Mein Leben als Papa

Fünf Milliarden Zugvögel über uns – und Michel ist der Boss

Für die letzten Zugvögel-Schwärme ging Michel noch mal vor die Tür.
+
Für die letzten Zugvögel-Schwärme ging Michel noch mal vor die Tür.

RGA-Redakteur Gunnar Freudenberg erzählt vom Alltag mit seinen Söhnen Hannes (7) und Michel (4).

Jedes Jahr ziehen rund 50 Milliarden Vögel von einem Teil der Erde zum anderen. Wenn es kälter wird, sind allein von Europa aus rund fünf Milliarden Vögel unterwegs in den Süden. Die meisten von ihnen fliegen direkt über unserem Haus. So zumindest kommt es Hannes und Michel vor, als die Scharen einfach nicht aufhören wollen, uns mit lautem Getöse ein Naturschauspiel zu bieten. „Das sind ja Milliarden“, zeigen sie sich überzeugt.

Es gibt wiederkehrende Ereignisse und Situationen im Leben, da halten generationsübergreifend alle mit einem Lächeln im Gesicht kurz inne. Zum Beispiel, wenn der erste Schnee des Jahres fällt. Oder wenn ein Eichhörnchen den Weg kreuzt. „Guck mal, n Eichhörnchen“, heißt es nicht nur im Loriot-Film „Pappa ante portas“. Auch ich sage diesen Satz immer wieder. Und bei uns im Garten laufen viele Eichhörnchen rum. . .

Alle Teile von „Mein Leben als Papa“

Zugvögel am Himmel gehören auf jeden Fall auch in die Kategorie der Glücklichmacher. Und wer sie am Himmel bemerkt, ist besonders stolz. So wie Michel an besagtem Tag. „Ich hab sie zuerst gesehen“, wiederholt er mehrfach, während ich alle Fenster im Wohnzimmer aufreiße, damit wir einen ungestörten Blick auf die Kraniche haben. Hannes interessiert sich vor allem für die charakteristische V-Formation, in der die tierischen Pendler über uns hinwegziehen.

„An welcher Position würdet ihr am liebsten fliegen?“, frage ich die Jungs. Hannes versteht die Frage nicht. „Vorne und hinten – ist doch eigentlich egal, die wechseln sich doch eh ab“, antwortet er – und ich verstehe, dass ich ihm das mit dem Windschatten wohl nicht mehr erklären muss. Michels Antwort ist direkter: „Ich will der Boss sein und vorne fliegen“, sagt er klipp und klar.

„Mein Leben als Papa“ gibt es als Buch für 12,90 Euro in den RGA-Geschäftsstellen, im Handel und im Internet:bergisch-bestes.de

Schwarm um Schwarm fliegt vorbei. Immer entdeckt irgendwer noch einen. Und noch einen. „Aber ich hab sie zuerst gesehen“, wiederholt Michel immer wieder. „Wenn ihr Zugvögel wärt – wohin würdet ihr fliegen?“, stelle ich eine neue Frage, obwohl die beiden Brüder gar nicht bei Laune gehalten werden müssen.

Hannes entscheidet sich für England, sein All-Time-Lieblingsland. Michel würde jetzt schon gerne nach Dänemark fliegen. Und ganz ehrlich: Ich würde mich auch lieber wie Nils Holgersson auf eine Wildgans setzen und losfliegen, wenn ich an unsere achtstündige Autofahrt im nächsten Sommer nach Dänemark denke. . .

Immer mehr Nachbarn sind von den Zugvögeln und ihrem lauten Geschnatter inzwischen an die frische Luft gelockt worden und schauen mit uns gemeinsam in den Himmel. Kinder wie Senioren, alle gleichermaßen fasziniert. Und gewiss hat den einen oder anderen bei der Aussicht auf kalte und dunkle Wintertage, die bald folgen werden, das Fernweh gepackt. Mich auch.

Schon jetzt freue ich mich auf die Rückkehr der Zugvögel im kommenden Frühjahr. Wenn es nach uns geht, dürfen alle fünf Milliarden Vögel dann gerne wieder direkt über unser Haus fliegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Metallverwerter retten Lenneper Gans
Metallverwerter retten Lenneper Gans
Metallverwerter retten Lenneper Gans
Drogerie und Markt beim Aldi im Südbezirk: „Weg wird steinig“
Drogerie und Markt beim Aldi im Südbezirk: „Weg wird steinig“
Drogerie und Markt beim Aldi im Südbezirk: „Weg wird steinig“
TBR: So steht es um die Abfallgebühren für 2023
TBR: So steht es um die Abfallgebühren für 2023
TBR: So steht es um die Abfallgebühren für 2023

Kommentare