Staatsanwaltschaft

17-Jähriger sticht mehrfach auf 21-Jährigen ein- Tatverdächtiger festgenommen

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 100.000 Euro.
+
EIne Mordkommission ermittelt den genauen Tatablauf.

Eine Mordkommission ermittelt nach dem mutmaßlichen versuchten Tötungsdelikt auf der Presover Straße.

Remscheid. Am Donnerstagabend wurde mehrfach auf einen 21-Jährigen eingestochen. Durch eine Not-Operation besteht keine Lebensgefahr mehr. Das teilte die Polizei gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft am Freitagnachmittag mit. Nun ermittelt die Mordkommission.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei geriet gegen 22 Uhr eine Gruppe Männer auf der Presover Straße in Streit. Dabei stach ein 17-Jähriger mehrfach auf den 21-Jährigen ein.

Der Tatverdächtige konnte in der Nacht an seiner Wohnanschrift durch die Polizei festgenommen werden. Die Staatsanwaltschaft ordnete gemeinsam mit dem zuständigen Amtsgericht Untersuchungshaft gegen den 17-Jährigen an.

Der genaue Tatablauf sowie die Hintergründe sind Bestandteil der weiteren Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und einer Mordkommission.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der (02 02) 28 4 0 bei der Polizei zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Weinfest: Tausende huldigen den edlen Tropfen
Weinfest: Tausende huldigen den edlen Tropfen
Weinfest: Tausende huldigen den edlen Tropfen
17-Jähriger sticht mehrfach auf 21-Jährigen ein- Tatverdächtiger festgenommen
17-Jähriger sticht mehrfach auf 21-Jährigen ein- Tatverdächtiger festgenommen
17-Jähriger sticht mehrfach auf 21-Jährigen ein- Tatverdächtiger festgenommen
Fort Blücher ist wieder geöffnet
Fort Blücher ist wieder geöffnet
Fort Blücher ist wieder geöffnet
Stadt stellt Spender für Tampons und Binden auf
Stadt stellt Spender für Tampons und Binden auf
Stadt stellt Spender für Tampons und Binden auf

Kommentare