Meine erste Platte

Papa hatte sie beim Nena-Konzert im Blick

Anja Wessel entdeckte als 14-jähriger Teenager die Neue Deutsche Welle und war besonders von Nenas „99 Luftballons“ fasziniert. Foto: Roland Keusch
+
Anja Wessel entdeckte als 14-jähriger Teenager die Neue Deutsche Welle und war besonders von Nenas „99 Luftballons“ fasziniert.

Anja Wessel entdeckte die Neue Deutsche Welle durch den Song „99 Luftballons“

Von Peter Klohs

Remscheid. Heute spreche ich mit Anja Wessel über ihre erste Platte. Das Büro der Geschäftsführerin der PR-Agentur Schulz, Wessel und Partner GbR ist an der Hindenburgstraße im Haus des Handwerks, überschaubar, dafür aber mit einer formidablen Kaffeemaschine ausgestattet, was mir sehr entgegenkommt, draußen beginnt gerade Sturm Klaus.

„Meine erste Platte war von Nena“, erinnert sich die 1969 in Waldbröl geborene Anja Wessel. „’99 Luftballons’ ist, soweit ich mich erinnere, 1983 erschienen. Ich war also vierzehn Jahre alt. Die Neue Deutsche Welle hatte gerade begonnen, und ich fand diese Musik sehr cool.“ Anja Wessel ging damals schüchtern in Uwe Rapps Zack-Zack an der Alleestraße. „Ich war unsicher“, verrät die in Remscheid aufgewachsene Wessel, „aber man war sehr freundlich zu mir, also habe ich die Nena-Platte von meinem Taschengeld gekauft. Ich fand diese Musik damals wirklich klasse.“

Auch die Erinnerungen an ihr erstes Konzert sind noch lebendig. „Das war in Köln“, weiß Wessel, „und natürlich war es ebenfalls Nena. Meine Eltern hatten verboten, dass ich Karten für den Innenbereich erhielt. Ich hatte einen Sitzplatz. Und natürlich hatte sich mein Vater heimlich auch Karten für das Konzert gekauft. Er wollte mich im Blick behalten“, erzählt sie. Damals war die Hitparade mit Dieter Thomas Heck eine gerne gesehene Fernsehsendung. So auch bei Anja Wessel, die zu der Zeit lange Streitgespräche mit ihrer Schwester Claudia führte, die ein erklärter Fan von Nino de Angelo war. „Da gab es schon kleine Kämpfe“, verrät Wessel.

Die Begeisterung für Nena begleitete sie einige Jahre. „Bis die ersten Musiker aus der Band ausschieden“, weiß die studierte Wirtschaftswissenschaftlerin zu berichten. „Das muss 1986 oder 1987 gewesen sein.“ Ihre musikalischen Favoriten blieben in der gehobenen deutschen Schlager- oder Popszene: Pur, die Münchner Freiheit, auch Udo Jürgens. „Ich habe immer viel Schlager gehört. Udo Jürgens habe ich auch noch live erlebt“, erinnert sie sich. „In der Kölner Lanxess-Arena. Ein Erlebnis.“

In ihrem Besitz war aber auch eine LP der britischen Pop-Rocker Barclay James Harvest. „Das Konzert in und für Berlin. Das hat mich sehr fasziniert.“ Sie hat das Cover der LP noch genau vor Augen: Dieses Foto von der Wiese vor dem Reichstag, auf der gefühlt einhunderttausend Menschen stehen und die Bühne für die Musiker klein im Hintergrund zu sehen ist.

Hörspiele der „3 Fragezeichen“ werden gestreamt

Heutzutage hört sie Musik nur noch als Hintergrundbeschallung. „In der Familie wurde Radio gehört, also dieser ganz normale Musik-Konsum. Ich kann mich heute nicht mehr hinsetzen und eine Stunde bewusst eine CD hören“, verrät Wessel, „das macht mir keinen Spaß mehr. Das war ein schleichender Prozess. Was ich gerne höre, sind Hörspiele, und dann bevorzugt ‚Die 3 Fragezeichen’. Bis heute erscheinen neue Folgen. Morgen erscheint die nächste. Die Hörspiele streame ich dann. Früher habe ich auch die CDs der drei Fragezeichen gekauft, es dann aber aus Platzgründen gelassen. Durch das Streamen kann ich die Hörspiele überall anhören. Das ist sehr praktisch. Die Nostalgie bleibt dabei natürlich auf der Strecke.“

Auf andere Weise bleibt die Faszination für Musik auf Vinyl jedoch der Familie erhalten. „Mein Neffe ist 14 Jahre alt und hat die Liebe zur LP entdeckt“, erzählt Anja Wessel zum Schluss. „Wir haben dann zusammen auf dem Speicher nach alten LPs gesucht – und tatsächlich eine seltene LP der Beatles gefunden, eine Erstausgabe aus England, leider ohne Cover. Aber die LP wurde fachmännisch gesäubert und gerahmt und hängt im Zimmer meines Neffen an der Wand.“

Anja Wessel

Anja Wessel fand 1983 die Neue Deutsche Welle und besonders Nena „cool“. Heutzutage hört sie Musik nur als Hintergrund. Sie ist begeistert von den Hörspielen der „3 Fragezeichen“ und streamt nach wie vor jede neue Folge. Ihr Neffe entdeckt gerade die Musik auf Vinyl.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
In dieser Telefonzelle gibt es viele Seiten: Awo weiht Bücherbox ein
In dieser Telefonzelle gibt es viele Seiten: Awo weiht Bücherbox ein
In dieser Telefonzelle gibt es viele Seiten: Awo weiht Bücherbox ein

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare