Politik

WiR möchte mehr zum KOD wissen

Waltraud Bodenstedt ist Sprecherin der WiR-Ratsgruppe. Foto: RK
+
Waltraud Bodenstedt ist Sprecherin der WiR-Ratsgruppe.

Die Wählergemeinschaft WiR hat für die kommende Sitzung des Hauptausschusses am 21. Januar eine Anfrage zur personellen Ausstattung des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD) gestellt.

Die Verwaltung solle darlegen, wie viele Mitarbeiter der KOD ohne Sondermaßnahmen zum Beispiel wegen Corona im Innen- und Außendienst sowie in der Leitstelle hat, heißt es in dem Schreiben. Man habe bereits mit mehreren Anfragen versucht, „die inhaltlichen Aufgabenbereiche und die Gesamtpersonalstärke des KOD transparent zu machen“, schreiben die WiR-Ratsmitglieder Waltraud Bodenstedt und Roland Kirchner zur Begründung. 

Die Verwaltung habe im August aber nur auf eine für den Winter geplante Vorlage verwiesen, die den Personalbedarf erläutern sollte. Stattdessen habe es in der letzten Ratssitzung aber eine Beschlussvorlage gegeben, um weitere Mitarbeiter für den KOD einstellen zu können. „Eine Personalbemessung für die gesamte Abteilung anhand der im Grundlagenkonzept festgelegten Aufgabenbereiche wurde auch hier nicht erklärt.“ -wey-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Vier Impfstellen sollen in Remscheid das Tempo erhöhen
Vier Impfstellen sollen in Remscheid das Tempo erhöhen
Vier Impfstellen sollen in Remscheid das Tempo erhöhen
Alpaka-Spaziergang ist die beste Bescherung
Alpaka-Spaziergang ist die beste Bescherung
Alpaka-Spaziergang ist die beste Bescherung
E-Busse: Stadtwerke ziehen positive Halbzeitbilanz
E-Busse: Stadtwerke ziehen positive Halbzeitbilanz
E-Busse: Stadtwerke ziehen positive Halbzeitbilanz
Michael Wellershaus: „Täter sind skrupellos und professionell“
Michael Wellershaus: „Täter sind skrupellos und professionell“
Michael Wellershaus: „Täter sind skrupellos und professionell“

Kommentare