Artisten kommen wieder

Bester Weihnachtscircus aller Zeiten: 13.000 Gäste feierten mit

Das Duo Warriors sorgt für die Sensation: Akrobatik im und auf dem Todesrad – und das ohne Sicherung.
+
Das Duo Warriors sorgt für die Sensation: Akrobatik im und auf dem Todesrad – und das ohne Sicherung.
  • Melissa Wienzek
    VonMelissa Wienzek
    schließen

Chef Stefan Ballack freut sich auch über die sozialen Hilfsprojekte. Am 20. Dezember kommen die Artisten wieder.

Von Melissa Wienzek

Remscheid. Gegen 22.30 Uhr am Sonntagabend war er Geschichte: der 5. Remscheider Weihnachtscircus. Bereits am Abend begann der Abbau, vermutlich bis Mittwoch wird das rot-weiß-gestreifte Zelt des Circus Busch aus Berlin vom Schützenplatz verschwunden sein. Aktuell steht nur noch die Außenhaut, innen ist schon alles weg.

Stefan Ballack richtet gemeinsam mit Thomas Merz den Weihnachtscircus als Hobby neben seinem Hauptjob aus.

Circusdirektor Stefan Ballack zieht ein äußerst positives Fazit der diesjährigen Jubiläumsshow „Celebrations“, die mit rund 250 000 Euro die teuerste und aufwendigste bislang war. „Es war mit 13 000 Besucherinnen und Besuchern der beste Weihnachtscircus aller Zeiten mit einem neuen Besucherrekord. Wir sind total begeistert – auch von den Reaktionen des Publikums, das uns regelmäßig Standing Ovations gegeben hat.“ Er habe ständig Gänsehaut gehabt, gibt der Circuschef zu. Viele ausverkaufte Vorstellungen und ein begeistertes Publikum zeigten, dass sich der Remscheider Weihnachtscircus zu einer festen Institution im Bergischen Land entwickelt habe.

Neben dem Weihnachtscircus in Remscheid richtete die Winterzauber Event UG von Stefan Ballack und Thomas Merz auch den Düsseldorfer und den Wuppertaler Weihnachtscircus aus. „Wir hatten in allen drei Städten insgesamt 38 000 Besucher. Die Menschen haben uns so gut aufgenommen“, freut er sich.

„Total happy“ sei er aber auch darüber, dass der Weihnachtscircus so viel Gutes getan habe – 1000 Euro gingen an die RGA-Hilfsaktion Helft uns helfen, zudem lud Stefan Ballack die Frauen und Kinder vom Frauenhaus zu einer Vorstellung ein. Auch die „Aktion Lichtblicke“ wurde bedacht, an die Stadt Remscheid gingen 400 Karten im Wert von 8000 Euro, die der Tafel zugute kamen.

Das alles in einer Zeit, in der gestiegene Lebenshaltungskosten, Inflation, Energiekrise und Ukraine-Krieg das Leben schwer machen. Auch der Weihnachtscirus hat damit zu kämpfen – allein die Kosten für Strom und Heizung seien enorm gestiegen. Was unterm Strich übrig bleibt, wird Ballack erst im März wissen, wenn alle Abrechnungen vorliegen.

Höhepunkt wird die kasachische Hassak-Gruppe sein

Nach dem Weihnachtscircus ist vor dem Remscheider Weihnachtscircus: Die sechste Runde auf dem Schützenplatz wird am 20. Dezember eingeläutet, der letzte Tag ist dann der 7. Januar 2024. Was erwartet die Remscheider dann? „Eine komplett neue Show, mehr wird noch nicht verraten.“ Ein Geheimnis gibt er dann aber doch schon preis: Höhepunkt wird die Hassak-Gruppe aus Kasachstan sein.

Und noch etwas kann Stefan Ballack, der den Circus als Leidenschaft neben seinem regulären Job als Geschäftsführer eines Touristikunternehmens in Viersen führt, schon verraten: Es laufen bereits die Planungen für den 7. Remscheider Weihnachtscircus 2024. Dafür reist der Zirkusfan auch zu Festivals und schaut sich neue Artisten an. In zwei Wochen findet bereits das Festival in Monte Carlo statt, am ersten Märzwochenende dann das große in Girona. „Dort tritt die Crème le da Crème auf. Für uns ist das ein wichtiger Ort: Hier picken wir uns die nächsten Top-Artisten für den Weihnachtscircus raus.“

