Novelle ist Schülern bekannt

-
+
-

Theodor Storm

Lennep -AWe- Die Bezirksvertretung Lennep beschloss am 12. April 1989, für die Erschließung im Gebiet zwischen Ring-/Rader Straße und Christhauser Straße die Bezeichnungen Roswitha-von-Gandersheim-Weg, Claudiusweg, Annette-von-Droste-Hülshoff-Weg, Fontanestraße und Stormstraße zu vergeben. Letztere ist nach Theodor Storm benannt. Der Dichter lebte von 1817 bis 1888. Bekannt war der Jurist für seine Novellen. Seine berühmteste war „Der Schimmelreiter“, die immer wieder gerne in Schulen im Deutschunterricht analysiert wird. Theodor Storm, im norddeutschen Husum geboren, verfasste als 15-Jähriger seine ersten Gedichte. Frühe Werke von ihm wurden in drei ortsansässigen Zeitungen abgedruckt.

Später, während er als Anwalt in Husum, Gerichtsassessor in Potsdam, Kreisrichter in Heiligenstadt sowie zuletzt als Landvogt und Amtsrichter in Husum arbeitete, bezeichnete sich Storm als Lyriker. Gedichte waren die Quelle seiner Erzählungen. Mit Theodor Fontane, Friedrich Hebbel, Wilhelm Raabe und Gottfried Keller gilt er als führender Vertreter des Realismus. Seine Heimatstadt ist bekannt als Graue Stadt am Meer, nach dem Storm-Gedicht „Die Stadt“. In Husum und im übrigen Herzogtum Schleswig spielen viele seiner Erzählungen. Foto: Roland Keusch

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
In dieser Telefonzelle gibt es viele Seiten: Awo weiht Bücherbox ein
In dieser Telefonzelle gibt es viele Seiten: Awo weiht Bücherbox ein
In dieser Telefonzelle gibt es viele Seiten: Awo weiht Bücherbox ein

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare