI) an der Wüstenhagener Straße zum Tag der offenen Tür ein.

Am Freitag und am Samstag, 12. und 13. November, stellen sich insgesamt 45 Firmen und Betriebe in den Räumen des BZI vor und werben um neue Auszubildende, darunter Firmen wie Vaillant, Bayer, Gedore, Hazet und Dehoga. Zahlreiche freie Ausbildungsstellen haben die Firmen im Gepäck. „Da sind wir ruckzuck im dreistelligen Bereich“, sagt BZI-Geschäftsführer Alexander Lampe. „Damit sind wir größer als in den Jahren zuvor.“

Erstmalig werden am Freitagvormittag rund 400 Schüler die Gelegenheit bekommen, in Workshops das praktische Arbeiten kennenzulernen. „Gerade die vernachlässigten Schüler, die in der Berufsorientierung im letzten Jahr allein gelassen wurden, können praktische Erfahrung sammeln“, erklärt Lampe – von Drahtbiegen bis Serviettenfalten. Denn das Erleben sei wichtig, die Geräusche beim Schweißen zu hören, die Dämpfe zu riechen, weiß Lampe. Das funktioniert im Digitalen nicht. Auch darüber, wie eine Bewerbung auszusehen hat und welche Fördermöglichkeiten es gibt, können sich die Interessierten im BZI informieren.

Ebenfalls das BZI kennenlernen können Fachkräfte, die sich für eine Schulung oder einen Fortbildungslehrgang interessieren. „In Live-Präsentationen zeigen wir, wie die Maschinen laufen, welche Programme wir schulen und wie man das gefördert bekommt“, sagt Alexander Lampe. Damit informiert das BZI über Weiterbildungsmöglichkeiten unter anderem in Bereichen wie 3D-Druck, CNC-Technik und Steuerungstechnik.

Diese Schwerpunkte werden vorwiegend am Samstag präsentiert. Gespräche mit Auszubildenden auf Augenhöhe für Schüler sind ebenso möglich wie mit Ausbildern, die erklären können, wo die Chancen für die eigene persönliche Entwicklung in einer Fortbildung liegen. „Wir wollen den Mut fördern, sich hier einzuschreiben“, fasst Lampe zusammen.

An beiden Tagen gilt die 3G-Regelung. Im gesamten Gebäude besteht Maskenpflicht. Informationen zu den teilnehmenden Firmen und ein Programmplan unter:

www.bzi-rs.de

Freitag, 12. November, 8 bis 17.30 Uhr und Samstag, 13. November, 11 bis 16 Uhr, Wüstenhagener Straße 18-26

Lernen von den Praktikern: Ein Pilotprojekt bringt Azubis mit Partnern aus ihrer Branche zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut
Abellio gibt die S 7 Ende Januar auf
Abellio gibt die S 7 Ende Januar auf
Abellio gibt die S 7 Ende Januar auf

Kommentare