Angebot für Beleuchtung liegt vor

„Blauer Mond“ soll wieder leuchten

Riet Schützeberg mit dem Modell des beleuchteten „MW“. Foto: RK
+
Riet Schützeberg mit dem Modell des beleuchteten „MW“.

Aldi möchte das Mannesmann-Denkmal bis Ende des Jahres wieder aufstellen. Die Beleuchtung kostet zusätzliches Geld. Die Finanzierung ist unklar.

Remscheid. Nachdem Aldi das Mannesmann-Denkmal auf dem Parkplatz Burger Straße, den „Blauen Mond“, noch bis Ende des Jahres wieder aufstellen will, geht es nun um die Beleuchtung des Wahrzeichens. Ein erstes Angebot einer Remscheider Beleuchtungstechnikfirma liegt der Interessengemeinschaft (IG) laut dem Vorsitzenden Bernd Schützeberg vor: 22 000 Euro. Der Unternehmer schlage vor, die Beleuchtung am noch am Boden liegenden Denkmal zu montieren.

Denn jeder Tag mit einem Kran koste. Doch wo soll das Geld dafür herkommen? „Aldi will jedenfalls nichts mit der Beleuchtung zu tun haben“, sagt Schützeberg. „Baudezernent Peter Heinze hat vorgeschlagen, wir sollen Förderanträge stellen.“ Schützeberg sieht hier jedoch eher die Stadt in der Pflicht. Diesbezüglich soll es gemeinsam mit Prof. Dr. Horst A. Wessel vom Förderverein MannesmannHaus am Nikolaustag ein Gespräch mit Dezernent Peter Heinze und Jörg Schubert vom Bauamt geben. mw

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Gegen Hauswand geprallt: Autofahrer aus Remscheid nach Unfall in Lebensgefahr
Gegen Hauswand geprallt: Autofahrer aus Remscheid nach Unfall in Lebensgefahr
Gegen Hauswand geprallt: Autofahrer aus Remscheid nach Unfall in Lebensgefahr
Hoher Krankenstand: Remscheider Stadtwerke müssen Busfahrten absagen
Hoher Krankenstand: Remscheider Stadtwerke müssen Busfahrten absagen
Hoher Krankenstand: Remscheider Stadtwerke müssen Busfahrten absagen
Feuerwehrleute werben als Fotomodelle um neue Mitglieder
Feuerwehrleute werben als Fotomodelle um neue Mitglieder
Feuerwehrleute werben als Fotomodelle um neue Mitglieder
Stadt Remscheid geht gegen die Telekom juristisch vor
Stadt Remscheid geht gegen die Telekom juristisch vor
Stadt Remscheid geht gegen die Telekom juristisch vor

Kommentare