Pop-Schlager

Annelie Michel bringt neuen Titel heraus

Die Remscheider Sängerin Annelie Michel veröffentlicht ihren neuen Titel „Piratin der Sehnsucht“. Foto: Werner Michel
+
Die Remscheider Sängerin Annelie Michel veröffentlicht ihren neuen Titel „Piratin der Sehnsucht“.
  • Frank Michalczak
    VonFrank Michalczak
    schließen

Remscheider Sängerin meldet sich mit „Piratin der Sehnsucht“ nach Zwangspause zurück.

Von Frank Michalczak

Remscheid. Die Remscheider Sängerin Annelie Michel meldet sich mit einem neuen Titel zurück: „Piratin der Sehnsucht“ heißt der Pop-Schlager, den sie mit einem Hauch Melancholie versehen hat. „Das Lied handelt vom Ende einer langen Beziehung. Darin wird sich bestimmt so mancher wiedererkennen“, verrät sie. Der Titel wurde von ihr getextet und von Pit Berger produziert, der bereits in der Vergangenheit musikalisch an ihrer Seite stand und Arrangements auf sie maßschneiderte. An diesem Freitag wird die Single veröffentlicht.

Annelie Michel begann 1999 als Andrea-Berg-Double ihre Bühnenkarriere. Nach wie vor zählen die Hits des Schlagerstars zwar zu ihrem Repertoire. Darüber hinaus hat sich die Remscheiderin aber längst mit eigenen Titeln in der Schlagerbranche etabliert. Dazu zählen Songs wie „Nur ein Klick“, „Die Nacht der Sünde“, „Komm‘, wir fliegen zu den Sternen“ oder „Ich sehne mich nach je t‘aime“. Mittlerweile zählt die Sängerin mehr als ein Dutzend Veröffentlichungen. Nun kommt die Single „Piratin der Sehnsucht“ hinzu. „Sie ist unter anderem als Download bei Amazon erhältlich“, berichtet Annelie Michel, die zuletzt schwere Monate erlebte.

Nach einem folgenschweren Sturz musste sie sich ins Leben zurückkämpfen. Reha und eisernes Training trugen dazu bei, dass sie sich gestärkt für ein Comeback fühlt. „Ich sehne mich nach der Bühne, nach meinen Fans“, sagt die Remscheiderin. Sie hofft, dass die Pandemie möglicht bald ein Ende findet und öffentliche Auftritte wieder möglich sind. Gern gesehene Künstlerin ist Annelie Michel seit Jahren zum Beispiel beim Stadtteilfest in Hasten.

Mein Herz schlägt nach wie vor für die Musik.

Sängerin Annelie Michel

Zeitweise habe sie während ihrer Leidensgeschichte im letzten Jahr darüber nachgedacht, das Mikrofon an den Nagel zu hängen – und aufzuhören. Die Überlegungen währten nicht lange: „Denn mein Herz schlägt nach wie vor für die Musik“, sagt die Remscheiderin nach ihrer einjährigen Pause. Deswegen habe sie sich entschlossen, den neuen Titel aufzunehmen. „Auch wenn es wegen Corona vorerst keine Gelegenheit für Auftritte gibt und die Diskotheken geschlossen sind“, wie sie bedauert. „Das wird ja wohl vorerst auch so bleiben, leider.“ So sei der Song auch ein Signal an ihre treue Fangemeinde, dass sie weitermache. „So lange ich gesund bleibe.“

In der DJ-Hitparade im Internet belegte Annelie Michel regelmäßig vordere Ränge. Und auch „Piratin der Sehnsucht“ schaffte es bereits kurz nach der Bemusterung in die Top 20 der Expertenjury, die wöchentlich Dutzende Neuvorstellungen mit Punkten bewertet. Und: Der Song ist demnächst nicht nur zu hören – sondern auch zu sehen. Annelie Michel hat ein Video gedreht, das bei Youtube angeklickt werden kann. Als Kulisse diente die Suite in einem Düsseldorfer Hotel, die Außenaufnahmen führten zum Rhein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Badebetrieb im Freibad Eschbachtal endet vorzeitig
Badebetrieb im Freibad Eschbachtal endet vorzeitig
Badebetrieb im Freibad Eschbachtal endet vorzeitig
Schuld ist Corona: Verkehrs- und Förderverein sagt Oktoberfest in Lennep ab
Schuld ist Corona: Verkehrs- und Förderverein sagt Oktoberfest in Lennep ab
Schuld ist Corona: Verkehrs- und Förderverein sagt Oktoberfest in Lennep ab
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Inzidenz sinkt auf 13,5
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Inzidenz sinkt auf 13,5
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Inzidenz sinkt auf 13,5
Brückensteig-Macher melden mehr als 6000 Buchungen
Brückensteig-Macher melden mehr als 6000 Buchungen
Brückensteig-Macher melden mehr als 6000 Buchungen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare