Erste Platte

Blechbläser haben es Jürgen Kammin angetan

Jürgen Kammin mit seiner ersten LP: „Brass Accolade“ von The Champion Band of Great Britain. Die Langspielplatte mit dem sehr bunten Cover besitzt er als englische Pressung. Foto: Roland Keusch
+
Jürgen Kammin mit seiner ersten LP: „Brass Accolade“ von The Champion Band of Great Britain. Die Langspielplatte mit dem sehr bunten Cover besitzt er als englische Pressung.

Der Lüttringhauser Jürgen Kammin ist leidenschaftlicher Amateur-Musiker.

Von Peter Klohs

Jürgen Kammin weiß noch genau, wann und wo er Musik zum ersten Mal zur Kenntnis genommen hat. „Im Bett“, sagt er. „Mein Vater besaß in meiner Kindheit einen Plattenspieler, auf dem er sehr gerne und oft englische und amerikanische Musik der 30er- bis hin zu den 50er-Jahren hörte. Ich erinnere mich gerne daran, wie ich zu dieser Musik eingeschlafen bin.“

Der Küster der evangelischen Kirche in Lüttringhausen kam als Konfirmand zur Musik und ist bis heute leidenschaftlicher Amateur-Musiker. „Der Lüttringhauser Posaunenchor fragte mich, ob ich Interesse an Musik hätte und mitspielen wolle. Ich habe das dann mal probiert. 1974 bin ich in den Posaunenchor eingetreten und habe zunächst Tenorhorn gespielt. Aber mein Bruder war Posaunist, und ich eiferte ihm nach. So bin ich dann bei der Posaune gelandet.“ Da war er bereits 30 Jahre alt und genoss in diesem Alter seinen ersten Posaunenunterricht.

Dass Jürgen Kammin auch sehr gut Trompete und Flügelhorn spielen kann, verschweigt er bescheiden. Aber seine Hinwendung zur Blechblas-Musik war die Basis zum Kauf seiner ersten LP. „The Champion Band of Great Britain“ heißt die Blechbläser-Big-Band, die die LP „Brass Accolade“ eingespielt hat. Die Langspielplatte mit dem sehr bunten Cover besitzt er im Original als englische Pressung.

Wie andere Musikliebhaber auf die unterschiedlichen Stimmen eines Vokalchores hören, so lauscht Kammin den Brassbands. Auf der LP sind so unterschiedliche Stücke zu hören wie „Theme of Spartacus“ und eine Adaption von Händels Feuerwerksmusik. Auch seine zweite LP hatte mit Blechbläsern zu tun: Ein niederländisches Blesblas-Ensemble spielt mit einem Organisten Trumpet Voluntary und Händel. „Ich weiß noch, wie ich die in Aachen gekauft habe“, erinnert sich Kammin. „Für zwei Mark fünfzig.“

Aber auch die Pop- und Rockmusik ist ihm nicht fremd. In seiner Sammlung befinden sich so illustre Namen wie Santana, Queen, Supertramp und Alan Parsons. „Ich hörte Musik in einem alten Hobbyraum, auf einem Pioneer-Plattenspieler. Die Blechbläser, aber auch die Popmusik, zusätzlich noch die Jazz-LPs meines Bruders. Auch Klassik hörte ich zuweilen. Das Elias-Oratorium von Felix Mendelssohn hat mich damals – ich war 17 oder 18 Jahre alt – stark beeindruckt.“

Albert Mangelsdorff hat er in einem Solinger Jazzclub erlebt

Auf einer Fahrt in den Schwarzwald, die er mit Freunden unternahm, entdeckte er die Qualitäten der britischen Band 10CC. „Dieser Reggae-Einfluss hat mir immer gut gefallen“, gesteht Kammin. Er erinnert sich an einige Konzerte, die er besuchte. Albert Mangelsdorff, Gottvater aller modernen Posaunisten, hat er in einem Solinger Jazzclub gehört. Er weiß auch noch den Titel des Stückes, das ihn am meisten beeindruckt hat: „Ant Steps on a elephants toe“.

Die großen Rockmusiker hat er nie live gesehen und bereut es nicht. Dafür ist er für so manches Bläser-Ensemble recht weit gereist. „Philip Jones und seine Brassband waren schon erste Güte“, weiß der Posaunist. Die Basis der Musik hat er auch erkannt. „Egal, was du machst, das Singen ist die Grundlage.“ Natürlich hat er auch in Chören mitgemacht. Nach der Brassmusik liebt er die Chormusik besonders.

Familie Kammin

Jürgen Kammin wurde 1958 in Remscheid geboren. Vater Jürgen ist Posaunist, seine zwei jüngsten Söhne spielen Trompete und haben erfolgreich bei „Jugend musiziert“ mitgemacht, seine Frau Antje spielt Flöte, seine Tochter Celine Klavier. Joy lebt in Israel und ist Tänzerin. Sie wird bald nach Remscheid zurückkommen und am Honsberg arbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Verliert das Häuschen in Remscheid bald an Wert?
Verliert das Häuschen in Remscheid bald an Wert?
Verliert das Häuschen in Remscheid bald an Wert?
Galvanik-Betrieb: 640 Lkw-Ladungen verseuchte Erde
Galvanik-Betrieb: 640 Lkw-Ladungen verseuchte Erde
Galvanik-Betrieb: 640 Lkw-Ladungen verseuchte Erde
„Überflieger“: Sperrung wird heute aufgehoben
„Überflieger“: Sperrung wird heute aufgehoben
„Überflieger“: Sperrung wird heute aufgehoben
Millionenhohe Investitionen: Mehrere Schulen müssen umziehen
Millionenhohe Investitionen: Mehrere Schulen müssen umziehen
Millionenhohe Investitionen: Mehrere Schulen müssen umziehen

Kommentare