Auf dem Rathausplatz gab´s Stoffe aller Art

Was darf´s denn sein? Eine Menge Auswahl hatten die Handarbeitsfreunde.
+
Was darf´s denn sein? Eine Menge Auswahl hatten die Handarbeitsfreunde.

Da werden Stoffe von den Bahnen gerollt und abgeschnitten. Woanders bittet eine Kundin darum, das Tuch für zehn Minuten zurückzulegen, damit die Mutter entscheiden kann, ob es das Richtige ist. Etwas weiter wird gefragt und beraten. Wenn der Deutsch-Holländische Tuch- und Stoffmarkt auf dem Rathausplatz zu Gast ist, dann kommen handarbeitslustige Damen (und Herren) voll auf ihre Kosten. Über 100 Stände mit reichlich Ware hatten sich auch gestern dort eingefunden.

Ein Lob für dieStoffverkäuferin

"Loben Sie uns mal, dass wir schon zum vierten Mal hier stehen, trotzdem es die letzten drei Male geregnet hat", lacht Gabi Wende, die an ihrem Stand Dekostoffe anbietet und sich vor allem auf Foto-drucke, zum Beispiel Stadtpläne von London, spezialisiert hat.

"Davon werden Tischdecken oder Taschen genäht und manch einer macht auch einen Rahmen drum und hängt sich so einen Stadtplan an die Wand", erzählt sie. Sie habe gemerkt, dass wieder mehr gehandarbeitet wird.

"Auch die jungen Leute haben Spaß daran. Sie schneidern sich eher wenig Kleidung, dafür aber ungewöhnliche Taschen für ihren Laptop". Aus Nettetal in der Nähe von Venlo ist Gabi Wende nach Remscheid gekommen und hat schon fertig genähte Schürzen mitgebracht.

"Die nehme ich, obwohl eigentlich mein Mann kocht", sagt eine Kundin und beschließt, das gute Stück, das fast wie ein Röckchen anmutet, umzubinden, wenn sie Marmelade einkocht.

Neben Stoffen in allen Farben und Qualitäten gibt es auch eine riesige Auswahl an Litzen, bunten Bändern, Knöpfen in allen vorstellbaren Größen, Wolle, Perlen, Handarbeitsanleitungen und Schnittmustern.

"Remscheid ist immer ein guter Markt für uns. Wir freuen uns, wenn wir im Herbst und im Frühjahr hierher kommen", sagt Cornelis van Barnevelo aus Enschede. Er wäre gerne noch optimistischer, aber das Wetter lässt ihn doch ein wenig unzufrieden werden: "Fast immer lässt es uns im Stich und dann ist natürlich etwas weniger Publikum da", bedauert er.

An seinem Stand gibt es Qualitätsstoffe, speziell aus Samt, Cord, Brokat und Seide zu kaufen. "Die Kunden suchen Ausgefallenes. Ich habe viel Erfolg damit", sagt der Händler. Er betont, dass er natürlich beim nächsten Markt in Remscheid wieder dabei sein wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Destillerie Frantzen muss Wohnprojekt weichen
Destillerie Frantzen muss Wohnprojekt weichen
Destillerie Frantzen muss Wohnprojekt weichen
Neues Ärzteverzeichnis: Alle Mediziner in Remscheid auf einen Blick
Neues Ärzteverzeichnis: Alle Mediziner in Remscheid auf einen Blick
Neues Ärzteverzeichnis: Alle Mediziner in Remscheid auf einen Blick
Lüttringhauser weihen die neugestaltete Rathausumgebung ein
Lüttringhauser weihen die neugestaltete Rathausumgebung ein
Lüttringhauser weihen die neugestaltete Rathausumgebung ein
Stadt prüft Frauennachttaxis: Mehr Sicherheit in den Abendstunden
Stadt prüft Frauennachttaxis: Mehr Sicherheit in den Abendstunden
Stadt prüft Frauennachttaxis: Mehr Sicherheit in den Abendstunden

Kommentare