Bildung

GGS Reinshagen hat die meisten Aufnahmen

Alle Eingangsschüler kamen in Remscheid unter. Archivfoto: CB
+
Alle Eingangsschüler kamen in Remscheid unter.

Die aktuellen Zahlen bei den Grundschul-Anmeldungen 2020/21 werden dem Schulausschuss (20. Januar, 17 Uhr, Aula der AES) vorgelegt.

Daraus geht hervor, dass seit dem Sommer der ursprünglich geplanten 39 Eingangsklassen eine mehr eingerichtet wurde. Diese kam zustande, weil die GGS Mannesmann mit 35 Schülern zwei Eingangsklassen anstatt einer bildete. „Die vom Rat beschlossenen Zügigkeiten von 41 Eingangsklassen wird nicht erreicht, da die GGS Hasenberg anstatt der möglichen drei nur zwei Eingangsklassen bildete“, teilt der Fachdienst Schule und Bildung mit. Insgesamt gab es 1013 Anmeldungen für das Schuljahr 2020/21. 

Die meisten in der GGS Reinshagen (86), gefolgt von der GGS Am Stadtpark (80) und der GGS Hackenberg (67). Mehr Anmeldungen als Kapazitäten gab es in Hasten, Siepen, Dörpfeld, Menninghausen und der KGS Franziskus, wo umberaten oder abgelehnt werden musste. Am Ende kamen alle Schüler unter, weil andere Grundschulen noch Kapazitäten hatten. Für Am Stadtpark, Reinshagen, Mannesmann, Walther-Hartmann und Hasenberg bedeutete dies teilweise zweistellige Zuwächse. -AWe-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Neueröffnungen setzen im Lüttringhauser Zentrum neue Impulse
Neueröffnungen setzen im Lüttringhauser Zentrum neue Impulse
Neueröffnungen setzen im Lüttringhauser Zentrum neue Impulse
Einbrüche in Remscheid: Die Polizei sucht Zeugen
Einbrüche in Remscheid: Die Polizei sucht Zeugen
Einbrüche in Remscheid: Die Polizei sucht Zeugen
Schockanruf: 87-Jährige übergibt 40.000 Euro
Schockanruf: 87-Jährige übergibt 40.000 Euro
Schockanruf: 87-Jährige übergibt 40.000 Euro
Weihnachtstreff am Rathaus ab 12. November
Weihnachtstreff am Rathaus ab 12. November
Weihnachtstreff am Rathaus ab 12. November

Kommentare