Ausflugsziele

Sommerferien: Mit der Draisine auf große Fahrt

Die Fahrt mit einer Fahrraddraisine ist eine Attraktion für Jung und Alt.
+
Die Fahrt mit einer Fahrraddraisine ist eine Attraktion für Jung und Alt.

Die Museen in der Region laden zu Besuchen ein.

Von Dela Kirchner

Remscheid. Auch mit dem 9 Euro-Ticket ist es nicht notwendig, weite Strecken zurückzulegen, um Kindern in den Ferien etwas bieten zu können – oft genügen kleine Ausflüge in die Umgebung. Der RGA hat sich einmal umgesehen, welche Möglichkeiten die Museen bieten:

Deutsches Röntgen-Museum: Auch für diejenigen, deren letzter Besuch noch nicht weit zurückliegt, lohnt sich der Ausflug nach Lennep: Erst kürzlich wurde die neue Ausstellungsfläche „Moderne medizinische Bildgebung“ eröffnet. Mit der Buslinie 655 (Haltestelle: Röntgenmuseum) fährt man praktisch bis vor die Tür. Von Dienstag bis Donnerstag ist ein Besuch jeweils zwischen 10 und 17 Uhr möglich; der Eintritt kostet für Erwachsene 5 Euro (ermäßigt: 3 Euro) und ist für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei.

Geboten werden neben der Barrierefreiheit des Museums jede Menge zusätzliche Serviceleistungen: Audioguides, auch in leichter Sprache gibt es auch zum Herunterladen für das Handy), Videoführungen in Gebärdensprache für Sehbehinderte und sogar leichte Klappstühle zum Ausleihen, um zwischendurch kurze Pausen einzulegen. Öffentliche Führungen gibt es jeden Sonntag um 15 Uhr für maximal 10 Personen. Eine Anmeldung ist dafür unter Tel: (02191) 163 384 unbedingt erforderlich. Die Teilnahme kostet 5 Euro für Erwachsene und 1 Euro für Kinder. Deutsches Röntgen-Museum, Schwelmer Str. 41, 42897 Remscheid-Lennep. Mehr unter:
www.roentgenmuseum.de

Tuchmuseum Lennep: Nur einen Steinwurf entfernt auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindet sich das Tuchmuseum Lennep. Das ehemalige Firmenmuseum der früheren Tuchfabrik Johann Wülfing & Sohn hat in Lennep, dem einstigen Zentrum der Tuchherstellung, eine neue Heimat gefunden.

Ein Besuch ist dienstags zwischen 12 und 16 Uhr sowie sonntags von 14 bis 17 Uhr möglich oder nach vorheriger Absprache unter Tel. (02191) 7911 688 (Bitte lange klingeln lassen.) tun. Der Eintritt zum Tuchmuseum ist frei. Wer sich für eine Führung möchte, kann diese mit Gruppe von 10 bis maximal 15 Personen buchen. Der Preis dafür liegt bei 40 Euro für 10. Anreise mit der Buslinie 655, Haltestelle „Röntgenmuseum“.
Tuchmuseum Lennep, Hardtstraße 2.
www.tuchmuseum.de

Wülfingmuseum: Thematisch passend geht es auf der Entdeckungsreise zum Wirken der Familie Johann Wülfing weiter nach Radevormwald ins Wülfingmuseum. Jeden Sonntag zwischen 11 und 17 Uhr ist ein Besuch für 4 Euro pro erwachsenen Besucher möglich. An Thementagen liegt der Eintrittspreis bei 5 Euro – zum Beispiel am 17. Juli 2022 zum Thema „Energie aus Dampf und Wasser“. Nach vorheriger Absprache unter (02191) 692 28 51 sind Besichtigungen außerhalb der Öffnungszeiten und private Führungen für maximal 10 Personen jederzeit möglich.

Der Preis für die Sonderführungen liegt bei 5 Euro pro Person inklusive Eintritt. Mit dem Bus ist das Museum ab Wuppertal-Oberbarmen mit der Linie 626 in Richtung Radevormwald (Haltestelle Dahlerau/Bahnhof) erreichbar. Johann Wülfing & Sohn Museum, Am Graben 4-6, Radevormwald.

Deutsches Werkzeugmuseum: Mit den Buslinien 615/653/657 zur Haltestelle Hasten/Museum geht zum Museum. Von Dienstag bis Sonntag kann hier die Geschichte der Entwicklung der Werkzeuge entdeckt werden, jeweils von 10 bis 17 Uhr. Erwachsene zahlen 3,50 Euro pro Person (ermäßigt: 2,50 Euro), für Kinder und Jugendliche ist der Eintritt frei. Für Führungen und Gruppenbesuche gibt es Termine auf Anfrage. Momentan ist zusätzlich eine Sonderausstellung zum Thema „Beitel – scharf und geschlagen“ zu sehen.
Deutsches Werkzeugmuseum, Cleffstraße 2-6, 42855 Remscheid.
www.werkzeugmuseum.org

Lust auf eine Wanderung im Bergischen?

Wuppertrail: Ebenfalls an Dahlerau vorbei führt die Strecke der ehemaligen Wuppertalbahn nach Radevormwald, die heute per Draisine erkundet werden kann. Vier oder fünf Personen können je Draisine von der Stauseebrücke in Beyenburg (Start und Ziel) aus das Bergische Land aus einer völlig anderen Perspektive erkunden. Die Beförderung von Rollstühlen und Hunden ist möglich.

Die Regelfahrpreise für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren liegen bei 12 Euro pro Person; Kinder ab 4 Jahren zahlen 7 Euro und Hunde ebenfalls 7 Euro. Unter www.wuppertrail.de gibt es einen Online-Terminplan zur Buchung. Mit der Buslinie 669 ab der Haltestelle Rader Str./Stadion in Lennep gelangt man in einer knappen halben Stunde nach Beyenburg.
Wuppertrail e.V., Kreuzstrasse 18, Radevormwald.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kreutzer: „Manager ist kein Messias“
Kreutzer: „Manager ist kein Messias“
Kreutzer: „Manager ist kein Messias“
Remscheids erstes Kinderhaus wird 30
Remscheids erstes Kinderhaus wird 30
Remscheids erstes Kinderhaus wird 30
Medizinisches Versorgungszentrum feiert ersten Geburtstag
Medizinisches Versorgungszentrum feiert ersten Geburtstag
Medizinisches Versorgungszentrum feiert ersten Geburtstag
Säugling nach Unfall vorsorglich im Krankenhaus
Säugling nach Unfall vorsorglich im Krankenhaus
Säugling nach Unfall vorsorglich im Krankenhaus

Kommentare