Bekenntnis zur Alleestraße

Betten Gebers eröffnet am neuen Standort

Filialleiterin Katharina Theodorou und NRW-Gebietsverkaufsleiter Christian Michel in den neuen Räumen von Betten Gebers an der Alleestraße, die ab heute für Kunden geöffnet sind. Foto: Doro Siewert
+
Filialleiterin Katharina Theodorou und NRW-Gebietsverkaufsleiter Christian Michel in den neuen Räumen von Betten Gebers an der Alleestraße, die ab Mittwoch für Kunden geöffnet sind.

Der Umzug war kurz. Und das gleich im doppelten Sinn.

Remscheid. Wenn Betten Gebers am Mittwoch am neuen Standort eröffnet, dann war das Fachgeschäft nur wenige Tage geschlossen. Und hat auch nur wenige Meter zurückgelegt. Von der Hausnummer 57 zur Nummer 59 auf der Alleestraße. Trotzdem sei der Umzug ein wichtiger Schritt, sagt Geschäftsführer Bernd Eder. Und ein klares Bekenntnis zu Remscheid.

„Wir waren in den zurückliegenden Jahren immer sehr zufrieden mit dem Standort“, sagt Eder, dessen Firma 35 Geschäfte in ganz Deutschland betreibt. „Und wir sind auch optimistisch, was die Zukunft der Alleestraße angeht.“ Deswegen habe man einen langfristigen Mietvertrag unterschrieben. Und sich zeitgleich auch deutlich vergrößert.

300 Quadratmeter Verkaufsfläche habe das bisherige Geschäft gehabt, berichtet Eder: „Die Fläche war für uns eigentlich schon immer zu klein und ist durch Sortimentserweiterung immer kleiner geworden.“ Nun habe man rund 450 Quadratmeter zur Verfügung. „Allein die Matratzenabteilung hat sich verdoppelt“, so der Geschäftsführer. „Und vieles, was wir bisher versteckt haben, können wir nun viel schöner präsentieren.“

Mit dem Umzug in das ehemalige Spielwarengeschäft setzt sich auch die „Aufwärtsbewegung“ von Betten Gebers auf der Allee fort. Früher war das Geschäft in der Höhe des ehemaligen Kinos untergebracht, danach zehn Jahre am bisherigen Standort. Zuletzt habe man den dort geschlossenen Mietvertrag auslaufen lassen, berichtet Bernd Eder.

Am Montag sei der letzte Tag des Vertrags gewesen, so Eder. Am Mittwoch geht es am neuen Standort weiter. Eröffnet wird um 9.30 Uhr – allerdings coronabedingt ohne Spektakel. „Wir haben uns bewusst entschieden, darauf zu verzichten. Das Geld stecken wir lieber woanders rein.“ -wey-

Bären-Apotheke hat neue Inhaberin: Nach mehr als 30 Jahren Selbstständigkeit tritt Ingeborg Gebhardt deutlich kürzer.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Verdacht auf illegales Rennen: Polizei kassiert Führerscheine von jungen Remscheidern
Verdacht auf illegales Rennen: Polizei kassiert Führerscheine von jungen Remscheidern
Verdacht auf illegales Rennen: Polizei kassiert Führerscheine von jungen Remscheidern
Impfbetrüger legen falsche Dokumente vor - Polizei ermittelt wegen Urkundenfälschung
Impfbetrüger legen falsche Dokumente vor - Polizei ermittelt wegen Urkundenfälschung
Impfbetrüger legen falsche Dokumente vor - Polizei ermittelt wegen Urkundenfälschung
Ansturm auf Termine in der Impfstelle im Zentrum Süd
Ansturm auf Termine in der Impfstelle im Zentrum Süd
Ansturm auf Termine in der Impfstelle im Zentrum Süd
Corona: Höchste Inzidenz in NRW im Oberbergischen - Termine für neue Impfstelle ab heute
Corona: Höchste Inzidenz in NRW im Oberbergischen - Termine für neue Impfstelle ab heute
Corona: Höchste Inzidenz in NRW im Oberbergischen - Termine für neue Impfstelle ab heute

Kommentare