Straßenfest

Bis zu 250 Aussteller bieten ihre Waren auf dem Trödelmarkt an

Endlich ist die trödelmarktfreie Zeit vorbei. Die IG Hindenburgstraße lädt nach zweijähriger Corona-Zwangspause an Pfingsten wieder in das Viertel ein. Archivfoto: Roland Keusch
+
Endlich ist die trödelmarktfreie Zeit vorbei. Die IG Hindenburgstraße lädt nach zweijähriger Corona-Zwangspause an Pfingsten wieder in das Viertel ein.

Die Interessengemeinschaft lädt an Pfingsten zum 35. Mal ein.

Von Sabine Naber

Remscheid. Die Hindenburgstraße ist mit ihren vielen, inhabergeführten Geschäften, den Restaurants, Cafés und Kneipen ein sehr lebendiges Viertel in Alt-Remscheid. Nicht zuletzt lebt es auch von zahlreichen Festivitäten – verteilt über das ganze Jahr – die von der Interessengemeinschaft Hindenburgstraße (IG) organisiert werden. Dazu zählt in erster Linie das große Straßenfest mit Trödelmarkt, zu dem traditionell am Pfingstwochenende eingeladen wird. In diesem Jahr bereits zum 35. Mal.

Diese Veranstaltungen plant die IG Hindenburgstraße 2022

„Gott sei Dank darf es in jetzt wieder stattfinden. Wir freuen uns darauf und hoffen, unser Viertel wieder belebt zu kriegen nach der zweijährigen Zwangspause“, sagt Florian Böker, Vorsitzender der IG. Und auch seine Stellvertreterin Susanne Bollmann vom gleichnamigen Hutsalon kann es kaum abwarten, bis es wieder losgeht in ihrer Hindenburgstraße. „Die Veranstaltungen haben so sehr gefehlt. Jetzt muss wieder frischer Wind reingebracht werden.“ Dafür will Carsten Pudel, Chef der Knallfabrik sorgen, der den Pfingsttrödel seit einigen Jahren organisiert.

Viele Trödler, die in der Nähe der Hindenburgstraße wohnen und schon seit Jahren dabei sind, hätten sich bereits angemeldet, insgesamt geht er von 200 bis 250 Ausstellern aus. „Ich achte darauf, dass überwiegend private Trödler und nur wenig professionelle Händler mitmachen“, betont Pudel. „Wenn es nach mir geht, dann kann der Trödel allerdings gerne erst morgens um acht Uhr beginnen. Es macht nämlich wenig Sinn, schon zwei Stunden früher anzufangen, denn das bedeutet nicht, dass man mehr verkauft“, ist er sich sicher.

Entlang der gesamten Straße sollen die Stände aufgebaut werden. Der Schulhof des Gertrud-Bäumer-Gymnasiums soll den Jüngsten vorbehalten sein. Hier dürfen sie ihre Decken ausbreiten und verkaufen, was sich beim Aufräumen des Kinderzimmers dafür anbietet. „Wenn es genehmigt wird, dann wird dort auch ein Karussell stehen“, verspricht Pudel.

Wer genug Schnäppchen gemacht und Hunger bekommen hat, den erwartet ein reichhaltiges Angebot an kulinarischen Köstlichkeiten. Musikalisch will die Remscheider Band „Van Anderen“ mit Frontmann Doc Rock am Sonntag für gute Stimmung auf der Bühne sorgen, während einen Tag später DJ Marcus Lenuck auflegen wird. Der zweitägige Markt findet am Pfingstsonntag und Montag, 5. und 6. Juni, in der Hindenburgstraße statt. Anmelden oder informieren können sich potenzielle Trödler unter www.knallfabrik.de. Freie Plätze vergibt der Organisator am jeweiligen Tag ab acht Uhr vor Ort.

Vom 29. April bis 8. Mai findet die Maikirmes statt

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Nach DOC-Aus: So plant Remscheid jetzt in Lennep
Nach DOC-Aus: So plant Remscheid jetzt in Lennep
Nach DOC-Aus: So plant Remscheid jetzt in Lennep
Verliert das Häuschen in Remscheid bald an Wert?
Verliert das Häuschen in Remscheid bald an Wert?
Verliert das Häuschen in Remscheid bald an Wert?
Galvanik-Betrieb: 640 Lkw-Ladungen verseuchte Erde
Galvanik-Betrieb: 640 Lkw-Ladungen verseuchte Erde
Galvanik-Betrieb: 640 Lkw-Ladungen verseuchte Erde
Corona: Weiterer Todesfall in Remscheid - Maskenpflicht in städtischen Einrichtungen entfällt
Corona: Weiterer Todesfall in Remscheid - Maskenpflicht in städtischen Einrichtungen entfällt
Corona: Weiterer Todesfall in Remscheid - Maskenpflicht in städtischen Einrichtungen entfällt

Kommentare