Osteopath hilft bei Einschränkungen

Dr. Frank Seidel ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie in der Chirurgisch-Orthopädischen Gemeinschaftspraxis. Foto: Beier
+
Dr. Frank Seidel ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie in der Chirurgisch-Orthopädischen Gemeinschaftspraxis.

Von Dr. Frank Seidel

Ziel des Osteopathen ist es, Dysfunktionen zu beseitigen. Funktionsstörungen von körperlichen Strukturen wie Organen, Gelenken, Muskeln etc. zeigen sich in einer eingeschränkten Bewegung dieser anatomischen Strukturen. Der Osteopath erkennt und therapiert diese gestörten Bewegungen und baut hierbei auf die Kräfte des Körpers zur Selbstregulierung und Heilung. Die Osteopathie kann bei allen Altersgruppen Anwendung finden. Die Indikationen erstrecken sich zum Beispiel von Funktionsstörungen der Muskeln und der Gelenke bis zu Sportverletzungen, Kopfschmerzen, Tinnitus und Beschwerden im Bauchraum. Jedoch hat die Osteopathie auch Grenzen. Tumorerkrankungen, Knochenbrüche oder Notfallsituationen gehören nicht zu den primären Indikationen einer osteopathischen Behandlung. Jedoch können Begleitsymptome dieser Erkrankungen durch einen Osteopathen therapiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Historisches Foto: Wer erkennt die Straße?
Historisches Foto: Wer erkennt die Straße?
Historisches Foto: Wer erkennt die Straße?
Das erste Kirmeswochenende ist ein voller Erfolg
Das erste Kirmeswochenende ist ein voller Erfolg
Das erste Kirmeswochenende ist ein voller Erfolg
Auf dem Schützenplatz drehen sich wieder die Kirmes-Karussells
Auf dem Schützenplatz drehen sich wieder die Kirmes-Karussells
Auf dem Schützenplatz drehen sich wieder die Kirmes-Karussells
Corona: Inzidenz sinkt auf 48,4
Corona: Inzidenz sinkt auf 48,4
Corona: Inzidenz sinkt auf 48,4

Kommentare