DSDS-Treffen in Remscheid

Pia-Sophie Remmel: „Dieser Auftritt ist eine Ehre für mich“

Am 18. März erschien ihre erste Single „Ewig“ bei Telamo, am Freitag legt Pia Sophie Remmel nach mit „Magnet“, einem Stück, das sie auch tags darauf auf dem Schützenplatz präsentieren wird.
+
Am 18. März erschien ihre erste Single „Ewig“ bei Telamo, am Freitag legt Pia Sophie Remmel nach mit „Magnet“, einem Stück, das sie auch tags darauf auf dem Schützenplatz präsentieren wird.
  • Andreas Weber
    VonAndreas Weber
    schließen

Remscheider Sängerin Pia-Sophie Remmel tritt beim Open-Air-Eventgarten im Vorprogramm von Beatrice Egli auf.

Pia-Sophie, in unserem letzten Gespräch im März anlässlich der Veröffentlichung Ihrer Debütsingle „Ewig“ haben wir darüber gesprochen, dass es nach der Corona-Zwangspause schön wäre, Sie wieder live in Remscheid zu erleben. Der Eventgarten auf dem Schützenplatz macht es am Samstag möglich – und das direkt auf einerbuchstäblich großen Bühne. Wie groß ist die Vorfreude?

Pia-Sophie Remmel: Ich freue mich wirklich sehr, dass ich nun endlich auch wieder in Remscheid auftreten kann. In den letzten Monaten war ich in vielen Städten unterwegs, aber Remscheid wird für mich immer meine Heimat bleiben. Ich hoffe natürlich, auf viele bekannte Gesichter zu treffen.


Es wird ein besonderer Abend, denn Sie teilen mit dem Topact eine musikalische Startrampe: Deutschland sucht den Superstar. Acht Jahre vor ihnen sang Beatrice Egli bei der 10. DSDS-Staffel und ging 2013 als Gewinnerin hervor. Damals saßen sie als Teenager und riesiger DSDS-Fan vor dem Fernseher. Erinnern Sie sich, wie Sie Beatrice Egli damals erlebt haben?

Remmel: Gemeinsam mit Beatrice Egli auf einer Bühne stehen zu dürfen, ist eine große Ehre für mich. Sie hat in den vergangenen Jahren unglaublich viel erreicht. Ich weiß noch, dass ich mich damals sehr gefreut habe, dass mit Beatrice eine Schlagersängerin die Möglichkeit bekommen hat, DSDS zu gewinnen. Ich habe sie damals als sehr bodenständig und sympathisch wahrgenommen.


Beatrice Egli ist ein Schlagerstar geworden, hat beim SWR ihre eigene Showsendung im Abendprogramm. Ergibt sich am 20. August ein TV-Kontakt für Sie?

Remmel: Das wäre natürlich sehr schön und ich hoffe, dass ich mit meinem Auftritt einen bleibenden Eindruck bei Beatrice hinterlasse.

Wie hat sich Ihre Medienpräsenz seit dem Release von „Ewig“ entwickelt?

Remmel: In den letzten Monaten habe ich viel positives Feedback von allen Seiten bekommen. Meine TV-Premiere mit „Ewig“ hatte ich ja in der ARD bei „Immer wieder sonntags“ mit Stefan Mross.

Einen Tag vor dem Open-Air in Remscheid wird ihre zweite Single „Magnet“ als Stream erscheinen, flankiert von einem Video. Was unterscheidet den Nachfolger von „Ewig“?

Remmel: Meine neue Single „Magnet“ geht in Richtung des klassischen Popschlagers mit einem wahnsinnig eingängigen Ohrwurm-Refrain. Einmal gehört, bekommt man ihn nicht mehr aus dem Kopf. Ich liebe diese Single.

Wie lang haben Sie Zeit, sich auf dem Schützenplatz zu präsentieren? Und auf welche Stücke dürfen sich die Remscheider freuen?

Remmel: Ich werde ca. 40 Minuten auf der Bühne stehen und neben meinen eigenen, teilweise noch unveröffentlichten Songs auch einige große Schlagerhits in meine Setliste einbauen. Lasst Euch überraschen.

Werden Sie allein auf der Bühne sein und Halbplayback singen oder mit instrumentaler Begleitung?

Remmel: Ich werde voraussichtlich alleine auf der Bühne stehen und es wird 100 Prozent Pia-Sophie geben.

Wo wird Ihr Freund Kevin Jenewein an diesem Abend sein: Backstage oder sogar als Duettpartner für ein Stück am Mikro?

Remmel: Da Kevin im Moment viel im Studio ist und an seinem Album arbeitet, werde ich voraussichtlich alleine in Remscheid auftreten, weiß aber, dass, sollte er es nicht schaffen mich zu begleiten, er mir ganz arg die Daumen drücken und in Gedanken bei mir sein wird.

Was wird nach dem Remscheider Auftritt der nächste Schritt in Ihrer Profi-Karriere sein? Gibt es weitere Eckdaten 2022?

Remmel: In den nächsten Wochen und Monaten stehen viele weitere Termine an. Unter anderem arbeite ich mit meinem Produzenten Alex Christensen an meinem Debütalbum und auch sonst ist der ein oder andere Promotion- und TV-Auftritt in Planung, worüber ich aber noch nichts erzählen darf.

Hintergrund

Zur Person: Pia-Sophie Remmel, geboren 9. Mai 2000, nahm mit 14 Jahren an „Remscheid goes talent“ teil. 2017 bewarb sie sich erstmals bei Dieter Bohlen und DSDS, scheiterte aber in den Recalls. 2021 verfehlte sie zwar knapp die „Final Four“ bei DSDS, wurde aber zur besten Sängerin der 18. Staffel.

Tickets: Karten für das Open-Air-Konzert mit der Schweizer Schlagersängerin Beatrice Egli und ihren Support Pia-Sophie Remmel auf dem Remscheider Schützenplatz am Samstag, 20. August (Einlass: 18 Uhr) kosten je nach Kategorie zwischen 29 und 44 Euro.

Weitere Infos: www.openair-eventgarten.de

Passend zum Thema: Junge Schauspieler begeistern im WTT das Publikum

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Energie: Der Lagebericht löst Unbehagen aus
Energie: Der Lagebericht löst Unbehagen aus
Energie: Der Lagebericht löst Unbehagen aus
Familiencafé vereint die Generationen
Familiencafé vereint die Generationen
Familiencafé vereint die Generationen
Sex-Video: Ex-Partner liefern sich lautstarken Streit im Gericht
Sex-Video: Ex-Partner liefern sich lautstarken Streit im Gericht
Sex-Video: Ex-Partner liefern sich lautstarken Streit im Gericht
Heim am Lindenhof könnte 2024 öffnen
Heim am Lindenhof könnte 2024 öffnen
Heim am Lindenhof könnte 2024 öffnen

Kommentare