Touristenattraktion in Müngsten wurde offiziell eröffnet

Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start

Die ersten Gruppen ließen sich am Sonntag gerne auf das Abenteuer ein. Freie Termine für Touren sind leicht online zu finden.
+
Die ersten Gruppen ließen sich am Sonntag gerne auf das Abenteuer ein. Freie Termine für Touren sind leicht online zu finden.

Ein gigantisches Bauwerk bewundern, den Adrenalinrausch herausfordern, einfach etwas zusammen unternehmen.

Von Julia Wodara

Die Brücke ist mit 107 Metern Höhe zweifellos eine Attraktion im Bergischen Land. Jetzt einmal mehr.

Remscheid. „Jeder wird den Brückensteig aufgrund einer anderen Tatsache gut finden, aber alle sind irgendwie begeistert – das sind die Rückmeldungen, die wir bekommen.“ Das sagt Søren Walla anlässlich der Eröffnung der neuen Attraktion, bei der die Müngstener Brücke erklommen werden kann. Für Walla und Gottfried Engelhard als Entwickler und Betreiber endet damit auch endlich die zehnjährige Vorbereitungsphase, bei der „die Wahrscheinlichkeit, dass es nicht funktioniert, viel größer war, als dass man am Ende erfolgreich ist“. Eine Belohnung für ihre Ausdauer sind die bereits über 6000 verkauften Tickets.

Das Publikum ist breitgefächert: Familien, Paare, Firmen und Eisenbahnbewunderer stürzen sich gleichermaßen auf das europaweit einmalige Erlebnis. Die Tour startet wie geplant im Haus Müngsten – die obere Etage, auf der sich der Brückensteig eingerichtet hat, wurde von den Unwettern verschont. Auch der kulinarische Ausklang der rund zweieinhalbstündigen Tour ist weiterhin möglich; dazu werden derzeit Fingerfood und Getränke serviert. „Das Haus Müngsten freut sich, auch mal was anderes machen zu können als nur zu putzen“, sagt Walla hinsichtlich der aktuellen Umstände. Die große Eröffnungsfeier wurde aufgrund des Hochwassers abgesagt – das will man dann nächstes Jahr nachholen, wenn auch die Müngstener Brücke ihr 125-jähriges Jubiläum zelebriert.

Die Müngstener Brücke erklimmen

Rund zweieinhalb Stunden dauert die geführte Tour vom Haus Müngsten bis hinauf in 100 Meter Höhe.
Rund zweieinhalb Stunden dauert die geführte Tour vom Haus Müngsten bis hinauf in 100 Meter Höhe.  © Michael Schütz (mis)
Rund zweieinhalb Stunden dauert die geführte Tour vom Haus Müngsten bis hinauf in 100 Meter Höhe.
Rund zweieinhalb Stunden dauert die geführte Tour vom Haus Müngsten bis hinauf in 100 Meter Höhe.  © Michael Schütz (mis)
Rund zweieinhalb Stunden dauert die geführte Tour vom Haus Müngsten bis hinauf in 100 Meter Höhe.
Rund zweieinhalb Stunden dauert die geführte Tour vom Haus Müngsten bis hinauf in 100 Meter Höhe.  © Michael Schütz (mis)
Rund zweieinhalb Stunden dauert die geführte Tour vom Haus Müngsten bis hinauf in 100 Meter Höhe.
Rund zweieinhalb Stunden dauert die geführte Tour vom Haus Müngsten bis hinauf in 100 Meter Höhe.  © Michael Schütz (mis)
Rund zweieinhalb Stunden dauert die geführte Tour vom Haus Müngsten bis hinauf in 100 Meter Höhe.
Rund zweieinhalb Stunden dauert die geführte Tour vom Haus Müngsten bis hinauf in 100 Meter Höhe.  © Michael Schütz (mis)
Rund zweieinhalb Stunden dauert die geführte Tour vom Haus Müngsten bis hinauf in 100 Meter Höhe.
Rund zweieinhalb Stunden dauert die geführte Tour vom Haus Müngsten bis hinauf in 100 Meter Höhe.  © Michael Schütz (mis)
Rund zweieinhalb Stunden dauert die geführte Tour vom Haus Müngsten bis hinauf in 100 Meter Höhe.
Rund zweieinhalb Stunden dauert die geführte Tour vom Haus Müngsten bis hinauf in 100 Meter Höhe.  © Michael Schütz (mis)
Rund zweieinhalb Stunden dauert die geführte Tour vom Haus Müngsten bis hinauf in 100 Meter Höhe.
Rund zweieinhalb Stunden dauert die geführte Tour vom Haus Müngsten bis hinauf in 100 Meter Höhe.  © Michael Schütz (mis)
Rund zweieinhalb Stunden dauert die geführte Tour vom Haus Müngsten bis hinauf in 100 Meter Höhe.
Rund zweieinhalb Stunden dauert die geführte Tour vom Haus Müngsten bis hinauf in 100 Meter Höhe.  © Michael Schütz (mis)
Rund zweieinhalb Stunden dauert die geführte Tour vom Haus Müngsten bis hinauf in 100 Meter Höhe.
Rund zweieinhalb Stunden dauert die geführte Tour vom Haus Müngsten bis hinauf in 100 Meter Höhe.  © Michael Schütz (mis)
Rund zweieinhalb Stunden dauert die geführte Tour vom Haus Müngsten bis hinauf in 100 Meter Höhe.
Rund zweieinhalb Stunden dauert die geführte Tour vom Haus Müngsten bis hinauf in 100 Meter Höhe.  © Michael Schütz (mis)
Rund zweieinhalb Stunden dauert die geführte Tour vom Haus Müngsten bis hinauf in 100 Meter Höhe.
Rund zweieinhalb Stunden dauert die geführte Tour vom Haus Müngsten bis hinauf in 100 Meter Höhe.  © Michael Schütz (mis)
Rund zweieinhalb Stunden dauert die geführte Tour vom Haus Müngsten bis hinauf in 100 Meter Höhe.
Rund zweieinhalb Stunden dauert die geführte Tour vom Haus Müngsten bis hinauf in 100 Meter Höhe.  © Michael Schütz (mis)
Rund zweieinhalb Stunden dauert die geführte Tour vom Haus Müngsten bis hinauf in 100 Meter Höhe.
Rund zweieinhalb Stunden dauert die geführte Tour vom Haus Müngsten bis hinauf in 100 Meter Höhe.  © Michael Schütz (mis)
Rund zweieinhalb Stunden dauert die geführte Tour vom Haus Müngsten bis hinauf in 100 Meter Höhe.
Rund zweieinhalb Stunden dauert die geführte Tour vom Haus Müngsten bis hinauf in 100 Meter Höhe.  © Michael Schütz (mis)

Nach dem gemeinsamen Anlegen der Sicherheitsausrüstung geht es hoch durch den Brückenpark in Richtung Aufstieg. „Von hier aus wird einem das Ausmaß des Ganzen noch einmal viel bewusster“, erzählt Gruppenguide Christian mit Blick auf die riesige Brücke. Er ist mit allen per Du. Wem dieser Anblick zu furchteinflößend sein sollte, der kann beruhigt sein – auch während der Tour besteht jederzeit die Möglichkeit, in Absprache mit der Leitung umzukehren.

Zumindest in den ersten Gruppen tut das allerdings noch niemand. Am obersten Punkt angelangt, wagt die Hälfte sogar den mutigen Schritt und überquert die Brücke über einen schmalen Steg. Grund zur Sorge gibt es nicht: Es wurde ein Sicherheitssystem kreiert, „das perfekt zum Bauwerk passt“; alle sind durchgehend gesichert, rutschfeste Stufen und Bremsen in den Seilen vermeiden Stürze. Zur Sicherheit tragen außerdem die Guides bei, die jederzeit über Funk miteinander und ihren Gruppen verbunden sind. Nebenbei sorgt das auch für mehr Spielraum – die Teilnehmenden genießen in ihrem eigenem Tempo. „Wir wollen keine Massenabfertigung“, erklärt Walla außerdem. Für die Guides gab es so im Vorfeld zwar auch jede Menge Fakten und Anekdoten zur Brücke, wie genau sie ihre Tour damit ausschmücken, hängt aber immer von den Teilnehmenden ab.

Für die Zukunft sind exklusive Specials geplant

Wer selbst mal Gruppen durch die Höhe führen möchte, kann sich freuen – das 30-köpfige Team soll in Zukunft noch erweitert werden. Eine besondere Ausbildung ist dafür nicht nötig, und auch die notwendigen Kletterfähigkeiten werden vermittelt. „Man muss aber in erster Linie eine hohe soziale Intelligenz mitbringen“, betont Walla. „Das ist das, was man am wenigsten trainieren kann. Das muss einfach da sein.“

Für die Zukunft des Brückensteigs sind außerdem exklusive Specials geplant. Die genauen Details sollen aber vorerst, laut Walla, noch geheim bleiben. Nur so viel: Es werde wohl ein Weihnachtsspecial geben, in dem die Brücke zum Winterwunderland wird, und auch ein besonderes Angebot für Paare.

Brückensteig

Termine: Mittwochs und freitags 13-18 Uhr; samstags, sonntags und feiertags 10-18 Uhr; an allen anderen Tagen nach Absprache. Vorabbuchungen sind erwünscht, spontane Touren nur vereinzelt möglich.

Preise: 79 Euro, ermäßigt 69 Euro.

brueckensteig.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Polizei sucht Zeugen: Brandstifter verursacht 50.000 Euro Schaden in leerstehender Wohnung
Polizei sucht Zeugen: Brandstifter verursacht 50.000 Euro Schaden in leerstehender Wohnung
Polizei sucht Zeugen: Brandstifter verursacht 50.000 Euro Schaden in leerstehender Wohnung
Wird Remscheid am Donnerstag zur Werkzeug- und Röntgenstadt?
Wird Remscheid am Donnerstag zur Werkzeug- und Röntgenstadt?
Wird Remscheid am Donnerstag zur Werkzeug- und Röntgenstadt?
Intzestraße: Brücken-Neubau ist keine Option
Intzestraße: Brücken-Neubau ist keine Option
Intzestraße: Brücken-Neubau ist keine Option
Corona: Mobiles Impfen in der City und in Lennep - Inzidenz sinkt auf 58,3
Corona: Mobiles Impfen in der City und in Lennep - Inzidenz sinkt auf 58,3
Corona: Mobiles Impfen in der City und in Lennep - Inzidenz sinkt auf 58,3

Kommentare