Jonny‘s Alpaka Ranch

Alpakas an der Leine sind der Hingucker auf dem Wanderweg

Spaziergang der etwas anderen Art: Bei dieser Wanderung gehen nicht nur die Alpakas mit, sondern es wird auch gleich noch Müll aufgesammelt. Fotos: Roland Keusch
+
Spaziergang der etwas anderen Art: Bei dieser Wanderung gehen nicht nur die Alpakas mit, sondern es wird auch gleich noch Müll aufgesammelt.
  • Melissa Wienzek
    VonMelissa Wienzek
    schließen

Stefanie Motzkau bietet auf Jonny‘s Alpaka Ranch in Lennep geführte Touren an – Kinder können hier zudem Geburtstag feiern – Selbst Yoga mit den Tieren ist möglich.

Remscheid. Während der fünfjährige Chef der Ranch, Jonny, gerade mit dem kleinen Joker kuschelt, nehmen zwei Mädels noch schnell Selfies mit dem Fotomodell der Herde, Picasso, auf. Das Alpaka dreht sich dabei immer gern in Richtung Kamera – es weiß halt, dass es schön ist. Und auch Renate aus dem benachbarten Hochhaus ist schon da und unterhält sich mit den Tieren: Auf Jonny’s Alpaka Ranch in Lennep ist immer was los. Die Tiere liegen noch gechillt am Boden, tragen aber bereits ihre Halfter. Der eine oder andere lässt ein erwartungsvolles Geräusch zwischen Quieken und Mähen los.

Denn gleich geht es los zur großen Wanderung. Heute unter dem Thema „Safe nature“. „Wenn wir schon draußen unterwegs sind, können wir auch direkt was für die Natur tun und Müll sammeln“, sagt Ranch-Betreiberin Stefanie Motzkau und verteilt Handschuhe, Grillzangen (Greifer gab es im Geschäft keine mehr) und Eimer. Denn die geführten Strecken haben meist ein Thema. Anfang des Monats wird der Tourenplan festgezurrt.

Die Familie hat die Ranch mitten in der Corona-Krise eröffnet

Im November haben die Motzkaus aus der Corona-Krise heraus ihre Ranch eröffnet. Denn ihr Werbemittelgeschäft brach nahezu völlig ein. „Es macht so viel Spaß mit den Tieren. Wenn man mit ihnen im Gelände unterwegs ist, begegnet man nur glücklichen Menschen“, sagt Stefanie Motzkau. Denn jeder freue sich über das kecke Andentier mit dem niedlichen Gesichtsausdruck. Gestartet ist die Familie mit drei Alpakas, jetzt sind es schon sechs. „Ich finde die Tiere einfach faszinierend.“ Bis zu 25 Jahre alt werden die Paarhufer, die zur Familie der Kamele zählen. Bis zu 70 Kilo können sie auf die Waage bringen.

Vier- bis fünfmal die Woche bieten Stefanie Motzkau und ihr Mann Thomas Touren mit den flauschigen Tieren an, darunter Schnupperspaziergänge von einer Stunde für 20 Euro (Begleitperson: 10 Euro), Wanderungen um die Talsperre, leichte Relaxspaziergänge, die auch für Behinderte geeignet sind, oder Touren mit Natur-Wettbewerben für Kinder inklusive Füße-in-den-Bach- Halten. Geplant ist zudem ein Ausflug zum griechischen Restaurant – Vier-Gänge-Menü auf der Terrasse zwischen Alpakas. Der Anblick dürfte zum Anbeißen sein. Auch Yoga mit den entspannten Tierchen bietet die Ranch an. Kinder können hier zudem einen tollen Geburtstag feiern. Motzkau hat dafür Spiele und einen Parcours parat.

Namensgeber und Chef: Jonny (5).

Start und Ziel ist immer die 3000 Quadratmeter große Ranch, auf der die Familie eine kleine Oase angelegt hat – alles nachhaltig und selbst gebaut aus alten Gegenständen. Auch Alpaka-Artikel wie Socken, Vase oder Notizbüchlein gibt es hier. „Ich schaue immer zuerst, wer zu welchem Alpaka passt. Denn jedes hat seinen eigenen Charakter.“ Während Karl der Verfressenste der Truppe ist, läuft Kinderstar Joker, der gerade mal ein Jahr alt ist, gern in der Mitte. Er ist der kleinste Wuschelkopf. Bounty ist noch schüchtern, weil er erst seit vier Wochen dabei ist. Und Picasso, laut seiner Besitzerin „ein Alpaka wie gemalt“, ist sehr gutmütig und deshalb auch gut für Kinder geeignet. „Er verzeiht alles.“ Teddy gibt auch schon mal Küsschen. Darauf muss man eingestellt sein. Aber: „Wenn sie nicht gehen wollen, zwingen wir sie auch nicht“, betont Motzkau.

