MKS-Chöre streamen Weihnachtskonzerte

Kinder und Jugendliche traten in der Pauluskirche auf

Von Peter Klohs

Remscheid Es ist in der heutigen Zeit nicht immer leicht zu entscheiden, ob ein Konzert durchgeführt oder abgesagt werden soll. Der Kinder- und Jugendchor „Voices“ der Musik- und Kunstschule Remscheid hat sein traditionelles Weihnachtskonzert nicht abgesagt. Unter 2-G-Plus-Regeln durften am Vorabend des dritten Advents neben den Sängerinnen und Sängern sowie deren Leiterin Astrid Ruckebier noch zwei weitere Musiker in der Pauluskirche in Hasten anwesend sein. Der eine und andere Elternteil fand sich ebenso ein, so dass die Gästeanzahl sehr überschaubar blieb.

Das Konzert des Kinderchores um 16 Uhr und das des Jugendchores um 19 Uhr wurden gestreamt. Wer mochte, konnte die Musik aus dem eigenen Wohnzimmer genießen. Der Kinderchor führte das kurze Musical „Von Fremden in der Nacht“ auf, ein Stück, das die in Lüttringhausen lebende Familie um Antje und Jürgen Kammin erdacht hatte und in dem es um den Ochsen Ilja geht, der sehr sauer darüber ist, sein Lager mit Fremden teilen zu müssen. Es dauert etwas, bis der Ochse merkt, dass man mit Fremdenfeindlichkeit nicht weiter kommt. Höhepunkt der Aufführung ist das Friedenslied, das der Kinderchor in sieben verschiedenen Sprachen singt.

Das Konzert des Jugendchores begann etwas verspätet. Das Glockengeläut der Pauluskirche machte für zehn Minuten das Musizieren unmöglich, sorgte jedoch für ein angenehmes Adventsgefühl. Als es losging, stand zunächst Georg Friedrich Händel im Mittelpunkt, dessen „Hirtenmusik“ auf zwei Blockflöten gespielt wurde.

Anschließend sang der Chor „Joy to the world“ und „Tochter Zion“ vom gleichen Komponisten, bevor die zwölfjährige Tara Blankenberg ihre solistischen Fähigkeiten im von Michael Praetorius Anfang des 17. Jahrhunderts komponierten Liedes „Es ist ein Ros’ entsprungen“ beweisen durfte. Des Weiteren standen Gospelmusik und Pop auf dem Programm des Jugendchores.

Interessierte finden Infos zu den Chören auf mks-remscheid.de. Freitags wird im Gemeindesaal der Citykirche (Vaßbender-Platz) geprobt. Ansprechpartnerin ist Astrid Ruckebier (Tel. 0170 96 21 35 3).

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Gebrauchtwagen werden auch in Remscheid zur Mangelware
Gebrauchtwagen werden auch in Remscheid zur Mangelware
Gebrauchtwagen werden auch in Remscheid zur Mangelware
„Gefahrenpotenzial“: Hasten hat noch einen weiteren Schandfleck
„Gefahrenpotenzial“: Hasten hat noch einen weiteren Schandfleck
„Gefahrenpotenzial“: Hasten hat noch einen weiteren Schandfleck
Theodor-Heuss-Platz: Autofahrer übersieht Treppe
Theodor-Heuss-Platz: Autofahrer übersieht Treppe
Theodor-Heuss-Platz: Autofahrer übersieht Treppe
Corona: Fünfthöchste Inzidenz in Deutschland- Quarantänen für Kita-Gruppen und Klassen
Corona: Fünfthöchste Inzidenz in Deutschland- Quarantänen für Kita-Gruppen und Klassen
Corona: Fünfthöchste Inzidenz in Deutschland- Quarantänen für Kita-Gruppen und Klassen

Kommentare