Kontrolle der 2G-Regel

Allee-Center gibt die ersten 40.000 Bändchen aus

Bändchen für die Kunden in Geschäften zur Kontrolle der 2G-Regel: Im Lennep-Offensiv-Laden sind sie bei Hans-Willi Oberlis zu bekommen. Foto: Roland Keusch
+
Bändchen für die Kunden in Geschäften zur Kontrolle der 2G-Regel: Im Lennep-Offensiv-Laden sind sie bei Hans-Willi Oberlis zu bekommen.

2G-Nachweise werden in der Innenstadt gut nachgefragt. In Lennep läuft es schleppend.

Von Andreas Weber

Remscheid. Seit dem 20. Dezember verbinden die bunten 2G-Bändchen ganz Remscheid. Die reißfesten Handgelenksstreifen, die als Prüfnachweis für Genesene oder Doppeltgeimpfte gelten, sind über fünf Ausgabestellen im Stadtgebiet an Handel, Gastro, Institutionen und Kultureinrichtungen verteilt worden. Die neonfarbenen Bänder wurden in den ersten 14 Tagen gut angenommen, vor allem da, wo es eine hohe Geschäftsdichte gibt. Von den 100.000 Bändchen, die über das Stadtmarketing eingekauft worden waren, hat das Allee-Center sein erstes Paket von 40.000 aufgebraucht.

Das Management hatte die Verteilung nicht nur an die rund 40 Shops im eigenen Haus übernommen, auch war es Abholstelle für andere Händler in der Innenstadt. Stellvertretend nennt Center-Manager Nelson Vlijt die Ketten Adler, Action und Woolworth. Dass zu den 40.000 im Center weitere 20.000 Bändchen vor dem stadtweiten Start am 20. Dezember ausgegeben worden waren, nennt Vlijt ein starkes Signal und dankt den Shop-Teams im Center, die bei der konzertierten Aktion mitziehen. „Wir haben jetzt weitere 40.000 Bändchen geordert“, erklärt Vlijt. Kunden können sich diese in den Geschäften, samstags auch im Center am „2G-Checkpoint“ vor dem Eiscafé Venezia gegen Vorlage von Impfnachweis und Personalausweis anlegen.

In unserem Blog finden Sie die neuesten Informationen zu Entwicklungen rund um das Coronavirus in Remscheid.

Nelson Vlijt sieht die Bändchen-Nachfrage auch vor dem Hintergrund eines durch Corona getrübten Weihnachtsgeschäftes. „Der November fing stark an, mit 2G sanken Besucherzahl und Kauflust enorm.“ Gut lief es beim Gaming- und Handy-Absatz, unter den gegebenen Umständen okay für Buchhandel, Lebensmittel und Feinkost, gelitten hätten Modebranche und Reiseanbieter.

Was in der Innenstadt funktioniert, gestaltete sich im Umland schwieriger. In der Lenneper Verteilstelle, dem Lennep-Offensiv-Laden, holten nur acht Geschäfte ein Bändchen-Kontingent ab. „Es läuft sehr schleppend“, bedauert Hans-Willi Oberlis. 19.000 Bändchen waren dorthin geliefert worden. Zu ihren Nutzern zählt das Modehaus Johann, dessen Geschäftsführerin und Mit-Initiatorin der stadtweiten Bändchen-Ausgabe Bärbel Beck beobachtet, dass momentan mehr Kunden ein Geschäft gezielt aufsuchen, als dass sie in Lennep in mehreren Läden shoppen gehen. Dennoch hält Beck die Idee der Vereinfachung für gelungen: „Sie trägt dazu bei, den Gemeinschaftsgedanken des Handels in allen Stadtteilen zu festigen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Busse der Stadtwerke fahren ohne Einschränkung
Busse der Stadtwerke fahren ohne Einschränkung
Busse der Stadtwerke fahren ohne Einschränkung
Welche beiden Straßen treffen hier aufeinander?
Welche beiden Straßen treffen hier aufeinander?
Welche beiden Straßen treffen hier aufeinander?
DOC-Gegner blicken gespannt nach Leipzig
DOC-Gegner blicken gespannt nach Leipzig
DOC-Gegner blicken gespannt nach Leipzig
Corona: Erneut Todesfall in Remscheid - Inzidenz steigt auf 1271,6
Corona: Erneut Todesfall in Remscheid - Inzidenz steigt auf 1271,6
Corona: Erneut Todesfall in Remscheid - Inzidenz steigt auf 1271,6

Kommentare