Fertigstellung 2025

AES: Berater für Sporthallen-Neubau gesucht

Warten auf eine neue Sporthalle: die AES, hier die 10. Klasse beim Sozialkompetenz-Training.
+
Warten auf eine neue Sporthalle: die AES, hier die 10. Klasse beim Sozialkompetenz-Training.
  • Andreas Weber
    VonAndreas Weber
    schließen

Erste Ausschreibung für 19-Millionen-Projekt an der Albert-Einstein-Gesamtschule.

Von Andreas Weber

Remscheid. Der erste formale Schritt für den Neubau des Sporthallenkomplexes an der Albert-Einstein-Gesamtschule ist getan: Die Ausschreibungen für die technisch-wirtschaftliche und die juristische Beratung laufen bis zum 26. Oktober. Bis Ende November soll der Zuschlag erteilt sein, danach erarbeitet die Stadt mit den Beratern im ersten und zweiten Quartal 2023 die Leistungsbeschreibung für das 19,927 Millionen Euro teure Großprojekt.

Mit dieser im Rücken wird ein europaweites Vergabeverfahren eingeleitet, bei dem bis zum dritten Quartal 2023 ein Totalunternehmer gefunden werden soll, dem erfolgreichen Modell des Neubaus des Berufskollegs Wirtschaft und Verwaltung am Hauptbahnhof folgend. Möglichst zu einem Festpreis, damit die Stadt eine Kostenstabilität hat. Die Umsetzung, die mit dem Abriss der alten Hallen beginnt, ist mit zwei Jahren veranschlagt. 2025 soll der Sporthallenneubau fertig sein.

Die Zeitschiene ist jedoch mit Unwägbarkeiten verbunden. Diese beginnen mit der Frage, ob sich ein Totalunternehmer, der den Bau unter einem Dach steuert, findet. Markus Eschweiler, stellvertretender Schulamtsleiter, weiß von anderen Städten, die Schwierigkeiten hatten, bei Schulneubauten Auftragnehmer zu finden. Dirk Deutemann (Gebäudemanagement) ist aber sicher, dass es für dieses Hallenprojekt nicht nur einen Interessenten geben wird.

Darum ist ein Neubau notwendig

Der Rat der Stadt entschied im September 2021 einstimmig, die maroden AES-Hallen zu ersetzen, dem Prinzip „Neubau statt schleichender Sanierung“ folgend. Wegen der miserablen Bausubstanz wäre eine Sanierung unwirtschaftlich. Die AES-Hallen weisen erhebliche Schäden innen auf, defekte Fenster ohne Sonnenschutz, Wärmedämmung und Barrierefreiheit fehlen.

Die AES klagt seit Jahren, dass der Sportunterricht am Standort nur sehr eingeschränkt möglich ist. Die Fläche von knapp 1000 Quadratmetern (Turnhalle, Gymnastikhalle und Bewegungsraum) ist in Teilen überhaupt nicht nutzbar. AES-Schüler müssen aufwendig zu anderen Hallen transportiert werden, verbunden mit großem Zeitverlust für den Unterricht.

Lesen Sie auch: In 14 Remscheider Sporthalle fließt nur noch kaltes Wasser

Vom Neubau an der AES soll ganz Alt-Remscheid profitieren

Der Neubau wird eine Parkpalette und die Herrichtung des Schulhofes beinhalten. Vor allem werden die Gesamtschule, aber auch der gesamte Stadtteil eine dringend benötigte Dreifachsporthalle erhalten. Der aktuelle Sportentwicklungsplan bestätigt, dass die Stadt Remscheid einen Fehlbedarf bei den Mehrfachsporthallen aufweist. Besonders in Alt-Remscheid. Dort ist der Anteil der nicht normgerechten Turnhallen und Gymnastikhallen überproportional hoch.

Die Stadt denkt noch einen Schritt weiter. Für den Neubau sollen kleinere, sanierungsbedürftige und nach heutigen Gesichtspunkten nicht mehr funktionsgerechte Turnhallen aufgegeben werden, vorzugsweise, wo es keinen Schulstandort mehr gibt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Metallverwerter retten Lenneper Gans
Metallverwerter retten Lenneper Gans
Metallverwerter retten Lenneper Gans
Drogerie und Markt beim Aldi im Südbezirk: „Weg wird steinig“
Drogerie und Markt beim Aldi im Südbezirk: „Weg wird steinig“
Drogerie und Markt beim Aldi im Südbezirk: „Weg wird steinig“
Achtung Betrüger: Bei Geldscheinen genau hinschauen
Achtung Betrüger: Bei Geldscheinen genau hinschauen
Achtung Betrüger: Bei Geldscheinen genau hinschauen

Kommentare