Rathaus-Anbau erreicht Etappenziel

-zak- Der geplante neue Verwaltungstrakt hinter dem Remscheider Rathaus soll bei der nächsten Ratssitzung am 10. Februar ein weiteres Etappenziel erreichen: Auf der Tagesordnung steht die Änderung des Bebauungsplans, worüber die Ortspolitiker abschließend befinden müssen. Dies liefert den Startschuss für konkretere Planungen und die Vergabe der Arbeiten an ein Totalunternehmen, das sich so wie beim Neubau des Berufskollegs Wirtschaft und Verwaltung am Hauptbahnhof um sämtliche Aspekte des Großprojekts kümmert.

Wie berichtet, soll der bestehende Anbau aus der Nachkriegszeit abgerissen werden und ein neuer Trakt an seine Stelle treten. Gesetzt ist, dass hier die Feuerwehr einen neuen Stützpunkt in der Innenstadt erhalten wird. Neben Büros für die Mitarbeiter der Stadtverwaltung soll auch ein neuer Ratssaal entstehen. Zunächst befasst sich die Bezirksvertretung Alt-Remscheid am Dienstag, 18. Januar, mit dem neuen Bebauungsplan – ab 17 Uhr bei ihrer Sitzung im Rathaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Gebrauchtwagen werden auch in Remscheid zur Mangelware
Gebrauchtwagen werden auch in Remscheid zur Mangelware
Gebrauchtwagen werden auch in Remscheid zur Mangelware
„Gefahrenpotenzial“: Hasten hat noch einen weiteren Schandfleck
„Gefahrenpotenzial“: Hasten hat noch einen weiteren Schandfleck
„Gefahrenpotenzial“: Hasten hat noch einen weiteren Schandfleck
Theodor-Heuss-Platz: Autofahrer übersieht Treppe
Theodor-Heuss-Platz: Autofahrer übersieht Treppe
Theodor-Heuss-Platz: Autofahrer übersieht Treppe
Corona: Fünfthöchste Inzidenz in Deutschland- Quarantänen für Kita-Gruppen und Klassen
Corona: Fünfthöchste Inzidenz in Deutschland- Quarantänen für Kita-Gruppen und Klassen
Corona: Fünfthöchste Inzidenz in Deutschland- Quarantänen für Kita-Gruppen und Klassen

Kommentare