Mittagstisch in Remscheid

Ein Besuch im Il Mercatone schmeckt wie ein Urlaub in Italien

RGA-Autorin Stephanie Licciardi testet in dieser Woche den Mittagstisch der Familie Zimotti, die das Bistro Il Mercantone im Südbezirk anbietet.
+
RGA-Autorin Stephanie Licciardi testet in dieser Woche den Mittagstisch der Familie Zimotti, die das Bistro Il Mercantone im Südbezirk anbietet.

Vom Pizza- bis Pastateig macht die Familie Zimotti alles selber – Seit sechs Jahren bietet sie neben einem Supermarkt ein Bistro an.

Von Stephanie Licciardi

Remscheid. Den Gerüchen und der Akustik nach wähne ich mich an diesem Mittag in Italien. Während im Radio ein italienischsprachiger Sender läuft, freue ich mich auf das Menü des Tages: ein Antipasti-Teller mit allem Drum und Dran. Doch zuvor serviert mir das Team des Il Mercatone an der Strucker Straße Focaccia – frisch und noch ofenwarm.

Der Antipastiteller mit Büffelmozzarella, Salami, Parmaschinken und gegrilltem Gemüse schmeckt delizioso.

Ein Hauch Olivenöl, Parmesan und Meersalz lassen den Teig zart auf der Zunge zergehen. Grüne Oliven in Kräutermarinade schmecken dazu gut. Dann steht schon der großzügig belegte Antipasti-Teller vor mir. Büffelmozzarella, Salami, Parmaschinken sind eingerahmt von gegrillter Paprika, Aubergine und Zucchini. Auch verschiedene Käsesorten und Rucola sowie eingelegte Tomaten mit Pinienkernen sind auf dem Teller zu finden. Es schmeckt einfach: Delizioso!

Seit sechs Jahren bietet die Familie Zimotti ihr Mittagsangebot zwischen 11.30 und 14 Uhr an. Das habe sich bestens herumgesprochen, weiß Salvatore Zimotti. „Mittags kommen stets viele Gäste hierher“, berichtet er.

Die Familie holt seit rund 25 Jahren

mit ihrem Supermarkt, dem Il Mercatone, ein Stück Italien in den Remscheider Süden. Neben authentischer italienischer Küche, bei Zimottis wird vom Pizza- bis zum Pastateig alles selbst gemacht, setzt die Familie auf Frische und Qualität. „Etwas Anständiges möchten wir auf den Tisch bringen“, sagt Salvatore Zimotti. Was ursprünglich als „Gag mit zwei Tischen“ begann, hat sich inzwischen zum festen Treffpunkt etabliert. Die Möblierung ist einfach, aber passt zum Ambiente des Il Mercatone.

Inmitten von italienischen Spezialitäten und mit Blick auf die gut sortierte Weinecke bietet die wöchentliche Speisekarte, die vorab auf der Website oder per QR-Code bequem einsehbar ist, ein übersichtliches Angebot an. Neben Pasta à la Mamma kommen auch knackige Salate auf den Tisch. Und wer für zu Hause noch italienisches Essen mitnehmen möchte, dem bieten zwei Kühltheken eine runde Auswahl an. Neben sizilianischen Arancini, frittierten Reisbällchen mit Tomaten-Hackfleisch-Füllung, gibt es unter anderem eingelegte Oliven und Antipasti, Mozzarella, Parmaschinken und Co. Zum Schluss wartet noch das weltbeste Dessert und die Geheimwaffe der Pasticceria: Tiramisu und dazu – naturalmente – einen kräftigen Espresso.

Fazit: Im Il Mercatone schmeckt es wie bei la Mamma!

Seit einigen Wochen sind unsere Testesser in Remscheid unterwegs und testen in verschiedenen Gastronomiebetrieben den Mittagstisch.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Brand in der Eberhardtstraße: Zwei Wohnungen unbewohnbar
Brand in der Eberhardtstraße: Zwei Wohnungen unbewohnbar
Brand in der Eberhardtstraße: Zwei Wohnungen unbewohnbar
Welches Gebäude ist auf dem Foto zu sehen?
Welches Gebäude ist auf dem Foto zu sehen?
Welches Gebäude ist auf dem Foto zu sehen?
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Remscheider sind derzeit in der Eifel im Einsatz
Remscheider sind derzeit in der Eifel im Einsatz
Remscheider sind derzeit in der Eifel im Einsatz

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare