Mit Zeitplan

Osterhoppeln: Kinder erobern die Hüpfburgen im Sturm

Matthias Müller und Francisco Sanchez haben verschiedene Attraktionen mitgebracht, darunter auch das Rutschen-Krokodil. Sehr zur Freude von Jonathan (11).Foto: Doro Siewert
+
Matthias Müller und Francisco Sanchez haben verschiedene Attraktionen mitgebracht, darunter auch das Rutschen-Krokodil. Sehr zur Freude von Jonathan (11).

Aktion in der Sporthalle Jahn geht noch bis zum 24. April. Veranstalter wünscht sich Hüpf-Party vor Freibad-Abriss.

Von Monika Meurs

Remscheid. Der Remscheider SV und der Remscheider Hüpfburgbauer Matthias Müller machen gemeinsame Sache – und das schon zum wiederholten Male. Denn schon seit Jahren laden sie gemeinsam zum „Osterhoppeln“ ein, das nun erneut in der Sporthalle Jahn stattfindet. In der Halle auf der Neuenkamper Straße, zur Verfügung gestellt vom RSV, wird noch bis zum 24. April geballter Hüpfburgen-Spaß geboten.

Ü15-Toben Samstags ab 19 Uhr

Und das nicht nur für die Kleinen: Erstmalig gehört in diesem Jahr an den Samstag-Abenden die Aktions-Landschaft ausschließlich Jugendlichen über 15 Jahren. Die können dann „ganz unter sich“ beim Ü15-Toben jeweils von 19 bis 21.30 Uhr große Sprünge in der gesamten Spaß-Arena machen.

Kinder toben täglich von 11 bis 19 Uhr

Für die jüngeren Abenteuerlustigen stehen täglich, außer Karfreitag, die Türen des Spieleparks von 11 bis 19 Uhr offen.

Absoluter Favorit bei den jungen Hüpfern am Eröffnungstag: die XXL-Rutsche in Form eines Krokodils, durch dessen knautschig-weiches Maul sich hervorragend und völlig angstbefreit herunterrutschen lässt. Aber auch die anderen Burgen und Schlösser sowie der Hindernisparcours wurden im Sturm erobert.

Besonders einfallsreich: das „Pull-Riding“ in Anlehnung an das bekannte, elektrisch betriebene Bull-Riding. Die Kinder sitzen hier auf einem aufblasbaren Delfin, der mit Handseilen von anderen in verschiedene Richtungen gezogen werden kann. Und natürlich landen alle im Falle eines Falles weich.

Den Zwillingen Lara und Luka (11) gefällt alles: „Hauptsache Saltos, die kann man überall machen und bringen den meisten Spaß“, sind sie sich einig. Mia (10) hat ihr Faible für die Krokodil-Rutsche entdeckt: „Kann ich die bitte mit nach Hause nehmen?“

Veranstalter wünscht sich ein Mega-Hoppeln vor dem Freibad-Abriss

Der gebürtige Remscheider Matthias Müller hat Pläne: „Eine größere Turnhalle zum Osterhoppeln, und wir könnten auf dem Gelände des Freibades in Remscheid eine Hüpf-Party veranstalten, bevor das Schwimmbad wie geplant abgerissen wird. Das wäre ein großer Wunsch an Förderverein, Bürgermeister und Sportamt.“
Dazu auch: Freibad: Noch eine Saison vor dem Umbau

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unwetter: Wetterdienst warnt vor schwerem Gewitter
Unwetter: Wetterdienst warnt vor schwerem Gewitter
Unwetter: Wetterdienst warnt vor schwerem Gewitter
23-Jähriger fährt ohne Führerschein
23-Jähriger fährt ohne Führerschein
23-Jähriger fährt ohne Führerschein
Freibad Eschbachtal öffnet am Donnerstag mit Einschränkungen
Freibad Eschbachtal öffnet am Donnerstag mit Einschränkungen
Freibad Eschbachtal öffnet am Donnerstag mit Einschränkungen
Feiertag: Tonnen werden später geholt
Feiertag: Tonnen werden später geholt
Feiertag: Tonnen werden später geholt

Kommentare