„Roter Faden“

Quilt und Patchwork im Tuchmuseum in Lennep

Der „rote Faden“ zieht sich ab Sonntag durch das Tuchmuseum, Hardtstraße 2. Denn so heißt die Sonderausstellung, die am 10. Oktober um 14 Uhr eröffnet wird.

Sie ist bis 7. November dort zu sehen. Die Textilkunstgruppe „Roter Faden“ zeigt in ihrer zehnten Werkschau Quilts und Patchwork – eine traditionelle Textilkunst in moderner Sichtweise. Die Verarbeitung textiler, oft handgefärbter, auch recycelter Stoffe und Garne sowie das Experimentieren mit Farben, Formen und Strukturen bilden die Basis der Werkstücke. Auch Stepp, Stick oder Drucke kommen zum Einsatz, um die Objekte dynamischer wirken zu lassen. Die Gruppe „Roter Faden“ hat sich neu zusammengesetzt. Sie besteht nun aus den Künstlerinnen und Künstlern Regina Wicke, Liesel Dobratz, Mechthild Grunwald, Horst-Dieter Hoffmann, Gudrun Schwellenbach und Mechthild Vaupel. -mw-

Öffnungszeiten: dienstags 12 bis 16 Uhr und sonntags 14 bis 17 Uhr oder nach Vereinbarung unter Tel. (0 21 91) 7 91 16 88.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unbekannte sprengen Geldautomat in Lennep - Polizei sucht Zeugen
Unbekannte sprengen Geldautomat in Lennep - Polizei sucht Zeugen
Unbekannte sprengen Geldautomat in Lennep - Polizei sucht Zeugen
„Miss Germany“: Marigona auf Mission für Frauen
„Miss Germany“: Marigona auf Mission für Frauen
„Miss Germany“: Marigona auf Mission für Frauen
St. Martin kehrt nach Remscheid zurück
St. Martin kehrt nach Remscheid zurück
St. Martin kehrt nach Remscheid zurück
Junge Co-Pilotin assistiert Papa im Fiat
Junge Co-Pilotin assistiert Papa im Fiat
Junge Co-Pilotin assistiert Papa im Fiat

Kommentare