Luisenstraße

Pflegedienst setzt internationalen Akzent

Houda Plümer hat einen häuslichen Pflegedienst gegründet – auch für Menschen mit Migrationshintergrund. Foto: Michael Schütz
+
Houda Plümer hat einen häuslichen Pflegedienst gegründet – auch für Menschen mit Migrationshintergrund.
  • Frank Michalczak
    VonFrank Michalczak
    schließen

Neues Unternehmen hat seine Schaltzentrale an der Luisenstraße bezogen.

Remscheid Das Haus Luisenstraße 11 ist seit wenigen Wochen Schaltzentrale eines neuen häuslichen Pflegedienstes. Er heißt so wie die Inhaberin: Houda. „Der Vorname steht für Friede, Liebe und den richtigen Weg“, beschreibt Geschäftsführerin Houda Plümer das Leitmotiv ihres internationalen Teams.

Die Pflegerinnen und Pfleger haben ihre familiären Wurzeln in vielerlei Nationen – in der Türkei, in Spanien, in Italien oder Polen. Sie beherrschen somit die Sprachen pflegebedürftiger Menschen, die aus dem Ausland stammen, aber zumeist schon Jahrzehnte in Remscheid leben. Und sie kennen deren kulturellen und religiösen Hintergrund aus ihrem eigenen Erleben. „Dadurch können sie sich in sie hineinversetzen“, erklärt die 41-Jährige über ihre sechs Mitarbeiter, die für sie der „größte Schatz“ seien.

„Es sind Menschen, die uns in ihr Leben lassen.“

Houda Plümer über ihre Patienten

„Kultursensible Pflege“ lautet das Stichwort bei der Ambulanten Pflege Houda GmbH, die sich mit ihren Dienstleistungen an Patienten mit und ohne Migrationshintergrund richtet. „Es ist bei unserer Arbeit unerlässlich, den kompletten Menschen im Auge zu behalten“, erklärt Houda Plümer. Wer um die Sitten, Gebräuche und Traditionen des jeweiligen Heimatlands weiß, sei in der Lage, Verständnis für die individuellen Bedürfnisse und auch für das Verhalten zu entwickeln – von den Patienten und von deren Angehörigen. „Es sind ja Menschen, die uns in ihr Leben lassen. Wir steigen in ihre Welt ein, betreten ihre Wohnung“, erklärt die 41-Jährige. Da gehe es darum, Vertrauen zu gewinnen.

Sie selber hat tunesische und französische Wurzeln, lebt heute mit ihrem Mann in Solingen und wuchs in Hagen auf. Den Berufswunsch, in die Altenpflege zu gehen, habe sie bereits als Jugendliche entwickelt: „Mein Opa war an Demenz erkrankt. Ich wollte ihn unterstützen“, erklärt sie. Heute blickt sie bereits auf 25 Jahre Berufserfahrung zurück. Nach der Ausbildung zur examinierten Altenpflegerin schloss sie diverse Fort- und Weiterbildungen sowie ein Studium der Pflegewissenschaften an. Zuletzt habe sie als Geschäftsführerin und Heimleiterin in diversen Einrichtungen gewirkt.

Der Sprung in die Selbstständigkeit kam nicht von Ungefähr. „Ich habe mich schon seit Jahren damit beschäftigt. Über den Kontakt zu einem Freund kam ich auf Remscheid“, erklärt die Unternehmerin, die den Markt analysierte und feststellte, dass es hier großer Bedarf nach kultursensibler Pflege herrscht – nicht zuletzt wegen der hohen Zahl der sogenannten Gastarbeiter, die in den 60- und 70er- Jahren ins Bergische kamen. „Meine Mutter hatte als junge Frau davon geträumt, später einmal in einem Häuschen in Tunesien zu leben. Aber nach 50 Jahren ist Deutschland ihr Zuhause geworden“, erklärt Houda Plümer, die weiß, dass es vielen Menschen mit Migrationshintergrund so geht.

Diese und alle anderen Ratsuchenden unterstütze sie, wenn es darum geht, Formulare auszufüllen. Auch Fragen zur Einstufung in den Pflegegrad und den dazugehörigen Ansprüchen beantwortet Houda Plümer auf Wunsch. Und sie empfiehlt dringend, die finanzielle Hilfe der Pflegeversicherung in Anspruch zu nehmen – von der Grundpflege bis zur Hilfe im Haushalt.

Dies sei in vielen Fällen auch eine wertvolle Entlastung für Angehörige, die in die Lage versetzt werden müssten, Auszeiten zu nehmen. „Und wenn auch nur für ein paar Stunden“, erklärt die Geschäftsführerin, die sich darauf freut, Remscheid in den nächsten Jahren näher kennenzulernen: „Ich habe dieses Unternehmen nicht gegründet, um reich zu werden“, sagt sie: „Ich habe es getan, um zu helfen.“

Kontakt

Kontakt zu Houda Plümer und zu ihrem Pflegeteam an der Luisenstraße 11.

Telefonisch zu erreichen, Tel. (0 21 91) / 690 610. Per E-Mail: info@houda-pflege.de

Nähere Informationen im Internet:

www.houda-pflege.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Vier Impfstellen sollen in Remscheid das Tempo erhöhen
Vier Impfstellen sollen in Remscheid das Tempo erhöhen
Vier Impfstellen sollen in Remscheid das Tempo erhöhen
Alpaka-Spaziergang ist die beste Bescherung
Alpaka-Spaziergang ist die beste Bescherung
Alpaka-Spaziergang ist die beste Bescherung
Michael Wellershaus: „Täter sind skrupellos und professionell“
Michael Wellershaus: „Täter sind skrupellos und professionell“
Michael Wellershaus: „Täter sind skrupellos und professionell“
E-Busse: Stadtwerke ziehen positive Halbzeitbilanz
E-Busse: Stadtwerke ziehen positive Halbzeitbilanz
E-Busse: Stadtwerke ziehen positive Halbzeitbilanz

Kommentare