Corona-Pandemie

500 Remscheider frischen pro Woche ihre Impfung auf

Vor der Impfung von jüngeren Kindern nehmen sich Kinderärzte Zeit, um Eltern zu informieren.
+
Auch bei der neuen Corona-Variante sehen Experten in der Impfung die wirksamste Schutzmaßnahme.
  • Simone Theyßen-Speich
    VonSimone Theyßen-Speich
    schließen

Die Corona-Zahlen sind zurzeit höher als in den Vorjahren. Die Kassenärztliche Vereinigung warnt vor der Grippewelle.

Von Simone Theyßen-Speich und Leon Hohmann

Remscheid. Die Corona-Krise ist für die Remscheider angesichts des Kriegs, der allgemeinen Preissteigerung und höherer Ausgaben für Energie im Besonderen augenscheinlich beendet. Das spiegelt sich in der Impfbereitschaft wider. Doch: In diesem Monat sind die Infektionszahlen höher als im gleichen Zeitraum 2020 und 2021.

Jede Woche frischen rund 500 Remscheider ihren Schutz vor einer Infektion mit Sars-CoV-2 auf. Das geht aus aktuellen Daten der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Nordrhein hervor. Die letzten Erstimpfungen – genau fünf Stück – registrierte die KV Ende Juli.

Der große Teil der Impfungen findet derzeit in den Arztpraxen statt. „Nach unseren Befragungen sind das etwa 90 Prozent aller Impfungen“, erklärte Dr. Frank Bergmann, KV-Vorstandsvorsitzender.

Knapp 60 Prozent aller Impfungen im KV-Bezirk sind Viert-, etwa fünf Prozent Drittimpfungen. Ein Viertel, vorwiegend Menschen mit Vorerkrankungen, erhält die fünfte Impfung.

Weil die Finanzierung für die städtische Impfstelle an der Berghauser Straße zum Jahresende ausläuft, öffnet die Einrichtung am Freitag letztmalig. Die Zeit bis zum 31. Dezember braucht die Stadt für den Rückbau. Über den Jahreswechsel hinaus fortgeführt werden sollen mobile Impfangebote, die Corona-Hotline und die Koordinierende Covid-Einheit für Impfungen Pflegeeinrichtungen.

201 Neuinfektionen meldete die Stadt am Mittwoch, dazu 18 Covid-Patienten in Kliniken. Davon wurden zwei intensivmedizinisch behandelt und auch invasiv beatmet. Während die Inzidenz gesunken ist – für gestern wurde ein Wert von 272,9 gemeldet, bereitet den Ärzten die Influenza-Saison Sorgen. „Auffällig ist die Zunahme der Grippefälle“, so der KV-Vorsitzende. Bislang registrierte das Gesundheitsamt fünf Fälle. Auch die Zahl der Menschen, die an Atemwegserkrankungen leiden, liege im oberen Bereich der Vor-Corona-Jahre.

Impfstelle

Öffnung: Freitag, 25. November, 8 bis 14 Uhr

Adresse: Berghauser Straße 63

Impfung: Für alle ab elf Jahre ohne Termin – je nach Alter mit Biontech oder Moderna (Omikron-Impfstoff verfügbar)

remscheid.impf-buchung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Knutschkugel Pasa sucht einen Platz an der Sonne
Knutschkugel Pasa sucht einen Platz an der Sonne
Knutschkugel Pasa sucht einen Platz an der Sonne
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Metallverwerter retten Lenneper Gans
Metallverwerter retten Lenneper Gans
Metallverwerter retten Lenneper Gans

Kommentare