Trassenfest

Radler treffen sich in Bergisch Born

Alle zwei Jahre wieder: das Trassenfest. Früher fand es in Lennep am Bahnhof statt, 2014 in Bergisch Born. Foto: Roland Keusch
+
Alle zwei Jahre wieder: das Trassenfest. Früher fand es in Lennep am Bahnhof statt, 2014 in Bergisch Born.

Einst rumpelten auf diesen Schienen Loks und Waggons. Bis in die 90er Jahre fuhren auf der Balkan-Trasse der „Balkan-Express“ und die „Wuppertalbahn“. In diesem Jahr rollt es wieder – allerdings auf Rädern. Am Sonntag, 5. Juni, bitten acht Städte zum „Bergischen Trassen-Treffen“.

Von Anja Carolina Siebel und Andreas Weber

Die stillgelegten Bahnschneisen sind zum Dorado für Radsportler, Inline-Skater und Fußgänger geworden. Die beliebten Strecken sind heute der Panorama-Radweg Balkantrasse und die Radroute Wasserquintett. Beide sind Teil des insgesamt 300 Kilometer langen Panorama-Radwegenetzes.

Am 5. Juni treten Remscheid, Wermelskirchen, Radevormwald, Wipperfürth, Hückeswagen, Marienheide, Odenthal und Leverkusen ab 11 Uhr gemeinsam als Gastgeber auf: Die Besucher können von Stadt zu Stadt radeln und überall Halt machen. Dass jede Stadt ein Programm anbietet, versteht sich. Schließlich ist das auch für Remscheid eine willkommene Gelegenheit, sich von seiner Schokoladenseite zu zeigen. Während die Hauptveranstaltung mit Bühne in Leverkusen stattfinden wird, richten die Remscheider ihren Treffpunkt in Bergisch Born ein. Hinter der Tennishalle an der Bornbacher Straße soll mächtig Auftrieb herrschen. Dort läuft die Trasse entlang und gabelt sich Richtung Hückeswagen und Wermelskirchen. An der Schnittstelle wird es Gastronomie und Infostände geben.

Unter anderem wird der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) vertreten sein. Remscheids Stadtvermarkter Andreas Meike wird versuchen, die hiesige Polizei für die Feier zu gewinnen, schließlich kontrollieren radelnde Beamte regelmäßig das rücksichtsvolle Miteinander auf der Trasse. „Es wird einen bunten Strauß an Angeboten geben, mit denen wir die Besucher unterhalten werden“, verspricht Andreas Meike.

Gewinnspiel für Radler, die drei Stempel vorweisen können

Besonders freut er sich auf einen Service, der bei früheren Festen für reißenden Absatz sorgte. Eine kostenlose Karte für die Radfahrer wird verteilt mit dem Trassenangebot von Leverkusen bis Marienheide. „Da werden richtig schöne Touren drin sein“, meint Meike. Neben Routen werden Gastronomien und Parkplätze aufgelistet sein.

Die von allen Städten aufgelegte, gemeinsame Karte könnte in einer 50 000er-Auflage gedruckt werden. „Wir überlegen ein Gewinnspiel“, meint Meike. Vorstellbar, dass diejenigen teilnehmen dürfen, die sich an Kontrollstellen in mindestens drei Städten Stempel abgeholt haben.

Karten und Infomaterial gibt es außerdem unter www.trassen-treffen.de.  

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Gute Nachricht für das Allee-Center: Schuhe Kämpgen kommt
Gute Nachricht für das Allee-Center: Schuhe Kämpgen kommt
Gute Nachricht für das Allee-Center: Schuhe Kämpgen kommt
Führerscheine aus Papier werden schrittweise umgetauscht
Führerscheine aus Papier werden schrittweise umgetauscht
Führerscheine aus Papier werden schrittweise umgetauscht
Corona: Inzidenz steigt auf 71,7 - Temporäres Impfzentrum erhält Nachschub aus Wuppertal
Corona: Inzidenz steigt auf 71,7 - Temporäres Impfzentrum erhält Nachschub aus Wuppertal
Corona: Inzidenz steigt auf 71,7 - Temporäres Impfzentrum erhält Nachschub aus Wuppertal
Zusammenstoß: Frau muss leicht verletzt ins Krankenhaus
Zusammenstoß: Frau muss leicht verletzt ins Krankenhaus
Zusammenstoß: Frau muss leicht verletzt ins Krankenhaus

Kommentare