Russische Folklore aus Lennep

Niemand will mehr das Remscheider Balalaika-Orchester Druschba hören

Das Balalaika-Orchester Druschba ist bekannt für seine farbenfrohen Folklore-Kostüme und sein Können.
+
Das Balalaika-Orchester Druschba ist bekannt für seine farbenfrohen Folklore-Kostüme und sein Können.
  • Melissa Wienzek
    VonMelissa Wienzek
    schließen

Balalaika-Orchester und die Familie Schmidt setzen sich seit Jahrzehnten für die Völkerverständigung ein.

Von Melissa Wienzek

Remscheid. Sie werden seit Februar nicht mehr gebucht, und der Jugendaustausch mit Russland ist auch gestrichen – das Balalaika-Orchester Druschba spürt die Auswirkungen des russischen Angriffskrieges in der Ukraine. „Alles, was mit Russland zu tun hat, ist zurzeit negativ behaftet“, sagt David Schmidt von der Schule für Musik, Tanz und Theater in Lennep. Hier ist das Orchester angesiedelt.

1976, zu Zeiten des Kalten Krieges, von David Schmidts Vater und Musikschulgründer Johannes Schmidt im Sinne der Völkerverständigung gegründet, ist es heute ein 45-köpfiges Ensemble mit jungen Musikern zwischen 6 und 26 Jahren. Viele von ihnen kommen aus der ehemaligen Sowjetunion, aus der Ukraine, aber auch aus anderen Ländern. Einige sind auch aus Lennep. Im Mittelpunkt steht russische Musik, Folklore und Tanz.

Druschba bedeutet Freundschaft – und die wird seit Jahrzehnten gelebt. Nur wird sie dem jungen Ensemble derzeit von anderer Seite ausgeschlagen. Teilweise müssten sich Kinder mit einem russischen Nachnamen sogar unschöne Dinge anhören, hat David Schmidt aus der Community erfahren. Selbst hat er dies noch nicht erlebt. „In dem Fall würden wir aber selbstverständlich sofort eingreifen. Das geht gar nicht.“ Denn die Kinder und Jugendlichen, die bei Druschba Balalaika, Domra, Bajan und Gusli spielten, seien bereits die dritte Generation, die Familien seien vollständig integriert. „Den Kindern gegenüber ist das einfach unfair.“

„Die Musik steht im Mittelpunkt. Sie verbindet.“

Lev Zlotnik

Denn Druschba setzt sich seit jeher für internationale Beziehungen ein. Angeregt durch eine Begegnung Johannes Schmidts mit dem großen russischen Freiheitspolitiker Michail Gorbatschow 1995, entwickelte sich ein intensiver Kontakt zwischen dem Lenneper Ensemble und den Jugendorchestern in Moskau, St. Petersburg und Rostov am Don. Das Kinder- und Jugendensemble trat schon in so mancher Fernsehshow, unter anderem an der Seite von Helene Fischer, in TV-Produktionen oder mit dem Weltstar Ivan Rebroff auf. In ihren farbenprächtigen Folklore-Kostümen und dank ihres hervorragenden Rufs sowie musikalischen Könnens waren die Nachwuchskünstler stets eine gefragte Gruppe.

Bereits mit Helene Fischer auf der Bühne

Doch nun ist diese Verbindung von russischer Seite gekappt worden. Die Tour, die dieses Jahr hätte stattfinden sollen, ist abgesagt. Besonders schmerzhaft: Dieses Jahr hätte dieser Jugendaustausch zehnten Geburtstag. „Ich bedauere das sehr, denn die Menschen in Russland waren uns gegenüber immer sehr aufgeschlossen“, sagt David Schmidt.

Druschba hält an seiner Friedensmission fest – und macht weiter. Jetzt suchen sich die Jugendlichen ein anderes Reiseziel, zudem wird weiterhin wöchentlich in Düsseldorf unter der Leitung von Lev Zlontik geprobt. Er ist selbst vor fast 30 Jahren aus der tschetschenischen Hauptstadt Grosny geflohen, kam 1995 als Flüchtling nach Düsseldorf – und erhielt nur ein Jahr später die musikalische Leitung für das Balalaika-Ensemble Druschba. Für ihn hat sich die Geschichte wiederholt. Viele Worte über seine aktuelle Lage mag er nicht verlieren. Für ihn steht die Arbeit mit den Kindern und jungen Erwachsenen im Vordergrund. „In unseren Proben spielt der Krieg keine Rolle. Die Musik steht im Mittelpunkt – und diese verbindet“, sagt Zlotnik.

Daher freuen sich die Mitglieder nun besonders auf ihr nächstes Konzert: kommende Woche Sonntag, 15. Mai, um 16 Uhr im Bürgerhaus in Düsseldorf-Reisholz. Hier werden übrigens nicht nur russischsprachige Lieder präsentiert. Das Repertoire von Druschba ist international − ganz im Sinne der Freundschaft.

Kurse

Johannes Schmidt will weiter helfen – und bietet nun kostenfreien Unterricht in drei Sparten für Kinder und Jugendliche aus der Ukraine in der Lenneper Schule für Musik, Tanz und Theater an. Infos gibt es hier: jugendmusikundkunstschule.de

druschba-orchester.de

Passend zum Thema: Druschba - Russische Folklore reißt das Publikum mit

Standpunkt von Melissa Wienzek: Botschafter für Frieden

melissa.wienzek@rga.de

Johannes Schmidt weiß genau, was Druschba bedeutet. Der Lenneper lebt sie. Bereits zur Zeit des Eisernen Vorhangs in den 70er-Jahren reiste er mit seinem ersten Balalaika-Ensemble in die ehemalige Sowjetunion – eine Sensation. Schließlich kamen da Musiker aus Deutschland, um die russische Ursprungsmusik darzubieten. Dennoch hielt er daran fest – und ließ stets das verbindende Element, die Musik, für sich selbst sprechen. Über die Jahre sind so viele internationale Freundschaften geschlossen.

Das Balalaika-Ensemble nimmt daher eine wichtige Botschafterrolle ein: Es steht für Völkerverständigung, für Frieden. Und dies gelingt über die Kultur. Daher ist es gerade jetzt wichtig, dass das Orchester weitermacht – und sich nicht von äußeren Einflüssen von dem Weg abbringen lässt. Zumal die jungen Talente nichts für den Krieg eines einzelnen Despoten können. Genauso wenig wie diejenigen Russen, die hier leben.

Lesen Sie auch: Déjà Vu bietet Partys im Mai

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Tierheim: Fröhliche Stimmung, düstere Aussichten
Tierheim: Fröhliche Stimmung, düstere Aussichten
Tierheim: Fröhliche Stimmung, düstere Aussichten
S 7: Diese Fahrten fallen heute aus
S 7: Diese Fahrten fallen heute aus
S 7: Diese Fahrten fallen heute aus

Kommentare