Blaulicht

Mord in Remscheid: Täter brachte illegale Waffe mit

+

Der 74-Jährige, der am Dienstagvormittag zunächst seine Lebensgefährtin und dann sich selbst erschossen hat, ist mit einer Pistole in der Wohnung am Henkelshof erschienen.

Es war eine illegale Pistole, mit der der 74-jährige Mann am Dienstag zunächst seine seine Lebensgefährtin (71) und dann sich selbst erschossen hat. Die verhältnismäßig kleine Waffe, Kaliber 22, trug der Mann bei sich, als er die Wohnung seiner Partnerin in dem Hochhaus am Henkelshof betrat. Von einer geplanten Tat mag die Staatsanwaltschaft gleichwohl nicht sprechen.

Beziehungsdrama im Hochhaus

 © Holger Battefeld
 © Holger Battefeld
 © Holger Battefeld
 © Holger Battefeld
 © Holger Battefeld
 © Holger Battefeld
 © Holger Battefeld
 © Holger Battefeld
 © Holger Battefeld
 © Holger Battefeld
 © Holger Battefeld
 © Holger Battefeld
 © Holger Battefeld
 © Holger Battefeld

Das Motiv des erweiterten Selbstmordes sehen die Ermittler in der Persönlichkeit des 74-Jährigen. Mit der Lenneperin bildete er seit annähernd fünf Jahren ein Paar, doch er habe versucht, „das Leben seiner Partnerin zu kontrollieren“, sagt Staatsanwalt Torsten Michael Meyer. Eine Freundin der 71-Jährigen habe er zudem nicht gemocht. Ihretwegen soll es häufiger zum Streit gekommen sein.

Von einem Streit gehen die Ermittler auch am Tattag aus. Dabei habe der Mann die Pistole gezückt und seiner Partnerin im Treppenhaus in den Kopf geschossen. Sie verstarb kurz darauf. Danach schoss sich der Mann in der Wohnung in den Mund. Dennoch sah er sich noch in der Lage, den Rettungskräften, die von Nachbarn gerufen worden waren, die Tat zu gestehen. Kurz darauf starb auch er.

Für die Pistole besaß der Mann keine Erlaubnis, für ein Gewehr hatte er eine Waffenbesitzkarte. ric

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Remscheider nach Diebstahl festgenommen
Remscheider nach Diebstahl festgenommen
Remscheider nach Diebstahl festgenommen
Verzögerung: Terrassen auf der Alten Bismarckstraße sollen erst ab Spätsommer entstehen
Verzögerung: Terrassen auf der Alten Bismarckstraße sollen erst ab Spätsommer entstehen
Verzögerung: Terrassen auf der Alten Bismarckstraße sollen erst ab Spätsommer entstehen
Live-Blog:  Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 
Live-Blog: Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 
Live-Blog: Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare