Innenstadt

Acht neue Bänke auf der Alleestraße sorgen für Gesprächsstoff

Durch die Zange geblickt: die neuen Bänke, Typ Baden Baden, an der oberen Alleestraße. Foto: Frank Michalczak
+
Durch die Zange geblickt: die neuen Bänke, Typ Baden Baden, an der oberen Alleestraße.
  • Frank Michalczak
    VonFrank Michalczak
    schließen

Die Sitzgelegenheiten des Modell Baden-Baden haben an der Zange ihren Platz gefunden.

Remscheid. Für Gesprächsstoff bei Anliegern und Passanten sorgen die acht neuen Bänke, die auf der oberen Alleestraße aufgestellt wurden. Bezirksbürgermeister Otto Mähler wundert sich über die Anordnung der Sitzgelegenheiten, wie er auf RGA-Anfrage feststellt: „Das erscheint mit doch sehr gebündelt“, erklärt der SPD-Politiker über die „Platzsituation“, die Stadtplanerin Christina Kutschaty für den Bereich an der Zange angekündigt hatte.

Wie Baudezernent Peter Heinze berichtet, ist der Standort bei einer Zusammenarbeit von Mitarbeitern der Verwaltung und der Technischen Betriebe auserkoren worden. Es gebe auf der Alleestraße zahlreiche Ausschlusskriterien, wo Sitzgelegenheiten platziert werden können.

„Zum Beispiel müssen die Rettungswege frei bleiben. Und es gilt, die Durchfahrtmöglichkeiten zu beachten. Außerdem dürfen die Bänke nicht auf Veranstaltungsflächen stehen“, erläutert Heinze. Dazu zähle zum Beispiel der Wochenmarkt, der während des Weihnachtstreffs von dem Theodor-Heuss-Platz am Rathaus auf die obere Alleestraße ausweicht. Aber auch Aktionen wie die Esskultour, die Motorshow oder der Oster-Trödelmarkt gehen auf der Remscheider Einkaufsmeile über die Bühne.

Aufbau war am Standort schnell realisierbar

Für zwei weitere neue Bänke fanden die Planer Platz in einer Nische neben dem Allee-Center Eingang. Sie stehen dort nun Seite an Seite. „Die Standorte sind politisch beschlossen worden“, verweist Heinze auf eine Vorlage, die von der Bezirksvertretung Alt-Remscheid am 13. April abgesegnet wurde.

In einem ersten Schritt habe die Verwaltung zwei Standorte gewählt, wo der Aufbau der Bänke „schnell realisierbar“ war, wie Peter Heinze anfügt. Denn: Die zehn Sitzgelegenheiten seien erst der Anfang eines Aufbauprogramms in den nächsten Jahren. Insgesamt 49 Bänke, Typ Baden Baden, werden auf der Alleestraße platziert. Dafür stehen insgesamt 87 800 Euro zur Verfügung. Das Modell des Herstellers Nordbahn erzielte bei einer Bankausstellung auf der Allee die meisten Stimmen. Die unterschiedlichen Sitzgelegenheiten vom Typ Juno bis Modell Folk, die in Höhe der Stadtsparkasse vorübergehend platziert waren, sind abgebaut und sollen verkauft werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Mobiles Impfen in der City und in Lennep - Inzidenz liegt weiter bei 58,3
Corona: Mobiles Impfen in der City und in Lennep - Inzidenz liegt weiter bei 58,3
Corona: Mobiles Impfen in der City und in Lennep - Inzidenz liegt weiter bei 58,3
Polizei sucht Zeugen: Brandstifter verursacht 50.000 Euro Schaden in leerstehender Wohnung
Polizei sucht Zeugen: Brandstifter verursacht 50.000 Euro Schaden in leerstehender Wohnung
Polizei sucht Zeugen: Brandstifter verursacht 50.000 Euro Schaden in leerstehender Wohnung
Keine Mehrheit im Rat: Remscheid bleibt ohne Namenszusatz
Keine Mehrheit im Rat: Remscheid bleibt ohne Namenszusatz
Keine Mehrheit im Rat: Remscheid bleibt ohne Namenszusatz
Wird Remscheid am Donnerstag zur Werkzeug- und Röntgenstadt?
Wird Remscheid am Donnerstag zur Werkzeug- und Röntgenstadt?
Wird Remscheid am Donnerstag zur Werkzeug- und Röntgenstadt?

Kommentare