Wahl NRW 2022

Niedrige Wahlbeteiligung: So viele Menschen sind im Bergischen zur Wahl gegangen

Viele Menschen haben ihr Wahlrecht nicht wahrgenommen.
+
Viele Menschen haben ihr Wahlrecht nicht wahrgenommen.

Wahlbeteiligung in Remscheid, Radevormwald, Wermelskirchen, Burscheid und Hückeswagen - und ungültige Stimmen.

Die niedrige Wahlbeteiligung bei der Wahl in NRW sorgt für viele Diskussionen und Sorgen. NRW-weit haben nur 55,5% der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. In weiten Teilen des Bergischen Landes lag die Wahlbeteiligung sogar noch niedriger.

Von 128 Wahlkreisen in NRW hatte Köln II mit 68,8% die höchste Wahlbeteiligung - die niedrigste gab es in den Wahlbezirken Wuppertal I, Gelsenkirchen II und Duisburg III.

Das Bergische Land insgesamt zählt zu den Kommunen mit eher niedriger Wahlbeteiligung. In Remscheid, Radevormwald, Solingen und Teilen Wuppertals lag die Wahlbeteiligung deutlich unter dem NRW-Durchschnitt.

Wahlbeteiligung in Remscheid

In Remscheid die Wahlbeteiligung in noch deutlich unter dem NRW-Durchschnitt - in der Stadt Remscheid haben nur 50,28% der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. Fast jeder zweite Wahlberechtigte hat sich also nicht an der Abstimmung beteiligt. In Radevormwald, das zusammen mit Remscheid einen Wahlkreis bildet, waren es 54,50% Wahlbeteiligung.

Positive Ausreißer: Der Rheinisch-Bergische Kreis II, Wermelskirchen und Hückeswagen

Über dem NRW-Durchschnitt lag die Wahlbeteiligung in Wermelskirchen - in der Stadt selbst gingen 59,41% der Menschen zur Wahl. Im benachbarten Burscheid waren es 52,86%. Insgesamt betrachtet gehört der Wahlkreis Rheinisch-Bergischer Kreis II zu den eher positiven Ausreißern - mit einer Wahlbeteiligung von 61,8%. Im NRW-weiten Ranking liegt er auf Platz 15 von 128 (siehe Liste unten).

Auch in Hückeswagen haben mehr Menschen als anderswo von ihrem Recht zu wählen Gebrauch gemacht. Hier lag die Wahlbeteiligung bei 57,10%.

WahlkreisWahlbeteiligung
1. Köln II68,8%
2. Münster III - Coesfeld III68,5%
3. Essen IV67,2%
...
15. Rheinisch-Bergischer Kreis II61,8%
...
...
56. Oberbergischer Kreis I56.5%
...
91. Wuppertal III - Solingen II52,8%
...
103. Solingen I51,5%
....
110. Remscheid - Oberbergischer Kreis50,3%
...
126. Wuppertal I45,4%
127. Gelsenkirchen II43,6%
128. Duisburg III38,1%

Die Zahl der ungültigen Stimmen lag in allen Kommunen bei etwa 1 %. Aufs gesamte Stadtgebiet von Remscheid betrachtet haben von 46.316 Wählern 555 Wahlberechtigte bewusst oder unbewusst eine ungültige Erststimme abgegeben. In Radevormwald haben 8844 Menschen gewählt - 110 haben eine ungültige Stimme abgegeben.

In Wermelskirchen waren 141 Erststimmen ungültig, in Burscheid 70 von 7409 und in Hückeswagen 63 von 6617 Erststimmen.

Was sagen Oberbürgermeister und CDU-Chef zum Wahlergebnis?

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Energie: Der Lagebericht löst Unbehagen aus
Energie: Der Lagebericht löst Unbehagen aus
Energie: Der Lagebericht löst Unbehagen aus
Familiencafé vereint die Generationen
Familiencafé vereint die Generationen
Familiencafé vereint die Generationen
Gassen oder Krause: SPD hat am Samstag gewählt
Gassen oder Krause: SPD hat am Samstag gewählt
Gassen oder Krause: SPD hat am Samstag gewählt
Sex-Video: Ex-Partner liefern sich lautstarken Streit im Gericht
Sex-Video: Ex-Partner liefern sich lautstarken Streit im Gericht
Sex-Video: Ex-Partner liefern sich lautstarken Streit im Gericht

Kommentare