Ihr seid ja hübsch!

Strahlende Passanten zu den Alpakas

An diesem Tag haben wir Glück: Die Herde kann es kaum erwarten und geht gut mit. Passanten bleiben immer wieder stehen, lachen und flüstern: „Ihr seid ja hübsch!“ Die Talsperrenmauer queren die Alpakas mit links, auch Hunde und Radfahrer können sie nicht erschüttern. Kleine Übungen wie Auf-den-Baumstamm-Klettern werden mit Futter aus dem Stoffbeutelchen belohnt. Die Tour dauert nur etwas länger, weil Karl einen nie enden wollenden Appetit auf Grünes hat. . .

Stefanie Motzkau mit Picasso, dem Kinderstar und Fotomodell.

Gewinner des heutigen Müllsammelwettbewerbs ist Ranch-Chef Jonny. Er hat die meisten Kronkorken und Kippen gesammelt, die andere rund um den Aussichtspunkt auf die Panzer-Talsperre achtlos weggeworfen haben. Dafür hat er sich eine kleine Belohnung aus dem Ranch-Shop verdient.

Alpakawanderung in Remscheid-Lennep

Alpakawanderung in Remscheid
Alpakawanderung in Remscheid © Roland Keusch
Alpakawanderung in Remscheid
Alpakawanderung in Remscheid © Melissa Wienzek
Alpakawanderung in Remscheid
Alpakawanderung in Remscheid © Melissa Wienzek
Alpakawanderung in Remscheid
Alpakawanderung in Remscheid © Roland Keusch
Alpakawanderung in Remscheid
Alpakawanderung in Remscheid © Roland Keusch
Alpakawanderung in Remscheid
Alpakawanderung in Remscheid © Roland Keusch
Alpakawanderung in Remscheid
Alpakawanderung in Remscheid © Melissa Wienzek
Alpakawanderung in Remscheid
Alpakawanderung in Remscheid © Melissa Wienzek
Alpakawanderung in Remscheid
Alpakawanderung in Remscheid © Roland Keusch
Alpakawanderung in Remscheid
Alpakawanderung in Remscheid © Roland Keusch
Alpakawanderung in Remscheid
Alpakawanderung in Remscheid © Roland Keusch
Alpakawanderung in Remscheid
Alpakawanderung in Remscheid © Roland Keusch
Alpakawanderung in Remscheid
Alpakawanderung in Remscheid © Roland Keusch
Alpakawanderung in Remscheid
Alpakawanderung in Remscheid © Roland Keusch

Kontakt

Jonny’s Alpaka Ranch, Inhaberin Stefanie Motzkau, Zugang über Johann-Daniel-Fuhrmann-Straße (wichtig!) in Remscheid. Den genauen Standort gibt es bei der Buchung. Anfragen, Infos und Buchung zu den Touren und Angeboten: Tel. (01 73) 4 11 21 11.

jonnys-alpaka-ranch.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Mobiles Impfen in der City und in Lennep - Inzidenz liegt weiter bei 58,3
Corona: Mobiles Impfen in der City und in Lennep - Inzidenz liegt weiter bei 58,3
Corona: Mobiles Impfen in der City und in Lennep - Inzidenz liegt weiter bei 58,3
Keine Mehrheit im Rat: Remscheid bleibt ohne Namenszusatz
Keine Mehrheit im Rat: Remscheid bleibt ohne Namenszusatz
Keine Mehrheit im Rat: Remscheid bleibt ohne Namenszusatz
Polizei sucht Zeugen: Brandstifter verursacht 50.000 Euro Schaden in leerstehender Wohnung
Polizei sucht Zeugen: Brandstifter verursacht 50.000 Euro Schaden in leerstehender Wohnung
Polizei sucht Zeugen: Brandstifter verursacht 50.000 Euro Schaden in leerstehender Wohnung
Wird Remscheid am Donnerstag zur Werkzeug- und Röntgenstadt?
Wird Remscheid am Donnerstag zur Werkzeug- und Röntgenstadt?
Wird Remscheid am Donnerstag zur Werkzeug- und Röntgenstadt?

Kommentare