Wetter

Der Winter kam nochmal zurück in die Werkzeugstadt

An der Kreuzung Trecknase drehten sich die Räder vorübergehend nur noch sehr langsam. Lkw blockierten die Fahrbahn. Foto: Roland Keusch
+
An der Kreuzung Trecknase drehten sich die Räder vorübergehend nur noch sehr langsam. Lkw blockierten die Fahrbahn.
  • Axel Richter
    VonAxel Richter
    schließen

Nachdem es die letzten zwei Tage nochmal winterlich war, soll es nun milder werden.

Remscheid. Während wohl viele Remscheider gefühlt schon längst im Frühlingsmodus sein dürften, zeigte sich die Stadt am Dienstag und Mittwoch noch einmal von ihrer winterlichen Seite.. Deshalb hatten all diejenigen, die sich auf die Regel für Winterreifen „Von O wie Oktober bis O wie Ostern“ verlassen hatten und nach den ersten warmen Tagen bereits auf Sommerschluffen unterwegs waren spätestens am Mittwochmorgen ein Problem. Denn da kam es immer wieder zu Schneeschauern.

Ab 7.30 Uhr am Mittwochmorgen hatten Schneeschauer binnen kürzester Zeit für glatte Straßen gesorgt. Bis 11.15 Uhr krachte es laut Polizei 17 Mal im Stadtgebiet. Meist blieb es bei Blechschäden, nur bei einem Unfall auf der Königstraße wurde ein Mensch leicht verletzt. In den anderen Städten im Bergischen erging es den Verkehrsteilnehmern nicht viel anders. Insgesamt berichtet die Polizei von annähernd 50 Glätteunfällen.

Der Terminkalender lichtet sich, das aber nur kurz

Norbert Wiegert, Reifen Baack

Unfälle und querstehende Lkw sorgten wiederum für kilometerlange Staus. Auf der B 229 zwischen der Kreuzung Trecknase in Lennep und Alt-Remscheid quälten sich die Autos gegen 9 Uhr nicht einmal mehr im Schritttempo voran. Staus auch auf der Solinger Straße, am Zentralpunkt und auf der A 1 vor der Abfahrt Remscheid. In Baisiepen steckte ein Bus der Stadtwerke annähernd drei Stunden fest. Manuel Kippelt, Leiter des Fahrbetriebs, zog schließlich die Notbremse und beorderte alle 60 Busse ins Depot zurück. „Zur Sicherheit unserer Fahrgäste und unserer Fahrer“, sagt er: „Wir waren ab einem gewissen Zeitpunkt nicht mehr in der Lage, den Fahrplan aufrecht zu erhalten.“

Erst gegen Mittag, nachdem der Winterdienst die Hauptverkehrsstrecken weitgehend abgestreut hatte, entspannte sich die Lage. Die Männer auf den Streufahrzeugen blieben dennoch bis zum Abend im Einsatz. Die ersten von ihnen werden in der nacht zu Donnerstag, 8. April, bereits um 1.30 Uhr wieder auf die Straßen ausrücken.

Remscheid: Termine zum Reifenwechseln werden abgesagt

Ausgerechnet für den Berufsverkehr zwischen 6 und 8 Uhr sagen die Wetterfrösche bei Temperaturen von minus ein bis zwei Grad Eisregen voraus. Ulrich Dreesen, Chef der Männer auf den orangen Räumfahrzeugen der Technischen Betriebe, bittet die Autofahrer deshalb um erhöhte Vorsicht.

Wer sein Auto bereits auf Sommerreifen umgerüstet hat, arbeitet ohnehin besser im Homeoffice. Auf die Straße sollte er sich damit nicht begeben. Wer ums Autofahren nicht herumkommt, aber schon einen Termin für den Reifenwechsel vereinbart hat, sagt ihn unterdessen ab.

Bei Reifen Baack an der Lüttringhauser Straße stand das Telefon deshalb am vergangenen Mittwoch nur selten still. „Unser Terminkalender war komplett voll“, berichtet Baack-Chef Norbert Wiegert. „Jetzt lichtet er sich, das aber nur vorläufig.“ In der nächsten Woche sollen die Temperaturen wieder zweistellig werden. Wer dann umsteigen will, muss sich gedulden. Wartezeiten von eineinhalb Wochen sind die Regel.

Wetter soll milder werden, aber auch regnerischer

In den nächsten Tagen wird es milder: Für Donnerstag sind Temperaturen bis 6 Grad, für Freitag sogar bis 10 Grad und leichter Wind vorhergesagt. Die Sonne soll sich auch ab und an blicken lassen. Am Wochenende wird‘s dann etwas ungemütlicher mit Wind und gelegentlichem Regen bei Temperaturen bis 9 Grad. Der Frühling lässt also noch etwas auf sich warten. Hier gibt es den aktuellen Wetterbericht und die Vorhersage für Remscheid.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Mann beschädigt 16 Autos im Remscheider Süden
Mann beschädigt 16 Autos im Remscheider Süden
Mann beschädigt 16 Autos im Remscheider Süden
Corona: Es gelten neue Corona-Regeln - Über 5000 Erst-Impfungen in einer Woche
Corona: Es gelten neue Corona-Regeln - Über 5000 Erst-Impfungen in einer Woche
Corona: Es gelten neue Corona-Regeln - Über 5000 Erst-Impfungen in einer Woche
Berufskolleg: Das Richtfest steht bevor
Berufskolleg: Das Richtfest steht bevor
Berufskolleg: Das Richtfest steht bevor
Handwerker in Remscheid sind jetzt schon am Anschlag
Handwerker in Remscheid sind jetzt schon am Anschlag
Handwerker in Remscheid sind jetzt schon am Anschlag

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare