Coronareiseverordnung

Quarantäne für Urlauber aus Risikogebieten

Die ersten Sommerferien-Wochen sind vorbei.

Immer mehr Remscheider kehren aus ihrem Urlaub zurück. Wenn sie aus den sogenannten Risikogebieten zurückkommen, gelten nach der Coronareiseverordnung für sie einige Pflichten zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Corona-Virus in Remscheid, so eine Mitteilung der Stadtverwaltung. So müssen sie sich unmittelbar nach der Einreise nach Deutschland in eine zweiwöchige häusliche Quarantäne begeben. 

Auch muss der Aufenthalt im Risikogebiet dem örtlichen Gesundheitsamt unmittelbar angezeigt werden. Auch grippeähnliche Symptome, die auf eine Covid-19-Erkrankung hinweisen könnten, sind sofort dem Gesundheitsamt zu melden. Wer gegen diese Verhaltensregeln verstößt, handelt ordnungswidrig und riskiert ein empfindliches Bußgeld. Zu den internationalen Risikogebieten zählen viele beliebte Urlaubsdestinationen wie Ägypten, USA, Türkei, die Malediven oder Südafrika. Und auch viele Balkanstaaten wie Albanien, Bosnien und Herzegowina oder Serbien gehören dazu. 

Die Verpflichtung zur 14-tägigen häuslichen Quarantäne kann umgehen, wer einen molekularbiologischen Corona-Test machen lässt und darüber dem Gesundheitsamt ein ärztliches Attest vorlegt. Die Testung muss in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem sonstigen durch das Robert-Koch-Institut akzeptierten und veröffentlichten Staat durchgeführt und höchstens 48 Stunden vor der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland vorgenommen worden sein. -ma-

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Die Vergessenen aus dem Morsbachtal
Die Vergessenen aus dem Morsbachtal
Die Vergessenen aus dem Morsbachtal
Waffeleria im Zentrum Süd: Familie Salsedo sorgt für eine gelungene Party
Waffeleria im Zentrum Süd: Familie Salsedo sorgt für eine gelungene Party
Waffeleria im Zentrum Süd: Familie Salsedo sorgt für eine gelungene Party
Alpakas an der Leine sind der Hingucker auf dem Wanderweg
Alpakas an der Leine sind der Hingucker auf dem Wanderweg
Alpakas an der Leine sind der Hingucker auf dem Wanderweg
Corona: Ärzte impfen nur wenige Kinder - Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig
Corona: Ärzte impfen nur wenige Kinder - Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig
Corona: Ärzte impfen nur wenige Kinder - Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare