Spnde

135.000 Masken für Lehrer und OGS-Kräfte

Ausgabe der Masken am Freitag: (v.l.) Marcel Engelhardt (Feuerwehr Remscheid) und Steffen Stratmann (Schulamt). 
+
Ausgabe der Masken am Freitag: (v.l.) Marcel Engelhardt (Feuerwehr Remscheid) und Steffen Stratmann (Schulamt). 

Feuerwehr gab FFP2-Schutz an Schulen aus.

Von Andreas Weber

Remscheid. Mit Hilfe des Budgets, das das Bildungsministerium NRW der Stadt zur Anschaffung von kostenfreien FFP2-Masken für die 1 500 Lehr- und OGS-Kräfte in Remscheid zur Verfügung gestellt hat, gab die Feuerwehr Remscheid am Freitagmorgen 135 000 FFP2-Masken an Vertreter der Remscheider Schulen aus. Alle Pädagogen und Mitarbeiter im Offenen Ganztag erhalten 90 kostenfreie FFP2-Masken. „Das sind zwei Masken pro Tag bis Ende März“, teilt Stadtsprecherin Viola Juric mit. Mitte vergangener Woche hat der städtische Fachdienst Schule und Bildung von der Bezirksregierung Düsseldorf die Mitteilung erhalten, das knapp 100 000 Euro vor Ort für die Versorgung der Lehrkräfte und des OGS-Personals bereitgestellt sind. Michael Hill, Abteilungsleiter Rettungsdienst bei der Feuerwehr und für die Materialbeschaffung zuständig, machte sich daraufhin an die Aufgabe, schnell günstige Angebote für qualitativ hochwertige Masken einzuholen. „Das ist gelungen, weil der Markt momentan sehr entspannt ist“, meint Hill.

Auf dieser Grundlage beschaffte die Feuerwehr Remscheid binnen vier Werktagen die FFP2-Masken. Die Lieferung erfolgte Mitte der Woche.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Fluthilfe Remscheid: 311.000 Euro sind eingegangen
Fluthilfe Remscheid: 311.000 Euro sind eingegangen
Fluthilfe Remscheid: 311.000 Euro sind eingegangen
Badebetrieb im Freibad Eschbachtal endet vorzeitig
Badebetrieb im Freibad Eschbachtal endet vorzeitig
Badebetrieb im Freibad Eschbachtal endet vorzeitig

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare