Service

Mit Flexibilität will Remscheid den Staus im Meldewesen begegnen

Sondertermine, wann immer es personell geht: Tabitha Henn, Abteilungsleiterin Bürgerservice.
+
Sondertermine, wann immer es personell geht: Tabitha Henn, Abteilungsleiterin Bürgerservice.
  • Andreas Weber
    VonAndreas Weber
    schließen

Der Bürgerservice kehrt weitgehend zur Normalität zurück.

Von Andreas Weber

Remscheid. Die Lage im städtischen Meldewesen hat sich nach den Schwierigkeiten in der Hochphase der Pandemie entspannt. „Wir sind bemüht, keine Staus mehr aufkommen zu lassen“, stellt Tabitha Henn, Abteilungsleiterin Bürgerservice und Wahlen, fest. „Momentan sind wir auf dem normalen Stand vor der Pandemie.“ Die Devise lautet: „Durch Flexibilität keine Berge entstehen lassen.“ Die Wartezeiten im Kfz-Zulassungswesen liegen zwischen zwei und drei Wochen, bei Ausweisen (Perso und Reisepass) sind es zwischen vier und fünf Wochen.

Bei den 13 Mitarbeiter(innen) im Front-Bereich und weiteren 12 im Back-Office gibt es zwar krankheitsbedingt immer wieder Einschränkungen, aber wenn es die Personallage zulässt, werden Sondertermine angeboten. 2021 wurde über mehrere Monate die Sonderaktion „terminlose Passstelle“ gefahren, um Druck aus dem Kessel zu nehmen. Auch darüber hinaus setzt die Meldestelle darauf, freie Minuten zu nutzen. „Ich schaue mir jeden Morgen die Personallage an, wenn irgendmöglich hauen wir Zusatztermine raus“, erklärt Henn. Dienstag wurden 160 zusätzliche Zeitfenster für Ausweise geöffnet, die ruckzuck vergeben waren. Das Interessante bei der Online-Vergabe (auf der städtischen Homepage unter „Termine buchen“): Wenn jemand kurzfristig storniert, wird der Termin umgehend wieder vergeben.

Leidig ist allerdings für den Bürgerservice, dass von den 424 vergebenen Terminen Dienstag 39 nicht wahrgenommen wurden, ohne abzusagen. Henn bittet deshalb dringend darum, bei Nichterscheinen Bescheid zu geben. 35 Tage im Voraus kann gebucht werden. Auch spontanes, persönliches Vorbeikommen ist zu den Geschäftszeiten im Ämterhaus möglich. Tickets werden dann gezogen, Wartezeiten sind möglicherweise einzukalkulieren für kurzfristige Kfz-Angelegenheiten und das Abholen von Dokumenten.

Seit einem Jahr ist auch die Online-Zulassung für Fahrzeuge (unter anderem Neuzulassungen und Umschreibungen) möglich nach persönlicher Verifizierung am Bildschirm.

www.remscheid.de

Passend zum Thema: Digitalisierung in der Verwaltung - Remscheid kann Frist nicht halten

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kreutzer: „Manager ist kein Messias“
Kreutzer: „Manager ist kein Messias“
Kreutzer: „Manager ist kein Messias“
3. Oktober: Bäcker, Blumen, Tankstelle - Wer darf öffnen?
3. Oktober: Bäcker, Blumen, Tankstelle - Wer darf öffnen?
3. Oktober: Bäcker, Blumen, Tankstelle - Wer darf öffnen?
Welche Hochhäuser sind hier zu sehen?
Welche Hochhäuser sind hier zu sehen?
Welche Hochhäuser sind hier zu sehen?
Stadt warnt vor Portalen im Internet
Stadt warnt vor Portalen im Internet
Stadt warnt vor Portalen im Internet

Kommentare