Abstimmung

Bürgerpreis: Hans-Willi Oberlis kümmert sich um Pilger

Nimmt Pilger in Empfang: Bürgerpreis-Kandidat Hans-Willi Oberlis ist dazu unter anderem im Lennep Laden im Einsatz. Foto: Doro Siewert
+
Nimmt Pilger in Empfang: Bürgerpreis-Kandidat Hans-Willi Oberlis ist dazu unter anderem im Lennep Laden im Einsatz.

Für die Auszeichnung von Stadtsparkasse, RGA und Radio RSG können Interessenten bis 30. Mai abstimmen.

Von Frank Michalczak

Remscheid. Hans-Willi Oberlis bekleidet ein Ehrenamt, das ihm viele internationale Kontakte beschert. Im Lennep Laden an der Berliner Straße begrüßte er schon Gäste aus Schweden, Litauen und sogar Neuseeland, die bei ihm ihre Pilgerpässe abstempeln ließen. Denn Lennep ist beim Bergischen Jakobsweg Station auf der Route zwischen Beyenburg und Altenberg. „Dies hat seine Ursprünge im Mittelalter. Unsere heutige Stadtkirche war damals dem Heiligen Jakobus gewidmet“, berichtet der 74-Jährige über den Apostel der Pilger.

Remscheid: Bürgerpreis 2021

Oberlis ist für die Lenneper schon seit seiner Jugend im Einsatz. Jahrzehntelang war er bei der Freiwilligen Feuerwehr aktiv, in den 1980er Jahren als Zugführer. Seit 2007 wirkt er beim Verein Lennep Offensiv mit, der durch Feiern, Werbe- und Marketingaktionen den Ort stärken will. 2017 rief Oberlis die Lenneper Pilgerfreunde mit ins Leben, die Interessenten vielfältige Angebote unterbreiten – von geführten Wanderungen, Gruppenreisen zum Jakobsweg nach Spanien bis hin zur Übernachtungsmöglichkeit im Pilgerlager oberhalb der Gaststätte Kirchenwirt. Sein Engagement wird nun gewürdigt – mit einer Nominierung für den Bürgerpreis 2021.

Kameradschaftsdenken bei der Feuerwehr gelernt

Der gebürtige Lenneper sieht sich dabei als Mannschaftsspieler, wie er sagt. „Das Kameradschaftsdenken wurde mir bei der Feuerwehr mit auf den Weg gegeben. Es ist die Erkenntnis, dass man ohne den anderen nichts ist“, erklärt der 74-Jährige, der jeden Dienstag von morgens bis abends im Lennep Laden steht, sich um Bestellungen und Abrechnungen kümmert.

In dem kleinen Geschäft von Lennep Offensiv können die Besucher jede Menge Souvenirs entdecken. Dazu zählt eine große Auswahl an Postkarten ebenso wie die Kaffeetasse mit dem Lennep-Aufdruck. Wer möchte, kann Pilgersteine erwerben oder historische Fotos der Altstadt erkunden. „Mit mir zusammen kümmern sich weitere 13 Mitarbeiter um den Laden. Sie alle sind sehr engagiert“, hebt Oberlis hervor, dem sein Netzwerk in Lennep sehr am Herzen liegt.

„Das geht auf das Jahr 2010 zurück, als wir erstmals ein Pilgerfest in der Altstadt feierten.“

Hans-Willi Oberlis über die Anfänge der Pilgerfreunde

Dazu zählt auch Thomas Schmittkamp. Unter der Regie des Vorsitzenden von Lennep Offensiv entstanden im Laufe der Jahre immer neue Initiativen. Der Verein Lenneper Lichter kümmert sich um die festliche Beleuchtung der Stadtkirche in der Weihnachtszeit, der Verein Lenneper Brunnen um die Wasserspiele in der Altstadt. Und auch die Pilgerfreunde erwuchsen als eigenständiger Verein aus Lennep Offensiv. „Das geht auf das Jahr 2010 zurück, als wir erstmals in der Altstadt ein Pilgerfest feierten. Damals führten zwei Stafettenläufe aus Skandinavien und vom Baltikum nach Santiago de Compostela, wo der Jakobsweg endet – und auf den beiden Strecken lag Lennep als Zwischenstation“, blickt Hans-Willi Oberlis zurück. Es war der Beginn einer langen Tradition. Denn fortan sollte Lennep Offensiv regelmäßig Wanderern Feste bieten, und das vor der Kulisse der Altstadt.

Seit 2017 sind dafür die Lenneper Pilgerfreunde zuständig, die sich damals als eingetragener Verein formierten. Oberlis übernahm den Vorsitz, als Stellvertreter stand von Anfang an Dr. Gerhard Wollnitz und als Kassierer Wolfgang Haagen an seiner Seite.

Das Team bietet seit 2019 auch eine Herberge an. Vier Betten stehen Wanderern zur Verfügung. Wer oberhalb des Kirchenwirts übernachten will, zahlt eine Spende an die Pilgerfreunde. „Der Zuspruch war wirklich gut. Das aber war vor der Pandemie. Momentan ruht der Betrieb ja leider auch bei uns“, erklärt Oberlis, der hervorhebt, dass ohne das Engagement vieler Mitstreiter in der Altstadt nichts zu bewegen wäre.

Exemplarisch nennt er das Solinger Unternehmen Gartengestaltung Erbe, das im Frühjahr, Sommer und Herbst für die Blumen im historischen Stadtkern sorgt. Oder auch die drei Gastronomen, die in der Altstadt Pilgermahlzeiten zu einem vergünstigten Preis anbieten. Oder das Team der „Putzteufelchen“, das im Pilgerlager über dem Kirchenwirt für Ordnung sorgt.

Ehefrau Ulrike steht engagiert an seiner Seite

Nicht nur dabei ist auch seine Ehefrau Ulrike im Einsatz: „Ohne sie könnte ich das alles gar nicht machen. Sie ist quasi mit der Schreibmaschine groß geworden und nimmt mir so viel ab. Und wenn mal zwei Kuchen pro Bäckerin für ein Fest gefragt sind, backt sie, falls erforderlich, auch mal eben acht“, erklärt der Lenneper, der sein Arbeitsleben bei der Barmag verbracht hat.

Er sei viel auf Montage unterwegs, sagt er. Offensichtlich war es aber nirgendwo so schön wie in Lennep, wo Hans-Willi Oberlis weiterhin zum Zusammenhalt beiträgt – im Lennep Laden, als Organisator von Festen, Leiter der Gruppenreisen und vielem mehr.

ABSTIMMUNG

Zur Teilnahme an der Abstimmung reicht ein Klick im Internet. Die Abstimmungsphase hat am Montag, 17. Mai, begonnen und endet am Sonntag, 30. Mai – unter www.rga.de/buergerpreis

Wir versichern Ihnen, dass Ihre persönlichen Daten sowie die Daten genannter Dritter nur im Rahmen des Remscheider Bürgerpreises verwendet werden. Eine Nutzung zu Werbezwecken o. ä. erfolgt nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Zugausfälle bei Abellio wegen Bauarbeiten
Zugausfälle bei Abellio wegen Bauarbeiten
Zugausfälle bei Abellio wegen Bauarbeiten
Motorradfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Motorradfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Motorradfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Corona: Inzidenz steigt auf 75,3 - 17 Neuinfektionen
Corona: Inzidenz steigt auf 75,3 - 17 Neuinfektionen
Corona: Inzidenz steigt auf 75,3 - 17 Neuinfektionen

Kommentare