Hückeswagen

Miss Germany 2023: Diese Kandidatin aus Hückeswagen ist im Halbfinale

Gina Stellbrinck (32) aus Hückeswagen hat es in die Top 20 bei Miss Germany 2023 geschafft.
+
Gina Stellbrinck (30) aus Hückeswagen hat es in die Top 20 bei Miss Germany 2023 geschafft.

Auch Bruce Darnell war begeistert: Gina Stellbrinck aus Hückeswagen hat es in die Top 20 geschafft. Jetzt geht´s ins Miss Germany Camp - Finale ist im März im Europa-Park Rust.

Hückeswagen. Eine Frau aus dem Bergischen gehört zu den Top 20: Gina Stellbrinck aus Hückeswagen hat weiter die Chance auf den Miss-Germany-Titel 2023. Im Oktober hatte sie es in die Top 40 geschafft - jetzt steht fest: Sie ist auch im Halbfinale der Top 20 dabei! Im Januar kämpfen die verbliebenen Kandidatinnen im „Miss Germany Camp“ um den Einzug ins Finale. Das steht dann im März 2023 im Europa-Park Rust an.

Gina Stellbrinck kommt aus Hückeswagen, arbeitet nach Angaben auf der Miss-Germany-Homepage als Content-Managerin bei einer großen Baumarktkette. Aber das ist nicht alles: Nach Feierabend und am Wochenende hat sie sich ihr zweites Standbein aufgebaut.

Die Hückeswagenerin verkauft Deko aus Beton und Holz in einem eigenen Onlineshop - und gibt ihr Wissen in Workshops weiter. „Sie möchte andere Frauen für das Handwerk begeistern und somit Stereotypen aufbrechen“, heißt es in ihrer Vorstellung.

Genau um dieses zweite Standbein ging es auch im November im Viertelfinale von Miss Germany. Denn die Entscheidung über den Einzug in die Top 20 fiel im so genannten „Network Experience“ im Europa-Park Rust. Denn „nur“ Schönheit allein reicht nicht, um Miss Germany 2023 zu werden.

Miss Germany 2023: „Nur Schönheit“ reicht nicht

Auch geschäftstüchtig müssen die Kandidatinnen im Finale sein: Der Schönheits- und Talentwettbewerb ist zu einer Plattform für Frauen mit Zukunftsvisionen und Missionen geworden. Im Viertelfinale erarbeiteten die Teilnehmerinnen zukunftsweisende Konzepte für ihre ganz eigene Geschäftsidee - quasi als Grundlage für einen „Pitch“, also die Geschäftspräsentation.

Entsprechend locken die Gewinnerin von Miss Germany 2023 nicht nur Bekanntheit und viele Fotoshootings - sondern auch eine Fördersumme von 25.000 Euro. Im Networking-Camp ging es um die Frage, wie die Bewerberinnen diese Fördersumme für ihr eigenes Business aufwenden würden.

Halbfinale: Gina Stellbrinck aus Hückeswagen ist @atelier_­florentine

Die 30-jährige Gina Stellbrinck aus Hückeswagen hat offenbar mit ihrem Beton- und Holz-Business ein solides Fundament mitgebracht. In ihrer Bewerbung schwärmt sie von ihrem zweiten Standbein: „Jeden Tag darf ich dazulernen – ob Einkauf, Verkauf, Marketing oder Buchhaltung, es wird nie langweilig“, heißt es darin: „Am liebsten bin ich aber in meiner Werkstatt und probiere neue Produktideen aus. Es ist ein schönes Gefühl, dass ich mit meiner Kunst Menschen eine Freude bereiten kann und dazu beitrage, dass ihr Zuhause zu einem noch schöneren Ort wird.“

Dazu passt auch das Lebensmotto der Hückeswagenerin: Just do it. „Probiere einfach aus, wenn dich etwas interessiert und finde so eine Passion für dich. Es ist unglaublich erfüllend, die eigene Leidenschaft auszuleben. Egal, ob beruflich oder in der Freizeit.“ Da passt die Bewerbung als Miss Germany 2023 perfekt ins Bild.

In der Jury überzeugte sie nicht nur die Miss-Germany-Macher, sondern auch den prominenten Juror Bruce Darnell. Er wird auch im Halbfinale dabei sein. Die Miss-Germany-Organisation verspricht weitere prominente Experten, die Coachings und Workshops für die Halbfinalistinnen anbieten. Und sicherlich auch den ein oder anderen Networking-Kontakt knüpfen werden.

Neben Gina Stellbrinck aus Hückeswagen sind fünf weitere NRW-Kandidatinnen unter den Top 20: Catharina (25) aus Bonn, Joana (33) aus Essen, Romy (30) und Vanessa (30) aus Köln und Eva (22) aus Schöllkrippen.
Mehr Nachrichten aus Hückeswagen.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Lüttringhausen: Unfall mit sechs Autos
Lüttringhausen: Unfall mit sechs Autos
Lüttringhausen: Unfall mit sechs Autos
Hindenburgstraße: Zwei Eröffnungen an nur einem Tag
Hindenburgstraße: Zwei Eröffnungen an nur einem Tag
Hindenburgstraße: Zwei Eröffnungen an nur einem Tag
Busse: Donnerstag und Freitag drohen Streiks
Busse: Donnerstag und Freitag drohen Streiks
Busse: Donnerstag und Freitag drohen Streiks
Nachfrage bei der Rentenberatung ist stark gestiegen
Nachfrage bei der Rentenberatung ist stark gestiegen
Nachfrage bei der Rentenberatung ist stark gestiegen

Kommentare