Sextett

Privacy stehen für melodischen Hard Rock

Covern, spielen aber auch eigene Stücke: Privacy. Auf dem Foto fehlt Sängerin Conny Möwius. Foto: Marc Strunz-Michels
+
Covern, spielen aber auch eigene Stücke: Privacy. Auf dem Foto fehlt Sängerin Conny Möwius.

Gruppe entstand vor 31 Jahren als Schülerband an der EMA.

Von Melissa Wienzek

Madonnas Hit „La Isla Bonita“ als Hard-Rock-Version? Privacy können das. Und das klingt richtig gut, da ist Druck hinter. Dafür sorgen Markus Schulz (Gitarre, Gesang), Markus Bielefeld (Gitarre), Carsten Kremer (Schlagzeug), Sebastian Leppelt (Bass), Jochen Witte (Keyboard) und Conny Möwius (Gesang). Das Sextett hat einen unverkennbaren Sound – der nicht nur in Remscheid, sondern bis nach Eppstein in Hessen gefragt ist. Als melodischen Hard-Rock bezeichnet die Band das. „Wir trauen uns an Songs ran, an die sich sonst niemand rantraut. Die ganzen Popnummern sind bei uns einmal komplett durch den Wolf gedreht, man erkennt es aber noch“, erklärt Gitarrist und Sänger Markus Schulz. „Die Klamotten sind aber manchmal so komplex, da geht nicht jede Band gerne ran.“

Spielten Privacy anfangs nur Cover, danach nur eigene Songs aus der Feder von Schulz, ist es mittlerweile „eine gesunde Mixtur aus beidem“. Die selbst geschriebenen Songs wollen bewusst nicht die Welt verändern, sagt der Bandgründer. Was das Publikum erwartet, bekommt es auch: Sex, Drugs und Rock‘n’Roll. „Wir wollen die Zuhörer unterhalten – und uns auch“, sagt Schulz. Privacy bleiben sich dabei selbst treu – und lassen sich nicht in eine musikalische Ecke drängen. „Irgendwer wollte mal ,Summer of ‘69‘ von Bryan Adams covern. Der wurde fast geteert und gefedert und aus der Band getrieben“, erzählt Markus Schulz lachend.

Den bewährten Mix kennen die Remscheider unter anderem vom Löwen-Festival, von Remscheid Live oder der „unfassbar geilen Buderus-Lokalrunde“ (Zitat Schulz). Auch den Löwen-Festival-Livestream aus dem Löf haben die sechs Musiker dieses Jahr mitgestaltet. Dort feierte die Band übrigens vergangenes Jahr ihr 30-jähriges Bestehen.

Wie es weitergeht, wissen Privacy aktuell wegen Corona nicht. „Aber es wird definitiv weitergehen“, betont Schulz. Dafür probt die Band jetzt sogar digital. Weil Bassist Sebastian Leppelt Krankenpfleger in der Lungenfachklinik Bethanien in Solingen ist, wäre eine Bandprobe auf Abstand schon zu risikoreich. Daher nun eine Online-Probe – am Freitag das erste Mal in kompletter Stärke.

Die Band Privacy wurde 1989 als Schülerband an der EMA gegründet – eine Gitarre, ein Bass, ein Keyboard, ein Schlagzeug, ein Sänger. Die Besetzungen wechselten, ihrer Linie blieben die Musiker jedoch treu. Von der Abiparty 1992, bei der Privacy die Hütte abrissen, gibt es sogar noch Bildmaterial – zu sehen heute im Video bei „Kunst und Kultur in Remscheid“ von Maximilian Süss und seinem Team:

www.kuk-remscheid.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Remscheider nach Diebstahl festgenommen
Remscheider nach Diebstahl festgenommen
Remscheider nach Diebstahl festgenommen
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Verzögerung: Terrassen auf der Alten Bismarckstraße sollen erst ab Spätsommer entstehen
Verzögerung: Terrassen auf der Alten Bismarckstraße sollen erst ab Spätsommer entstehen
Verzögerung: Terrassen auf der Alten Bismarckstraße sollen erst ab Spätsommer entstehen
Live-Blog:  Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 
Live-Blog: Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 
Live-Blog: Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare