Tradition

Trompeten-Konzert vom Rathausturm hat mittlerweile Kultstatus erreicht

Marc und Sebastian Brüninghaus spielten wieder eine halbe Stunde live. Die Markt-Besucher freuten sich über die alten Weihnachtslieder.

Von Sabine Naber

Sebastian (l.) und Marc Brüninghaus stimmten vom Turm aus aufs Fest ein. Die Zuhörer fanden es schade, sie nicht zu sehen.

Remscheid. Es ist seit Jahrzehnten eine schöne Tradition, dass am Samstag vor dem Heiligen Abend zu einem kleinen Weihnachtskonzert auf den Rathausplatz eingeladen wird. Und dem konnten die Besucher und Beschicker des Remscheider Weihnachtstreffs ab 14 Uhr lauschen, denn die Zwillinge Sebastian und Marc Brüninghaus bliesen vom Rathausturm aus auf ihren Trompeten eine halbe Stunde lang weihnachtliche Lieder.

Auch wenn die Musiker nicht zu sehen waren, weil Nebelschwaden den Turm umwaberten, und das nasskalte Wetter nicht unbedingt für eine adventliche Stimmung sorgte, blieben die Menschen stehen, guckten nach oben und hörten altbekannte Lieder, wie „Kommet ihr Hirten“, „O Tannenbaum, O Tannenbaum“ „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ und „Leise rieselt der Schnee“. „Jedes Jahr kommen wir zum Turmblasen von Lennep hier her. Das gehört bei uns einfach zur Adventszeit dazu“, erzählte Hildegard Schnell und applaudierte nach jedem Lied. Besonders schön sei, dass die Trompeter die alten Weihnachtslieder spielten. „Früher waren ja auch der Arzt Dr. Paur und die Alm-Brüder dabei“, kann sie sich noch gut erinnern.

„Ich bin nur wegen der Musik heute hier. Die stimmt mich so schön auf die Weihnachtszeit ein. Schon seit 20 Jahren lasse ich mir das nicht entgehen“, zeigte sich auch Renate Nitzge ganz begeistert vom kleinen Konzert. Sie habe lange beim Bergischen Frauenchor Grenzwall gesungen, und früher sei man immer gemeinsam zum Turmsingen gekommen. „Mir ist in dieser Coronazeit überhaupt nicht nach Weihnachten zumute“, machte Ehemann Hans Wolfgang Nitzge deutlich. Aber der Musik zuhören zu können, sei ja trotzdem immer schön. „Wir wollten eigentlich hier nur ein Fischbrötchen essen. Vom Turmblasen haben wir noch nicht gehört, erleben das heute zum ersten Mal“, sagte Ulla Schreiner und bedauerte, dass man die Musiker gar nicht sehen konnte.

Für die Sockenstand-Betreiber Annette und Horst Klemann gehört das Remscheider Turmblasen allerdings schon längst zur Adventszeit dazu. „Wir kommen inzwischen seit 38 Jahren mit unserem Stand her. Und das Konzert gehört hier einfach hin“, ist Horst Klemann überzeugt. Er weiß auch, dass viele Besucher an diesem Tag allein wegen der Musik zum Rathausplatz kommen.

Remscheider Arzt Dr. Henning Paur hatte die Idee

Die Idee zu dieser Traditionsveranstaltung hatte vor knapp 30 Jahren der verstorbene Remscheider Arzt Dr. Henning Paur. Zunächst spielte er viele Jahre lang gemeinsam mit den Alm-Brothers, später auch mal mit den Musikern der Bergischen Symphoniker Rainer Bürk und Sven Berendson.

Unser Artikel vom 18.12.2021

Brüder blasen Adventsklänge vom Turm

Die Brüder Sebastian und Marc Brüninghaus spielten am Samstag vor der Kulisse des Remscheider Weihnachtstreffs ab 14 Uhr vom Rathausturm auf ihren Trompeten eine halbe Stunde lang weihnachtliche Lieder.

Marc (l.) und Sebastian Brüninghaus spielen wieder.

Remscheid. Das Turmblasen verbreitet bereits seit über einem Jahrzehnt weihnachtliche Stimmung auf dem Theodor-Heuss-Platz. Die Stadt streamte live auf Facebook. -mw-

Rubriklistenbild: © Roland Keusch

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Klinikchefin: „Wir müssen uns 2022 neu aufstellen“
Klinikchefin: „Wir müssen uns 2022 neu aufstellen“
Klinikchefin: „Wir müssen uns 2022 neu aufstellen“
Seniorin um fünfstelligen Betrag betrogen
Seniorin um fünfstelligen Betrag betrogen
Seniorin um fünfstelligen Betrag betrogen
In dieser Familie wird der gute Geschmack mitvererbt
In dieser Familie wird der gute Geschmack mitvererbt
In dieser Familie wird der gute Geschmack mitvererbt
Corona: Inzidenz liegt über 600 - Neue Quarantäne-Regeln
Corona: Inzidenz liegt über 600 - Neue Quarantäne-Regeln
Corona: Inzidenz liegt über 600 - Neue Quarantäne-Regeln

Kommentare