Pandemie

61 222 Remscheider haben den vollen Impfschutz

Die Stadt setzt weiter auf mobile Impfteams. Foto: Roland Keusch
+
Die Stadt setzt weiter auf mobile Impfteams.

Mediziner haben bisher 130 558 Dosen gespritzt

Remscheid. Die Impfkampagne hat in der vergangenen Woche weiter an Fahrt aufgenommen. Insgesamt 61 222 Remscheider und Remscheiderinnen haben mittlerweile die zweite Impfung im Impfzentrum, bei Impfaktionen oder in den Praxen der niedergelassenen Ärzte erhalten und sind damit vollständig gegen Corona geschützt. Das sind 2481 mehr als noch vor einer Woche. Die Zahl der verimpften Dosen für die Erstimpfung ist auf 69 336 gestiegen. Das sind 1810 Dosenmehr als noch vor einer Woche und 3039 mehr als vor 14 Tagen. Insgesamt haben die Remscheider Mediziner seit Beginn der Impfkampagne 130 558 Dosen Biontech, Astrazeneca, Moderna oder Johnson & Johnson an die Remscheider gespritzt. Vor einer Woche waren es 126 267 Impfdosen, also 4291 weniger.

Derweil steigt auch die Zahl der Coronainfektionen weiter. Am Montag meldete das städtische Gesundheitsamt 29 Personen, die sich neu mit dem Virus infiziert haben. Damit sind aktuell 204 Menschen in Remscheid an Covid-19 erkrankt. Der Inzidenzwert beträgt 129,3. Damit einher geht auch ein Anstieg der Covid-Patienten in den Krankenhäusern. Dort werden sechs Covid-19-Patienten behandelt, zwei davon intensivmedizinisch.

Außerdem befanden sich 704 Remscheider und Remscheiderinnen als Corona-Verdachtsfälle in häuslicher Quarantäne. Darüber hinaus gibt es weitere Corona-Infektionen in Remscheider Schulen. Im Berufskolleg DI 11, in den Klassen 2b und 3b der Gemeinschaftsgrundschule Freiherr vom Stein und in der Käferklasse der GGS Steinberg gibt es Infektionen, so dass die direkten Sitznachbarn der infizierten Kinder ebenfalls in Quarantäne müssen. ma

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Polizei sucht Zeugen: Brandstifter verursacht 50.000 Euro Schaden in leerstehender Wohnung
Polizei sucht Zeugen: Brandstifter verursacht 50.000 Euro Schaden in leerstehender Wohnung
Polizei sucht Zeugen: Brandstifter verursacht 50.000 Euro Schaden in leerstehender Wohnung
Intzestraße: Brücken-Neubau ist keine Option
Intzestraße: Brücken-Neubau ist keine Option
Intzestraße: Brücken-Neubau ist keine Option
Wird Remscheid am Donnerstag zur Werkzeug- und Röntgenstadt?
Wird Remscheid am Donnerstag zur Werkzeug- und Röntgenstadt?
Wird Remscheid am Donnerstag zur Werkzeug- und Röntgenstadt?
Keine Mehrheit im Rat: Remscheid bleibt ohne Namenszusatz
Keine Mehrheit im Rat: Remscheid bleibt ohne Namenszusatz
Keine Mehrheit im Rat: Remscheid bleibt ohne Namenszusatz

Kommentare