Adventszeit

Alleestraße: Ehepaar schenkt Kindern Fahrten auf dem Karussell

Bernd und Iris Kuznik spendieren den Kindern am ersten Adventssonntag Fahrten auf dem Karussell an der Alleestraße.
+
Bernd und Iris Kuznik spendieren den Kindern am ersten Adventssonntag Fahrten auf dem Karussell an der Alleestraße.
  • Frank Michalczak
    VonFrank Michalczak
    schließen

Iris und Bernd Kuznik wollen mit ihrer Aktion die Einkaufsmeile beleben.

Von Frank Michalczak

Remscheid. Das Remscheider Ehepaar Iris und Bernd Kuznik spendiert Kindern erneut Gratisfahrten auf dem Karussell vor dem Eingang des Allee-Centers. Am Sonntag, 27. November, sind Mädchen und Jungen eingeladen, dort zum Nulltarif Runden zu drehen – von 11 bis 13 Uhr. „Wir wollen ihnen eine Freude bereiten und Familien helfen, die finanziell nicht gut dastehen. Es gibt ja leider immer mehr“, erklärt Bernd Kuznik über eine Aktion, die das Paar bereits vor drei Jahren gestartet hatte: „Das kam damals super an“, blickt Iris Kuznik zurück, die gemeinsam mit ihrem Mann erneut eine Kooperation mit den Remscheider Schaustellerbetrieben Schmidt startet – und dabei auch einen Impuls setzen will, die Allee zu beleben.

Den beiden Anliegern liegt die Einkaufsmeile sehr am Herzen. Seit Jahren verfolgt das Ehepaar die Debatten über die Zukunft der Allee, die durch ein ganzes Maßnahmenbündel revitalisiert werden soll. Viel passiert ist seit dem Ratsbeschluss von 2014 aber nicht. Zuletzt wurden neue Sitzgelegenheiten aufgestellt, derzeit sorgen Fachfirmen im Auftrag der Stadtverwaltung dafür, dass neue Laternen platziert werden. Und: Ein neues Expertenteam soll sich um die Fußgängerzone kümmern und den Umbauprozess fachlich begleiten. „Ich bin schon sehr gespannt auf die neuen Innenstadtmanager“, erklärt Iris Kuznik.

Sie würde sich freuen, wenn es endlich Bewegung auf der Alleestraße gibt – und das im buchstäblichen Sinn. Das Ehepaar verfolgt mit großem Interesse die Diskussion, die Einkaufsmeile für den Radverkehr zu öffnen. „Wir wären dafür“, erklärt das Ehepaar mit Blick auf eine Debatte, die in der Ortspolitik bereits 2014 geführt und dann zu den Akten gelegt wurde. Ohnehin werde das Radeln auf der Allee längst geduldet, wobei es gelte, den Verkehrsraum klarer zu gliedern. „Da darf niemand gefährdet werden“, heben beide hervor. Sicherheit müsse das dominierende Thema sein.

Zunächst einmal geht es aber aufs Karussell, wobei sich die Sponsoren wünschen, dass am ersten Adventssonntag möglicht viele Kinder zum Fahrgeschäft vor dem Center-Eingang an der Alleestraße kämen, wie Bernd Kuznik hinzufügt: „Das wäre für uns ein richtiges Weihnachtsgeschenk.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Bundesweite Razzia wegen Hass im Internet: Polizei durchsucht auch Wohnung in Remscheid
Bundesweite Razzia wegen Hass im Internet: Polizei durchsucht auch Wohnung in Remscheid
Bundesweite Razzia wegen Hass im Internet: Polizei durchsucht auch Wohnung in Remscheid
Drogerie und Markt beim Aldi im Südbezirk: „Weg wird steinig“
Drogerie und Markt beim Aldi im Südbezirk: „Weg wird steinig“
Drogerie und Markt beim Aldi im Südbezirk: „Weg wird steinig“
Wie ein Familienvater an Aids erkrankte
Wie ein Familienvater an Aids erkrankte
Wie ein Familienvater an Aids erkrankte
Die Cragg-Stele kehrt nach Lennep zurück
Die Cragg-Stele kehrt nach Lennep zurück
Die Cragg-Stele kehrt nach Lennep zurück

Kommentare