Denkmal

„Blauer Mond“: CDU kritisiert Stillstand

Nur zur Einweihung leuchtete der „Blaue Mond“.
+
Nur zur Einweihung leuchtete der „Blaue Mond“.

Die Stromversorgung für den „Blauen Mond“ ist wieder Thema.

Remscheid. Die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Süd bringt den „Blauen Mond“ erneut auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung am 30. November. Ein entsprechender Antrag, der den Sachstand zur Stromversorgung thematisierte und die Verwaltung dazu aufrief, eine Stromversorgung sicherzustellen, wurde in der Septembersitzung vertagt. „Augenscheinlich ist wieder nichts passiert“, kritisieren Elke Rühl und Fabian Knott.

Fabian Knott und Elke Rühl (CDU) haken nach.

Respekt gegenüber dem Ehrenamt und den Mannesmännern sehe anders aus, so die Unionsvertreter. Laut der Interessengemeinschaft laufen Gespräche, auch mit Vodafone, über die Stromversorgung des Denkmals. -mw-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Tierheim: Fröhliche Stimmung, düstere Aussichten
Tierheim: Fröhliche Stimmung, düstere Aussichten
Tierheim: Fröhliche Stimmung, düstere Aussichten
Unternehmen werben im Allee-Center um Nachwuchs
Unternehmen werben im Allee-Center um Nachwuchs
Unternehmen werben im Allee-Center um Nachwuchs

Kommentare