Fluthilfe

Remscheid bekommt Hilfe aus Sachsen

Nach dem Hochwasser erhält Remscheid weitere Hilfe – diesmal aus Sachsen.

Die nordsächsische Stadt Eilenburg hat Kontakt mit der Remscheider Stadtspitze aufgenommen und ihre Unterstützung angeboten. In einem ersten Schritt überwies Eilenburgs Oberbürgermeister Ralf Scheler eine Spende von 21 000 Euro auf das Konto der Aktion „Fluthilfe für Remscheid“.

Ein Angebot des Eilenburger Roten Kreuzes, eine Kita oder ein Seniorenheim zu unterstützen, wurde wegen des größeren Bedarfs an die Stadt Solingen weitergeleitet. Zustande gekommen war der Kontakt zwischen der 16 000-Einwohner-Stadt nord-östlich von Leipzig und Remscheid über die Handwerkskammer Düsseldorf. OB Scheler als ehemalige Präsident der Handwerkskammer Leipzig hatte bei der Partnerkammer seine Hilfe angeboten, über Fred Schulz, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft und ehemalige Remscheider OB, landete die Anfrage schließlich im Rathaus. Seit dem ersten Kontakt in der vergangenen Woche hätten die beiden Oberbürgermeister beinah täglich miteinander telefoniert, heißt es aus der Verwaltung. Eilenburg sei beim Elbe-Hochwasser 2002 selber stark betroffen gewesen, sagt Ralf Scheler: „Wir kennen die dramatischen Folgen und persönlichen Schicksale betroffener Menschen aus eigener Erfahrung.“ Daher sei es eine Selbstverständlichkeit, Hilfe anzubieten. Remscheids Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz zeigt sich darüber dankbar: „Es ist schön zu erfahren, wie groß die Hilfsbereitschaft in unserem Land ist.“ -wey-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Historisches Foto: Wer erkennt die Straße?
Historisches Foto: Wer erkennt die Straße?
Historisches Foto: Wer erkennt die Straße?
Auf dem Schützenplatz drehen sich wieder die Kirmes-Karussells
Auf dem Schützenplatz drehen sich wieder die Kirmes-Karussells
Auf dem Schützenplatz drehen sich wieder die Kirmes-Karussells
Corona: Inzidenz sinkt auf 48,4
Corona: Inzidenz sinkt auf 48,4
Corona: Inzidenz sinkt auf 48,4
Offiziell: Stadt kauft Sinn-Leffers-Ruine
Offiziell: Stadt kauft Sinn-Leffers-Ruine
Offiziell: Stadt kauft Sinn-Leffers-Ruine

Kommentare