Ehemaliges Boardinghaus

Altes Amtsgericht in Lennep sucht neue Mieter

Das ehemalige Gerichtsgebäude in Lennep steht unter Denkmalschutz. Vorübergehend beherbergte es ein Boardinghaus. Foto: Michael Schütz
+
Das ehemalige Gerichtsgebäude in Lennep steht unter Denkmalschutz. Vorübergehend beherbergte es ein Boardinghaus.

Die Firma Küpper hat neun von zehn Wohnungen verkauft - Räume dienen als Kapitalanlage.

Von Axel Richter

Remscheid. Die Wuppertaler Firmengruppe Küpper hat neun von zehn Wohnungen im ehemaligen Lenneper Amtsgericht verkauft. Das berichtet Juliane Horn, Geschäftsführerin der Küpper Bros. Produkt- und Projektentwicklung GmbH & Co. auf RGA-Nachfrage. Dass Wohnungen auf Vermietungsplattformen im Internet auftauchen, dürfe nicht verwundern.

Wie berichtet, hatte Küpper das viele Jahre leerstehende Gerichtsgebäude an der Bahnhofstraße 2014 vom Land NRW erworben, es saniert und zu einer exklusiven Herberge umgestaltet. In dem denkmalgeschützten Backsteinbau, der den Beinamen „Roter Löwe“ erhielt, sollten ab 2015 Geschäftsreisende, Ingenieure oder Führungskräfte logieren, die bei Remscheider Unternehmen zu tun haben.

Als Vermieter fungierte danach ein Hotelier in Wuppertal, doch die Zusammenarbeit zerbrach. Die Firma Küpper, deren Geschäft nicht im Betreiben, sondern im Revitalisieren, Sanieren und Erneuern von Gebäuden liegt, suchte danach Käufer für die zehn sanierten Wohnungen in seinem Boardinghaus. Mit Erfolg, wie Juliane Horn berichtet: „Bis auf eine Wohnung sind alle Wohnungen veräußert.“ Für Skepsis im Stadtteil sorgte nun die Nachricht, dass Wohnungen im alten Amtsgericht im Internet zur Vermietung angeboten wurden. Der Grund: Wer für 250 000 und mehr Euro eine Wohnung erworben hat, tat dies nicht unbedingt, um darin zu wohnen. Wohnungen wurden als Kapitalanlage erworben und werden vermietet. „Wenn gewünscht, bieten wir diesen Service an“, berichtet Juliane Horn. „Deswegen werden Sie sicherlich immer mal wieder auch Wohnungen aus der Bahnhofstraße zur Vermietung sehen.“

Die Firma Küpper ist auch Eigentümer der Bökervilla am Friedrich-Ebert-Platz in Alt-Remscheid. Die denkmalgeschützte Gründervilla soll einst Existenzgründern Büros bieten. Dazu soll ein Gastronomiebetrieb im angrenzenden Bökerpark entstehen. Laut Küpper bremst Corona den Beginn des Umbaus aus. Gesucht ist außerdem ein Gastronom. Doch die geben sich in der Krise auch nicht gerade die Klinke in die Hand.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Zwei weitere Todesfälle
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Zwei weitere Todesfälle
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Zwei weitere Todesfälle
Auffällig aussehendes Duo raubt Obdachlosen in Remscheid aus
Auffällig aussehendes Duo raubt Obdachlosen in Remscheid aus
Auffällig aussehendes Duo raubt Obdachlosen in Remscheid aus

Kommentare