Türchen 3

Adventskalender: Bei Alexander Lampe läutet das Christkind noch das Glöckchen

-
+
Türchen 3

Der MIT-Vorsitzende gibt Einblicke in sein Weihnachtsfest.

Remscheid. Die RGA-Redaktion hat zehn Fragen zum Thema Weihnachten zusammengestellt und lässt sie bis zum 24. Dezember jeden Tag von einem bekannten Remscheider oder einer bekannten Remscheiderin beantworten. Heute: Alexander Lampe, Vorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsunion Remscheid.

Alexander Lampe verrät lieber nicht, was sein schlimmstes Geschenk war. Sonst hängt der Haussegen schief.
Was war das schlimmste Weihnachtsgeschenk, das Sie jemals bekommen haben?
Alexander Lampe: Wenn ich das verrate, dann hängt der Haussegen schief. . .
Was war das schlimmste Weihnachtsgeschenk, das Sie je verschenkt haben?
Lampe: Ich glaube, sie hat es mir nie gesagt. . . Ich denke, es waren Haushaltsartikel.
Welches ist Ihr Lieblings-Weihnachtsgebäck?
Lampe: Frisches „Berliner Brot“ und Marzipankartoffeln.
Welches Weihnachtslied hören Sie am liebsten?
Lampe: „Hallelujah“ von Leonard Cohen, „The power of love“ von Frankie goes to Hollywood.
Was stand als Kind immer auf Ihrem Wunschzettel?
Lampe: Bonanza-Fahrrad.
Mit wem würden Sie gerne mal einen Abend am Kamin verbringen?
Lampe: Mit einem guten „Roten“.
Welche Filme gehören für Sie zur Weihnachtszeit unbedingt dazu?
Lampe: „Eine schöne Bescherung“ (mit Chevy Chase), „Der kleine Lord während des Baumschmückens“.
Schlitten- oder Skifahren?
Lampe: Skifahren.
Kartoffelsalat mit Würstchen oder Drei-Gänge-Menü an Heiligabend?
Lampe: Drei-Gänge-Menü.
Wer bringt die Geschenke? Christkind oder Weihnachtsmann?
Lampe: Das Christkind, und dann läutet das Glöckchen.

Das war im ersten und zweiten Türchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Klinikchefin: „Wir müssen uns 2022 neu aufstellen“
Klinikchefin: „Wir müssen uns 2022 neu aufstellen“
Klinikchefin: „Wir müssen uns 2022 neu aufstellen“
Personalmangel lähmt Standesamt - Remscheider müssen warten
Personalmangel lähmt Standesamt - Remscheider müssen warten
Personalmangel lähmt Standesamt - Remscheider müssen warten
Corona: Inzidenz liegt über 600 - Neue Quarantäne-Regeln
Corona: Inzidenz liegt über 600 - Neue Quarantäne-Regeln
Corona: Inzidenz liegt über 600 - Neue Quarantäne-Regeln
Seniorin um fünfstelligen Betrag betrogen
Seniorin um fünfstelligen Betrag betrogen
Seniorin um fünfstelligen Betrag betrogen

Kommentare