„Celebrations“ sorgt für Nervenkitzel

Die Jubiläumsshow „Celebrations“ ist das bislang teuerste und beste Programm. Bis 8. Januar beeindrucken 25 internationale Artisten auf dem Schützenplatz.
Die Jubiläumsshow „Celebrations“ ist das bislang teuerste und beste Programm. Bis 8. Januar beeindrucken 25 internationale Artisten auf dem Schützenplatz. © Doro Siewert
Die Jubiläumsshow „Celebrations“ ist das bislang teuerste und beste Programm. Bis 8. Januar beeindrucken 25 internationale Artisten auf dem Schützenplatz.
Die Jubiläumsshow „Celebrations“ ist das bislang teuerste und beste Programm. Bis 8. Januar beeindrucken 25 internationale Artisten auf dem Schützenplatz. © Doro Siewert
Die Jubiläumsshow „Celebrations“ ist das bislang teuerste und beste Programm. Bis 8. Januar beeindrucken 25 internationale Artisten auf dem Schützenplatz.
Die Jubiläumsshow „Celebrations“ ist das bislang teuerste und beste Programm. Bis 8. Januar beeindrucken 25 internationale Artisten auf dem Schützenplatz. © Doro Siewert
Die Jubiläumsshow „Celebrations“ ist das bislang teuerste und beste Programm. Bis 8. Januar beeindrucken 25 internationale Artisten auf dem Schützenplatz.
Die Jubiläumsshow „Celebrations“ ist das bislang teuerste und beste Programm. Bis 8. Januar beeindrucken 25 internationale Artisten auf dem Schützenplatz. © Doro Siewert
Die Jubiläumsshow „Celebrations“ ist das bislang teuerste und beste Programm. Bis 8. Januar beeindrucken 25 internationale Artisten auf dem Schützenplatz.
Die Jubiläumsshow „Celebrations“ ist das bislang teuerste und beste Programm. Bis 8. Januar beeindrucken 25 internationale Artisten auf dem Schützenplatz. © Doro Siewert
Die Jubiläumsshow „Celebrations“ ist das bislang teuerste und beste Programm. Bis 8. Januar beeindrucken 25 internationale Artisten auf dem Schützenplatz.
Die Jubiläumsshow „Celebrations“ ist das bislang teuerste und beste Programm. Bis 8. Januar beeindrucken 25 internationale Artisten auf dem Schützenplatz. © Doro Siewert
Die Jubiläumsshow „Celebrations“ ist das bislang teuerste und beste Programm. Bis 8. Januar beeindrucken 25 internationale Artisten auf dem Schützenplatz.
Die Jubiläumsshow „Celebrations“ ist das bislang teuerste und beste Programm. Bis 8. Januar beeindrucken 25 internationale Artisten auf dem Schützenplatz. © Doro Siewert
Die Jubiläumsshow „Celebrations“ ist das bislang teuerste und beste Programm. Bis 8. Januar beeindrucken 25 internationale Artisten auf dem Schützenplatz.
Die Jubiläumsshow „Celebrations“ ist das bislang teuerste und beste Programm. Bis 8. Januar beeindrucken 25 internationale Artisten auf dem Schützenplatz. © Doro Siewert
Die Jubiläumsshow „Celebrations“ ist das bislang teuerste und beste Programm. Bis 8. Januar beeindrucken 25 internationale Artisten auf dem Schützenplatz.
Die Jubiläumsshow „Celebrations“ ist das bislang teuerste und beste Programm. Bis 8. Januar beeindrucken 25 internationale Artisten auf dem Schützenplatz. © Doro Siewert
Die Jubiläumsshow „Celebrations“ ist das bislang teuerste und beste Programm. Bis 8. Januar beeindrucken 25 internationale Artisten auf dem Schützenplatz.
Die Jubiläumsshow „Celebrations“ ist das bislang teuerste und beste Programm. Bis 8. Januar beeindrucken 25 internationale Artisten auf dem Schützenplatz. © Doro Siewert
Die Jubiläumsshow „Celebrations“ ist das bislang teuerste und beste Programm. Bis 8. Januar beeindrucken 25 internationale Artisten auf dem Schützenplatz.
Die Jubiläumsshow „Celebrations“ ist das bislang teuerste und beste Programm. Bis 8. Januar beeindrucken 25 internationale Artisten auf dem Schützenplatz. © Doro Siewert
Die Jubiläumsshow „Celebrations“ ist das bislang teuerste und beste Programm. Bis 8. Januar beeindrucken 25 internationale Artisten auf dem Schützenplatz.
Die Jubiläumsshow „Celebrations“ ist das bislang teuerste und beste Programm. Bis 8. Januar beeindrucken 25 internationale Artisten auf dem Schützenplatz. © Doro Siewert
Die Jubiläumsshow „Celebrations“ ist das bislang teuerste und beste Programm. Bis 8. Januar beeindrucken 25 internationale Artisten auf dem Schützenplatz.
Die Jubiläumsshow „Celebrations“ ist das bislang teuerste und beste Programm. Bis 8. Januar beeindrucken 25 internationale Artisten auf dem Schützenplatz. © Doro Siewert
Die Jubiläumsshow „Celebrations“ ist das bislang teuerste und beste Programm. Bis 8. Januar beeindrucken 25 internationale Artisten auf dem Schützenplatz.
Die Jubiläumsshow „Celebrations“ ist das bislang teuerste und beste Programm. Bis 8. Januar beeindrucken 25 internationale Artisten auf dem Schützenplatz. © Doro Siewert

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Einbruch in Sparkassenfiliale: Schließfächer mit Sparbüchern aufgehebelt
Einbruch in Sparkassenfiliale: Schließfächer mit Sparbüchern aufgehebelt
Einbruch in Sparkassenfiliale: Schließfächer mit Sparbüchern aufgehebelt
DSDS: Lüttringhauser Riccardo Colo zündet den Turbo
DSDS: Lüttringhauser Riccardo Colo zündet den Turbo
DSDS: Lüttringhauser Riccardo Colo zündet den Turbo
Schwerer Unfall auf der A1 sorgt für Stau
Schwerer Unfall auf der A1 sorgt für Stau
Schwerer Unfall auf der A1 sorgt für Stau
S 7 fährt fünf Tage nur bis Remscheid
S 7 fährt fünf Tage nur bis Remscheid
S 7 fährt fünf Tage nur bis Remscheid

Kommentare